91- jährige Bottroperin bei Kohlenmonoxid austritt verletzt

Anzeige
Bottrop: 91- jährige |

Eine 91- jährige Bottroperin zog sich am heutigen Samstag. 06. Februar 2016 in ihrer Wohnung eine Kohlenmonoxidvergiftung zu.

Der anwesende Pflegedienst hatte aufgrund des schlechten Zustandes der Patientin zunächst den Rettungsdienst der Feuerwehr Bottrop alarmiert. Als der Rettungsdienst die Wohnung betrat, lösten umgehend die mitgeführten CO-Warngeräte aus. Daraufhin wurden die anwesenden Personen sofort von den Mitarbeitern des Rettungsdienstes ins Freie gebracht.

Zusätzlich wurde der Löschzug der Feuerwehr Bottrop nachalarmiert.


Nach Eintreffen des Löschzuges ging ein Trupp mit Pressluftatmer in das Gebäude vor. Dieser konnte einen defekten Kohleofen als Ursache für den Kohlenmonoxid austritt ausmachen. Der Ofen wurde ausgeräumt und die Wohnung gelüftet. Durch den Bezirksschornsteinfegermeister wurde der Ofen und der Kamin in Augenschein genommen.

Nach Abschluss dieser Maßnahmen konnte innerhalb kürzester Zeit kein Kohlenmonoxid mehr nachgewiesen werden.

Die Patientin wurde ins Krankenhaus transportiert. Zwei weitere Personen, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten, blieben unverletzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.