Kosten für Headhunter unnötig

Anzeige

Die Ratsbeschlüsse für die Suche eines Technischen Beigeordneten und die damit verbundenen Kosten von 65.000 Euro für einen Headhunter hat die CDU-Fraktion im Rat abgelehnt.

Nach Auffassung von Christian Haardt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion versucht der Referent der Oberbürgermeisterin, die hohen Kosten schön zu rechnen. Der Rat hat gegen die Stimmen der CDU am 13. November 2014 beschlossen, ein Personalberatungsunternehmen zu beauftragen und die Kosten in Höhe von ca. 65.000 Euro bereit zu stellen. Es existieren keine Angaben darüber, wie sich diese Kosten im Einzelnen zusammensetzen oder wer die Kosten für die Veröffentlichung der Stellenanzeigen trägt.

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist es ein Unterschied, ob ein Geschäftsführer für eine städtische Gesellschaft oder ein städtischer Beigeordneter gesucht wird. Im Zweifel verfügen Politik und Verwaltung bei der Suche nach einem Geschäftsführer einer der städtischen Gesellschaften nicht über die notwendigen Qualifikationen und Erfahrungen. Bei der Suche eines Beigeordneten müssen Politik und Verwaltung allerdings in der Lage sein, Fragen der Qualifikation zu beantworten.

Die CDU Hält die 65.000 Euro für eine unnötige Ausgabe. In Wirklichkeit wird ein Personalberatungsunternehmen nur eingeschaltet, weil man sich seitens der SPD die notwendige Auswahlkompetenz vor dem Hintergrund der letzten Fehlgriffe bei der Besetzung von Dezernentenstellen nicht zutraut.

Die Auswahl von Dezernenten durch die rot-grüne Koalition hat in den letzten Jahren u.a. dazu geführt, dass ein Beigeordneter innerhalb der Wahlzeit durch den Rat wieder abberufen und jetzt aktuell der Stadtbaurat nicht wiedergewählt wurde.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.079
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 27.02.2015 | 17:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.