Alles zum Thema Tarifverhandlungen

Beiträge zum Thema Tarifverhandlungen

LK-Gemeinschaft
Müssen ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen: Reinigungskräfte. Wer nur einen Teilzeitjob hat, soll künftig keinen Zuschlag bei Überstunden bekommen. So wollen es die Arbeitgeber. Die Gebäudereiniger- Gewerkschaft IG BAU hält dagegen: „Das ist der Griff ins Portemonnaie von Menschen, die hart arbeiten und ohnehin wenig verdienen.“

IG - Bau: Arbeitgeber wollen keine Überstunden-Zuschläge bezahlen
Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

2.100 Teilzeit-Reinigungskräfte in GelsenkirchenVon der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt gut 3.000 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen zur „Wackelpartie“. Denn die Arbeitgeber haben den Manteltarifvertrag gekündigt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU kritisiert das scharf: „Die Reinigungskräfte hängen damit völlig in der Luft. Die 53 Reinigungsfirmen in der Stadt können ihnen quasi freihändig Urlaubstage...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.19
Blaulicht
Die "Aktive Mittagspause" am Standort in Unna wurde stark besucht. Foto: KPB Unna

"Gleiche Arbeit muss gleich bezahlt werden!“
Starke Beteiligung bei der "Aktiven Mittagspause" der KPB Unna

In ganz NRW haben von Dienstag, 12. bis Donnerstag,14. Februar, zahlreiche Polizistinnen und Polizisten, Tarifbeschäftigte und Verwaltungsbeamte der Polizei ihre Mittagspause demonstrativ vor der Tür ihrer Dienststelle verbracht, um gegen die Blockadehaltung der Länder bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zu protestieren. Alleine vor dem KPB Unna gingen mehr als 130 Beschäftige kurzfristig auf die Straße. Kreis Unna. Mit der "Aktiven Mittagspause" will die Gewerkschaft der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.02.19
Blaulicht

"Aktive Mittagspause" der Polizei in Iserlohn

Gut war nur, mit den rund 70 Kolleginnen und Kollegen der Kreispolizeibehörde in Iserlohn ins Gespräch zu kommen und eine leckere Bockwurst im Brötchen zu genießen. Dann hatte es aber auch schon ein Ende mit den guten Nachrichten. Enttäuschung bis Entsetzen äußerten die Anwesenden zu den Verhandlungen in Potsdam. Matthias Kollatz hatte klar gemacht, dass „die Länder den Bezahlwettbewerb mit der Privatwirtschaft nicht gewinnen können“. Besser formuliert wäre sicherlich: Sie wollen nicht. Das...

  • Iserlohn
  • 15.02.19
Politik

Warnstreik in Kita +++ En-Kreis betroffen
Tarifkonflikt +++ ver.di ruft zu erneuten Warnstreiks auf +++

Die Gewerkschaft ver.di hat im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen zu erneuten Warnstreiks für Montag, 18. und Dienstag, 19. Februar aufgerufen. In der letzten Verhandlungsrunde am 12.02.2019 sind die Tarifpartner ver.di und AWO-Arbeitgeber konstruktiv aufeinander zugegangen. Man bewegt sich jetzt zwischen dem AWO Angebot von 7% und einer ver.di-Forderung von 9%. Die Laufzeit hat ver.di von 13 auf 18 Monate erhöht. Zudem hat die AWO angeboten, zum Beginn des nächsten Schuljahres den...

  • Wetter (Ruhr)
  • 15.02.19
Politik
Die Gewerkschaft ver.di ruft am kommenden Dienstag zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

„Meilenweit von einem Durchbruch entfernt“
Gewerkschaft ver.di kündigt für Dienstag Streiks in Essen an

Zu einem ganztägigen Warnstreik ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der Länder und Universitätskliniken am Dienstag, 12. Februar, auf. Das ist die Folge der am 6. und 7. Februar gescheiterten Tarifverhandlungen. Bei uns in Essen betrifft der Streik die Uni-Klinik sowie die Universität. Das gab ver.di am heutigen Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. „Jetzt müssen die Kolleginnen und Kollegen im Länderbereich selbst zu Wort kommen“, so der Vorsitzende der Gewerkschaft ver.di,...

  • Essen
  • 08.02.19
Politik
Tiger & Turtle in Duisburg-Wanheim

Nächtliche Aktion der IG Metall Duisburg-Dinslaken an Tiger & Turtle
„Feuer und Flamme für mehr Geld und freie Zeit“

In der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar endet die Friedenspflicht in der laufenden Tarifrunde der Eisen- und Stahlindustrie. Dies ist Anlass für die IG Me-tall, um Punkt Mitternacht auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe bei Tiger & Turtle in Duisburg-Wanheim symbolisch das Ende der Friedenspflicht „einzuläuten“. Unter dem Motto „Feuer und Flamme für mehr Geld und freie Zeit“ wollen die Metallerinnen und Metaller ihrer Forderung in der diesjährigen Tarifrunde Nachdruck verleihen. Auch...

