Tarifverhandlung

Beiträge zum Thema Tarifverhandlung

LK-Gemeinschaft
Warnstreik bei der Post

Heute Warnstreik bei der Post
Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu vollschichtigen Warnstreiks auf

Nachdem die Arbeitgeber in der zweiten Runde der Tarifverhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Deutschen Post AG am 03./04. September kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt hatten, ruft ver.di für den heutigen heutigen Mittwoch 09.September.2020 zu vollschichtigen Warnstreiks auf, um Druck auf den Konzern auszuüben. „Wir haben in der zweiten Runde der Tarifverhandlungen den Eindruck gewonnen, dass die DP AG ihre Beschäftigten mit einer...

  • Gelsenkirchen
  • 09.09.20
LK-Gemeinschaft
Tarifverhandlung im Gebäudehandwerk gehen weiter

Tarifrunde für 700.000 Beschäftigte geht weiter
Gebäudereinigung: Höhere Löhne für „Hygiene-Experten“ gefordert

 Sie halten Schulen, Krankenhäuser und Büros sauber – müssen aber trotz Mehrbelastungen durch die Corona-Pandemie bislang auf eine Lohnerhöhung warten. Für die rund 700.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) deutlich mehr Geld. „Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig die oft unsichtbare Arbeit von Reinigungskräften ist. Die Beschäftigten, die sich teils täglich einem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen, erwarten mehr...

  • Gelsenkirchen
  • 03.09.20
LK-Gemeinschaft
Tarifverhandlung im Öffentlichen Dienst

Tarifverhandlung im öffentlichen Dienst
Enttäuschender Auftakt der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen - Faires Lohnangebot nicht in Sicht

Nach dem Ende der ersten Runde in den Tarifverhandlungen am 01. September. 2020 für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen stellt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fest: "Der Verhandlungsauftakt war enttäuschend. Zwar haben die Arbeitgeber freundliche Worte für die Leistung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst gefunden, ein faires Angebot für Lohnsteigerungen ist jedoch nicht in Sicht. Sie jammern über eine angeblich angespannte...

  • Gelsenkirchen
  • 02.09.20
LK-Gemeinschaft
Deutsche Bundespost

ver.di fordert Arbeitgeber zur Vorlage eines Angebotes auf
Tarifrunde bei der Deutschen Post AG: Verhandlungsauftakt– ver.di fordert Arbeitgeber zur Vorlage eines Angebotes auf

Beim Auftakt der Tarifrunde bei der Deutschen Post AG am 28. August 2020 haben die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Arbeitgeber noch keine Annäherung erzielen können. Die Positionen liegen weit auseinander. Zuvor hatte die Verhandlungsführerin und stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis die Tarifforderungen begründet und klargestellt, dass diese berechtigt und finanzierbar seien. „Der Post geht es wirtschaftlich gut“, so Kocsis. Die Deutsche Post AG hatte zuletzt...

  • Gelsenkirchen
  • 29.08.20
  • 3
Blaulicht
Die "Aktive Mittagspause" am Standort in Unna wurde stark besucht. Foto: KPB Unna

"Gleiche Arbeit muss gleich bezahlt werden!“
Starke Beteiligung bei der "Aktiven Mittagspause" der KPB Unna

In ganz NRW haben von Dienstag, 12. bis Donnerstag,14. Februar, zahlreiche Polizistinnen und Polizisten, Tarifbeschäftigte und Verwaltungsbeamte der Polizei ihre Mittagspause demonstrativ vor der Tür ihrer Dienststelle verbracht, um gegen die Blockadehaltung der Länder bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zu protestieren. Alleine vor dem KPB Unna gingen mehr als 130 Beschäftige kurzfristig auf die Straße. Kreis Unna. Mit der "Aktiven Mittagspause" will die Gewerkschaft der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.02.19
Politik

Wie wichtig ist die 28-Stunden Woche für die Zukunft?

Die anstehenden Tarifverhandlungen brachten es an den Tag: die Forderung nach der 28-Stunden Woche.  Es ergibt sich die Frage, ob wir das gebrauchen können. Viele Arbeitnehmer sehen diese Zeitspanne aus eigenem Interesse. Von mehr Freizeit, sich um Angehörige kümmern bis hin zur eigenen Gesundheit. Von der Zukunft der Arbeit ist da kaum die Rede. Aktuell fehlen viele Fachkräfte. Die Zukunft wird aber zeigen, dass die Nachfrage nach Arbeitskräfte stark nachlassen wird. Das Stichwort heißt...

  • Hattingen
  • 16.10.17
Politik
Vom Friedensplatz aus startet am Donnerstagmorgen einer von drei Demo-Zügen zum Südwall.

ver.di erwartet 10.000 zur Demo in Dortmund

Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die 2,1 Mio. Beschäftigten von Bund und Kommunen sind ohne Ergebnis geblieben. „Die Gespräche haben in einigen Punkten zwar Annäherungen gebracht“, so Michael Bürger, Geschäftsführer von ver.di Dortmund, „aber gerade bei den Forderungen nach einem Sockelbetrag von 100 € und einem Zuschlag von 70 € für die Beschäftigten im Nahverkehr liegen die Positionen noch sehr weit auseinander. Wir wollen deshalb den Druck vor der nächsten Verhandlungsrunde...

