Gedenkminute für Felix May bei allen Spielen im Fußballkreis

Anzeige
Felix May starb Dienstag im Alter von 73 Jahren. (Foto: Adler Riemke)

Bochum - Nicht nur in Riemke herrscht große Trauer, dass Felix May nach kurzer, schwerer Krankheit am 4. Juni im Alter von 73 Jahren verstorben. Zu seinen Ehren bittet der Fußballkreis Bochum bei allen Begegnungen des letzten Punktspieltages an diesem Wochenende um eine Gedenkminute.

Fast 60 Jahre Mitglied bei Adler Riemke

Felix May war seit April 1957 Mitglied von DJK Adler Riemke. Im Mittelpunkt seines Handels stand der „Dienst an jungen Menschen“. Als Schüler- und Jugendwart, Übungs- und Jugendleiter, Vereinsvorsitzender und Ehrenjugendleiter wirkte er seit fast 60 Jahren zum Wohle „seines“ Vereins. In seiner aktiven Zeit bestritt er mehr als 650 Spiele für die Adler. 29 Jugendbegegnungen in Frankreich, die Annäherung an die englische Partnerstadt Sheffield und der stete Austausch mit den „Wisewood Junior Fottball-Club“ waren seine „Baustellen“. Sein Lebenswerk bedeutete das 1987 erbaute Vereinsheim.

Seit 1973 und damit fast 30 Jahre war Felix May für den Fußballkreis Bochum tätig. Hier übte er scheibar unermüdlich das Amt des Staffelleiters aus- sein besonderes Interesse galt jedoch der „außersportlichen Jugendarbeit”.

Aktiv in der Gemeinde

Ferner war der Verstorbene in der Riemker Gemeinde „St. Franziskus” aktiv, im Pfarrgemeinderat oder und bei zahlreichen Pfarrfesten. „ Wir haben einen Freund verloren, einen tadellosen Sportler und Zuhörer für die Anliegen unserer Mitglieder. Ein großer Riemker ist von uns gegangen“, betont Guido Kenkmann, Geschäftsführer von DJK Adler Riemke.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.