Faschistische Hetze stoppen- NPD- Kundgebung unsichtbar machen!

Anzeige
Aus einer Mitteilung des Bochumer Bündnisses gegen rechts:

Die NPD kommt mal wieder nach Bochum.
Im zeitlichen Rahmen der Bundestagswahl hat die NPD für Samstag 17.8.
von 10.00 bis 12.00 auf dem Husemannplatz eine Kundgebung angemeldet.

Ihre Parole lautet : "Asylantenflut und EURO-Wahn stoppen - NPD in den Bundestag"

Wir haben im letzten Jahr zweimal auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass die NPD in dieser Stadt
vollkommen unerwünscht ist:mit unserem Konzept, die NPD zu übertönen und unsichtbar zu machen.
Das ist auch unsere Idee für den Samstag.
Also:kommt ab 9.00 auf den Husemannplatz, bringt alles mit was es an phon- und dezibelstarken Gerätschaften
gibt und Tücher, Transparente etc., um damit den Platz zu "verhüllen".
Auf Transparenten und Schildern kann auch die inhaltliche Ablehnung der NPD deutlich gemacht werden.

Alle weiteren, aktuellen Entwicklungen und Intormationen gibt es auf:

http://www.bo-alternativ.de/
0
1 Kommentar
2.089
Marion Kamerau aus Bochum | 16.08.2013 | 09:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.