  • Dortmund-City
  • 24.03.14
Politik
Die Streikenden starteten am Musiktheater im Revier (MiR) und gingen Richtung Neumarkt. Fotos: Gerd Kaemper
21 Bilder

Warnstreik legte Gelsenkirchen lahm

Seit den frühen Morgenstunden stand am Dienstag der öffentliche Dienst in Gelsenkirchen still. Busse und Bahnen, Müllabfuhr und Straßenreinigung standen still. Auch in den städtischen Kitas wurde gestreikt. Doch damit nicht genug. Wie in vielen anderen Großstädten des Ruhrgebiets, mussten auch die Gelsenkirchener Bürger heute auf vieles verzichten. Denn zu den oben aufgezählten, waren auch die Stadtverwaltung, Sparkassen und Jobcenter allesamt geschlossen. ver.di fordert Anhebung der Entgelte...

  • Gelsenkirchen
  • 18.03.14
  • 1
Überregionales
Vom Alten Rathaus setzte sich der ver.di-Demonstrationszug mit mehreren hundert Teilnehmern durch die Gladbecker Innenstadt in Bewegung.
14 Bilder

ver.di-Warnstreik: Leere Busse und volle Mülltonnen auch in Gladbeck

Gladbeck Auch in Gladbeck folgten am Dienstag, 18. März, hunderte Mitarbeiter aus dem Öffentlichen Dienst dem Aufruf der Gewerkschaft „ver.di“ zu einem ganztägigen Warnstreik. Um 8.30 Uhr versammelten sich die Streikenden auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Alten Rathaus und machten ihrer Verärgerung mit Trillerpfeifen sowie Tröten lautstark Luft. Vom Rathausvorplatz setzte sich dann auch der beeindruckend lange Demonstrationszug in Bewegung. Die Folgen des Ausstandes bekamen auch die Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 18.03.14
Politik
Noch nicht am Ziel: Die streikenden Erzieherinnen. nach dem Schlichterspruch wird zur Zeit nicht in Sachen Tarif diskutiert. Deshalb verweigerte die Gewerkschaft ver.di am Donenrstag die Unterschrift.

"Wir werden hart bleiben"

kleverland. Freitag Abend überraschte die Lebenshilfe gGmbH mit folgender Information: „Überraschend und enttäuschend endeten die gestrigen Tarifverhandlungen mit ver.di.“ Gewerkschaftsmann Harald Hüskes verhandelt seit mehreren Wochen im Namen der bei der Lebenshilfe angestellten Erzieherinnen mit der Lebenshilfe gGmbH, um den Kindertagesstätten-Fachkräften einen gerechten Lohn zukommen zu lassen. Lange musste gestriekt werden, bevor es zu ersten Vehrandlungen kam. Dazu hatten sich beide...

  • Kleve
  • 15.03.14
Politik

ver.di ruft zum Warnstreik nicht nur in Kitas auf

Warnstreiks am Dienstag, 18. März, – das ist die Antwort von ver.di auf die Haltung der Arbeitgeber in der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst. Aufgerufen sind die Beschäftigten der Stadtverwaltung einschließlich der Fabido-Kindertagesstätten, in denen es am Dienstag auch keine Notgruppen gibt. Auch Busse und Stadtbahnen der DSW21 bleiben am Dienstag wegen des Streiks im Depot. Für die Fahrgäste in Dortmund bedeutet das, dass sämtliche Stadtbahn-, Straßenbahn- und Buslinien ab Betriebsbeginn...

  • Dortmund-City
  • 14.03.14
Politik
Mit ihrer Arbeit tragen die Beschäftigten zu dem kräftigen Umsatzplus bei, fair wäre es, sie daran zu beteiligen, fordert die IG BAU.

IG BAU fordert ein Lohnplus von sieben Prozent

Heimische Beschäftigte sollen von boomender Baukonjunktur profitieren: Ein Plus von insgesamt 7 Prozent will die IG Bauen-Agrar-Umwelt für die mehr als 4.800 Bauarbeiter und Angestellten der Baubranche im Kreis Recklinghausen und damit auch in Gladbeck in der bevorstehenden Tarifrunde erzielen. Dabei soll es nicht nur eine spürbare Anhebung der Löhne und Gehälter, sondern auch höhere Pauschalen für Fahrtkosten und auswärtige Übernachtungen geben. „Auf dem Bau stehen die Zeichen auf Wachstum –...

  • Gladbeck
  • 27.02.14
Politik

Auf die Zukunft Einfluss nehmen - Internationale wissenschaftliche Konferenz im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets zu betrieblicher Mitbestimmung

Um das Wissen und die Erfahrungen in Bezug auf die betriebliche Mitbestimmung international vergleichend auszutauschen, veranstaltet das Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität, die Abteilung Soziologie, Migration, Mitbestimmung der Fakultät für Sozialwissenschaft der RUB und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung und der Volkswagen AutoUni Wolfsburg ab Mittwoch, den 21. August 2013, eine dreitägige Konferenz...

  • Bochum
  • 16.08.13
Politik

Zähe Verhandlungen zwischen ver.di und Einzelhändlern

Am Freitagmorgen gegen 6 Uhr hat die Warenhaus-Kette real,- von den Streikaktionen erfahren. Die Gewerkschaft ver.di hatte die Belegschaft des Speldorfer Marktes an der Weseler Straße zum Streik während des laufenden Betriebs aufgerufen. Warum ausgrechnet real,- massiv bestreikt würde, kann Pressesprecher Markus Jablonski nicht verstehen. „real,- ist eins der tariftreuesten Unternehmen.“ Er führt die Gründe auf die schiere Größe und Bekanntheit des Unternehmens zurück. Den Verantwortlichen vor...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.