  • Duisburg
  • 30.01.19
Ratgeber
Gespielt wird zumindest in den AWO-Kitas in Dinslaken nicht. Die Mitarbeiter folgen dem Aufruf von ver.di zum Warnstreik.

Einschränkungen in AWO-Betrieben
Warnstreiks wirken sich auch auf Kitas in Dinslaken aus

Im Rahmen der Tarifauseinandersetzungen zwischen ver.di und der AWO NRW ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der AWO-Betriebe in NRW am 29. Januar zum Warnstreik auf. Auswirkungen werden auch in Dinslaken zu spüren sein. Der Streik wird sich auf die vom AWO Kreisverband Wesel betriebenen Einrichtungen auswirken. Die vier Kitas auf der Averbruch-, Katharinen-, und Teerstraße sowie Im Hardtfeld bleiben am morgigen Dienstag geschlossen. Auch Notdienste werden nicht...

  • Dinslaken
  • 28.01.19
Politik
Ebbe!

NGG fordert Lohn-Plus im Gastgewerbe: 13.700 Menschen im Kreis Wesel auf Zweitjob angewiesen

Wenn ein Job zum Leben nicht reicht: Im Kreis Wesel haben rund 13.700 Menschen einen Minijob im Nebenberuf. Damit ist die Zahl der Zweitjobber in den letzten zehn Jahren um 50 Prozent gestiegen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Nordrhein beruft sich auf neue Zahlen der Arbeitsagentur: „Gerade das Gastgewerbe ist eine echte Multijobber-Branche. Der Vollzeitjob in der Küche, im Service oder an der Rezeption reicht immer seltener, um über die Runden zu...

  • Wesel
  • 09.10.18
Politik

Leiharbeiter erleben in diesen Tagen gesetzlich gewollte Lohnkürzungen

Seit 01. Oktober müssen Leiharbeiter auf mehrere hundert Euro Lohn verzichten. An diesem Tag waren die 18 Monate Höchstüberlassungsdauer nach der AÜG Reform 2017 um.  Wer am 01.04.2017 seinen Einsatz begonnen hat, musste am 28.09 den Entleihbetrieb verlasssen. Die AÜG Reform wollte, das nach 18 Monaten mehr Leiharbeiter in die Betriebe übernommen werden. Doch werden sie per Gesetz im Niedriglohn gehalten. Viele Kolleginnen und Kollegen haben keine Lobby, gehören keiner Gewerkschaft an und...

  • Essen-Nord
  • 03.10.18
Politik
Pressebricht Nr. 653

Agenda 2011-2012: Mindestlohn – die Schwäche der Tarifpolitik

In Frankreich wurde der gesetzliche Mindestlohn 1950 eingeführt, Großbritannien ist uns 15 Jahre voraus. Dort hat man, wie in weiteren 20 EU-Staaten, den Mindestlohn als unterste Tarifbasis eingeführt. Hagen, 17.08.2017. Nach jahrelangen Debatten wurde der Mindestlohn 1975 in Deutschland eingeführt, der in den anderen EU-Staaten zwischen gut einem und 11,50 Euro liegt. Die Tarifhoheit liegt in Deutschland in den Händen von Gewerkschaften und Unternehmen, in die sich die Politik gemäß...

  • Hagen
  • 16.08.18
Ratgeber
IG- BAU Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux

Arbeitgeber müssen sich bewegen Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger - Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger - Handwerks trennten sich am Dienstagabend 10. Juli 2018 in Frankfurt ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied...

  • Gelsenkirchen
  • 14.07.18
Ratgeber
IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.

Gebäudereiniger - Handwerk: Erste Verhandlung ergebnislos vertagt

In den Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag für die rund 600.000 Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger gingen am Dienstag. 24. April 2018 gingen Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ohne Ergebnis auseinander. Stur blieben die Arbeitgeber vor allem bei der Forderung der Gewerkschaft nach einem Einstieg in ein Weihnachtsgeld. "Eine Verhandlung über einen Einstieg ins Weihnachtsgeld lehnen die Arbeitgeber erneut...

