Auf die Zukunft Einfluss nehmen - Internationale wissenschaftliche Konferenz im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets zu betrieblicher Mitbestimmung

Anzeige
Bochum: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets | Um das Wissen und die Erfahrungen in Bezug auf die betriebliche Mitbestimmung international vergleichend auszutauschen, veranstaltet das Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität, die Abteilung Soziologie, Migration, Mitbestimmung der Fakultät für Sozialwissenschaft der RUB und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung und der Volkswagen AutoUni Wolfsburg ab Mittwoch, den 21. August 2013, eine dreitägige Konferenz („Workers’ Participation at Plant Level“).

Die Konferenz findet die ersten zwei Tage im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets in Bochum statt. Am Freitag, 23. August 2013, findet der Konferenzabschluss mit dem VW-Management und VW-Betriebsrat in Wolfsburg statt.

Das internationale Spektrum der Beiträge reicht – neben dem Gastland – von Großbritannien bis Italien, Russland, Südkorea, China, Nord- und Südamerika, Indien und Südafrika.

Internationale Perspektive muss ergänzt werden
Das Wissen über Arbeitszusammenhänge und Betriebsverfassungen hat im Rahmen der Globalisierung der Wertschöpfungsprozesse, Unternehmen und Arbeit in den vergangenen zwanzig Jahren deutlich zugenommen. Jüngste Forschungen über die nationalen Prägungen von Tarifverhandlungen konnten dazu nützliche Einblicke und vorweisbare Ergebnisse liefern. Dennoch ist der Forschungsstand zu betrieblicher Mitbestimmung am Arbeitsplatz und auf Unternehmensebene aus einer international vergleichenden Perspektive recht dünn, auch wenn das bisher Erreichte von großer Bedeutung bei der internationalen Zusammenarbeit der unterschiedlichen Mitarbeitervertretungen ist.

Die auf der Konferenz erarbeiteten und zusammen getragenen Ergebnisse werden im Anschluss in einer umfangreichen Publikation veröffentlicht werden.

Link
http://www.isb.rub.de/mam/content/tagungen/workers...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.