VfL Bochum: der „Bundesliga-Schreck"!

Anzeige
Manuel Riemann entschärfte in Leverkusen einen Elfmeter von Nationalspieler Karim Bellarabi. Foto: Andreas Molatta

Aus dem einstigen „Unabsteigbar“ wird aktuell ein „Unschlagbar“. Vier Testspiele gegen Bundesligisten absolvierte Zweitligist VfL Bochum in den letzten zwei Wochen. Die Bilanz des „Bundesliga-Schrecks“: drei Siege, ein Unentschieden.

Am Dienstag siegte das Team von Trainer Gertjan Verbeek bei Bayer 04 Leverkusen glücklich mit 2:1. Zuvor gab es eine torlose Partie gegen den VfB Stuttgart. Hohe Siege ballerte der VfL gegen Hertha BSC (4:1) und Borussia Mönchengladbach (5:2) heraus.
Mit einem Kunstschuss über knapp 30 Meter brachte Anthony Losilla die Blau-Weißen in Leverkusen nach 13 Minuten in Führung. Ein missglücktes Dribbling von Bochums Schlussmann, Manuel Riemann, wurde dann zum Geschenk für Bayers Mehmedi, der Ausgleich in der 55. Minute. Sechs Minuten später entschärfte Riemann einen von Nationalspieler Bellarabi geschossenen Elfer und machte seinen Patzer wieder wett. Nach weiteren guten Chancen für Bayer erzielte auf der Gegenseite Arvydas Novikovas den finalen Treffer.
Apropos Torhüter: die aktuelle Nummer eins, eben Manuel Riemann, spielte zuletzt gegen Mönchengladbach durch. Auch beim Test in Leverkusen gehörte der langjährige Stammkeeper Andreas Luthe nicht zum Kader, wo Felix Dornebusch in der 64. Minute für Riemann eingewechselt wurde.
Damit verdichten sich die Anzeichen, dass der nach seiner öffentlichen Trainerkritik zwischenzeitlich beurlaubte Ex-Kapitän hinter Dornebusch nur noch die Nummer drei im Tor ist und die Rückrunde bei aktueller Konstellation wohl auf der Tribüne absitzen wird. Am 30. Juni ist für Eigengewächs Luthe nach Vertragsende mit hoher Wahrscheinlichkeit Dienstende beim VfL.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.