  • Gelsenkirchen
  • 27.04.18
Ratgeber
Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft "komba" zum Warnstreik aufgerufen. Foto: komba

Kreis Unna: Morgen wieder Streik - Auch die Kreisverwaltung ist betroffen

 Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft "komba" für Mittwoch, 11. April seine Mitglieder zum Warnstreik aufgerufen. Auch Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung werden an dem Warnstreik teilnehmen. Welche Bereiche in welchem Ausmaß betroffen sein werden, ist nicht absehbar. Es kann zu Einschränkungen bei der Aufgabenerledigung kommen. Darauf weist die Pressestelle des Kreises hin. Nicht von dem Warnstreik betroffen ist übrigens die...

  • Kamen
  • 10.04.18
Ratgeber
Am kommenden Dienstag wird gestreikt.

Warnstreik: Busverkehr am Dienstag stark eingeschränkt

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst kommt es erneut zu Warnstreiks, von denen voraussichtlich auch die Hagener Straßenbahn AG am Dienstag, 10. April, ganztägig stark betroffen ist. Es ist vorgesehen, dass die Busse in diesem Fall nach dem Netz der Nachtexpress-Linien fahren. Die ersten Fahrten beginnen gegen 5 Uhr aus den Stadtteilen, bzw. um 5.32 Uhr ab der (H) Stadtmitte. Die letzten Fahrten finden um ca. 21.32 Uhr ab der Haltestelle Stadtmitte statt....

  • Hagen
  • 06.04.18
Politik

Movassat solidarisch mit Verdi und Beschäftigten

Der Oberhausener Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE Niema Movassat erklärt sich solidarisch mit der Forderungen von Verdi in den anstehenden Tarifauseinandersetzungen mit Bund und Kommunen. „Höhere Löhne bedeuten motivierte Mitarbeiter und eine Stärkung der Binnenkonjunktur. Ich finde vor allem die Forderung nach einem Sockelbetrag von 200 Euro wichtig und richtig. Dies sorgt dafür, dass die Schere zwischen den höheren und niedrigeren Gehältern nicht weiter aufgeht“, so der Abgeordnete...

  • Oberhausen
  • 20.03.18
Ratgeber
Am Dienstag, 20. März, findet aufgrund des von ver.di ausgerufenen Warnstreiks in Essen keine Abfuhr von Müll statt.
2 Bilder

Keine Müllabfuhr am Dienstag: ver.di-Warnstreik mit spürbaren Auswirkungen in Essen

Eine Einigung mit den Arbeitgebern im öffentlichen Dienst ist nicht in Sicht. Deshalb hat die Gewerkschaft ver.di in der kommenden Woche zu Warnstreiks aufgerufen. Am Dienstag, 20. März, werden in Essen die Uhren anders ticken als gewohnt. busse und Bahnen bleiben in den Betriebshöfen. Und auch bei den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) wird der Wanrstreik spürbare Auswirkungen haben. Müllabfuhr, Straßenreinigung, Hotline, Containerdienst, Recyclinghöfe, Sperrmüll werden unter Umständen stark...

  • Essen-Borbeck
  • 16.03.18
  •  1
Ratgeber
Tarifverhandlung  der IG - Bau

IG - Bau - Tarifverhandlungen auch beim Bottroper Dienstleistungsunternehmen Xervon-

IG – Bau - Tarifverhandlungen auch beim Bottroper Dienstleistungsunternehmen Xervon aktuell bestimmen die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie das gewerkschaftliche Tagesgeschehen. Doch auch beim Bottroper Dienstleistungsunternehmen Xervon verhandelt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Tarifverträge für ihre Mitglieder. Die IG BAU hat den Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten der Xervon GmbH zum 30. September 2017 gekündigt. Die Xervon GmbH hat die...

  • Gelsenkirchen
  • 25.01.18
  •  1
Politik
"Sauberer Lohn fürs Saubermachen, raus aus dem Niedriglohn und endlich ein Weihnachtsgeld!", fordert Petra Vogel, die Vorsitzende der Fachgruppe Gebäudereinigung Bochum/Dortmund der IG BAU für die Beschäftigten.
7 Bilder

Internationaler Tag der Gebäudereinigung: Einen Euro mehr fürs Saubermachen

Im Rahmen des Internationalen Tag der Gebäudereinigung am 15.Juni 2017 forderte die Industriegewerkschaft Bau, Agrar, Umwelt (IG BAU) bei ihrer Kundgebung an der Reinoldikirche in der Innenstadt von Dortmund faire Arbeits- und Lohnbedingungen und mehr Anerkennung für die Beschäftigten der Branche. "Wir wollen raus aus dem Niedriglohn. Gebäudereinigung ist ein Handwerk. Für gute Qualität und Zuverlässigkeit sind die Kunden der Reinigungsfirmen bereit, auch einen vernünftigen Preis zu...

