Engagierter Auftritt gegen starke Engländer: Bochum / Witten RFC – Port Sunlight RFC 19 : 48 (7:31)

Anzeige
Auch das zweite Freundschaftsspiel des BWRFC gegen ein englisches Team bot allen Zuschauern tollen Rugbysport.

Die Gäste aus der Nähe von Liverpool beeindruckten vom Anpfiff an durch das gleiche schnelle und variantenreiche Spiel wie der Old Williamsonian RFC vor fünf Wochen. In der ersten Halbzeit kam der BWRFC kaum aus der eigenen 22 m-Zone heraus und die Versuche der Engländer fielen in regelmäßigen Abständen. Bis zur 28 Minute ging Port Sunlight durch Versuche in der 1., 6., 16., 20. und 28. Minute und drei Erhöhungen standesgemäß mit 31:0 in Führung. Bochum / Wittens starker kanadischer Neuzugang Trevor Sear konnte in der 32. Minute mit seinem ersten Versuch für den BWRFC auf 5:31 verkürzen. Max Nelle sorgte mit einer erfolgreichen Erhöhung für den 7:31-Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem BWRFC das Spiel der Gäste früher zu stören. Nach dem nächsten Versuch für den Port Sunlight RFC zum 7:36 in der 51. Minute konnten Falk Syberg (Versuch) und Max Nelle (Erhöhung) nur fünf Minuten später auf 14:36 verkürzen. Im Anschluss schalteten die Engländer wieder einen Gang höher und erzielten in der 58. und 68. Minute ihre letzten beiden Versuche des Tages zum 14:48, bevor Frederick Thesing in der 74. Minute mit dem dritten BWRFC-Versuch des Tages den 19:48-Endstand herstellte.

Port Sunlight RFC erwies sich als der erwartet überlegene Gegner. Aufgrund ihres fair geführten Spiels und ihres äußert sympathischen und freundschaftlichen Auftretens war dies für den Bochum / Witten RFC ein besonders toller Nachmittag im Zeichen der Rugbykultur.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.