  • Dortmund-City
  • 29.06.17
Ratgeber

Update: ver.di ruft am Dienstag zum Warnstreik auf - auch städtische Einrichtungen betroffen

Update: Wegen des Warnstreiks von ver.di können potentiell alle Bereiche der Stadtverwaltung betroffen sein. Das teilt die Stadt mit. Beeinträchtigungen, vor allem bei Ämtern mit Publikumsverkehr, sind nicht auszuschließen. Bürgerinnen und Bürger sollten sich auf Notbesetzungen einstellen und werden gebeten, städtische Dienststellen möglichst an einem anderen Tag aufzusuchen. Ganztägig geschlossen bleiben nach jetzigem Kenntnisstand das Straßenverkehrsamt und der Bürgerservice Hamborn....

  • Duisburg
  • 22.04.16
  •  3
Politik
2 Bilder

ALDI auf dem Laufsteg: Außen hui – innen pfui

Gestern wurde die Verwandlung der ALDI-Filiale auf der Düsseldorfer Kö in einen Laufsteg zur Präsentation von Designer-Mode von Jette Joop in sämtlichen Medien überschwänglich gefeiert. Wie ALDI mit seinen Beschäftigten umspringt, ist denselben Medien keine Zeile wert, obwohl es aktuell genug Anlass gäbe, darüber zu berichten. So berichtet die Gewerkschaft verdi, wie ALDI Nord mit Druck und Einschüchterung Betriebsvereinbarungen durchboxen will, die für die Beschäftigten in vielen Punkten...

  • Essen-Nord
  • 07.04.16
  •  2
Politik
Niema Movassat (MdB, DIE LINKE)

Niema Movassat (MdB, DIE LINKE): Solidarität mit den Beschäftigten im öffentlichen Dienst

Solidarität mit den Beschäftigten im öffentlichen Dienst Nachdem die erste Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst keine nennenswerte Annäherung gebracht hat, drohen die Gewerkschaften mit Warnstreiks. Noch vor der nächsten Verhandlungsrunde am 11. April könnte in Kitas, Ordnungsämtern, Zulassungsstellen sowie Bussen und Bahnen die Arbeit niedergelegt werden, um der Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn Nachdruck zu verleihen. Dazu erklärt der...

  • Oberhausen
  • 05.04.16
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Minister Schmeltzer: Sechs Branchen sind aus dem Niedriglohnbereich herausgewachsen Tarifspiegel 2015 für Nordrhein-Westfalen veröffentlicht

Die Tariflöhne in sechs Branchen sind im letzten Jahr in Nordrhein-Westfalen aus dem Niedriglohnbereich herausgewachsen, darunter die Eisen- und Stahlindustrie und das Gerüstbauerhandwerk. Dies zeigt der Tarifspiegel 2015, den Arbeitsminister Rainer Schmeltzer im Rahmen der Initiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ vorgestellt hat. „Tarifverträge sind eine wichtige Voraussetzung für faire Löhne“, sagte Schmeltzer. „Der gesetzliche Mindestlohn hat dem Wettbewerb über die Lohnkosten eine...

  • Lünen
  • 16.02.16
  •  1
Ratgeber

Neue Runde, neues Glück: Was steht in der Tarifrunde 2016 für die Metallindustrie auf dem Spiel?

Zum Jahresanfang hat Südwestmetall-Vorsitzender Stefan Wolf für die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie eine klare Strategie angekündigt. Gegenüber der Deutschen Presseagentur betonte Wolf, dass ein „kräftiges Maßhalten“ das oberste Ziel sei. Werden Produktivitätsplus sowie Inflation berücksichtigt, sei ein Spielraum zwischen höchstens 1,2 bis 1,4 Prozent vorhanden. In diesem Zusammenhang wies IG Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger genaue Angaben über geforderte...

  • Unna
  • 18.01.16
Politik

DIE LINKE. solidarisch mit Gebäudereinigern in Wesel

Kein Verständnis zeigt DIE LINKE Kreistagsfraktion Wesel für die unnachgiebige Haltung der Arbeitgeber gegenüber den Gebäudereinigern. Den 5.000 Betroffenen im Kreis spricht DIE LINKE ihre Solidarität aus. Oftmals sei ein langer Atem erforderlich, um eigentlich selbstverständliches zu erreichen. „Es geht in den Verhandlungen ja auch um die Versuche, den realen Stundenlohn durch Arbeitsverdichtung noch unter den Mindestlohn zu drücken. So etwas passt eher in das Berufsbild eines...

  • Wesel
  • 15.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.