Frauenkreis Kirchhellen: Schnell freigeschwommen

Anzeige
Marion Weiner kümmert sich seit 25 Jahren um den Freuenkreis St. Johannes. So lange ist sie bereits die erste Vorsitzende.

„Wo der Frauenkreis auftritt, geht die Sonne auf“, gratulierte Pfarrer Heinrich Bischof den Damen zum 25. Geburtstag mit Blick auf das neue Logo. Der Frauenkreis wird in diesem Jahr 41 Jahre alt. Marion Weiner ist seit 28 Jahren dabei und kann in diesem Jahr auf 25 Jahren Leitung zurückblicken.

„Ich war gerade zwei Jahre Mitglied. Die damalige Leiterin hat mich gefragt, ob ich das mit ihr zusammen machen wollte. Sie selbst wollte nur noch zwei Jahre Leiterin bleiben“, blickt die ehemalige Rechtsanwalts-und Notargehilfin zurück. Nach den zwei Jahren gemeinsamer Leitung war sie die erste Frau im Team: „Ich fühlte mich ein bisschen, wie ins kalte Wasser geschubst - aber ich habe mich ziemlich schnell freigeschwommen.“
1975 ist der Frauenkreis entstanden. „Damals gab es den Mütterverein. Hauptsächlich ältere Damen waren dort vertreten. Die jüngeren fühlten sich dort nicht so gut aufgehoben. Die Teamleiterin des Müttervereins bot damals an, unter ihrem Dach den Kreis junger Frauen zu bilden. Aber das war denen damals zu wenig – deshalb haben sie sich 1975 selbständig gemacht mit eigenem Programm und eigener Kassenführung. Als die Frauen nicht mehr ganz so jung waren, nannten sie sich in ,Frauenkreis‘ um.“
Es war ein Dreierteam, das sich zuerst um die Leitung kümmerte. Als nur noch eine Frau die Chefin war, fragte sie Marion Weiner vor 27 Jahren, ob sie nicht mitmachen wollte. „Ich sagte ja - war aber schon erstaunt, dass ich gefragt wurde, obwohl ich erst so kurz dabei war. “
Marion Weiner war sich sehr unsicher, ob sie der Aufgabe allein auf sich gestellt gewachsen ist. „Die Damen meinten nur ,Versuch es doch‘ - und das habe ich dann auch getan.“ Die „Chefin“ (so wird sie gerne von den Frauenkreis-Damen genannt) liebt alles, was mit Menschen zu tun hat: Sie war als Mutter zweier Söhne im Elternrat und in der Schulpflegschaft, hat in der Gemeinde St. Johannes der Täufer Familienmessen, Firmlinge oder Kommunionkinder vorbereitet und als Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin - sie war 47 Jahre im Dienst - sehr viel Kontakt zu ihren Mitmenschen gehabt. Arbeit, Familie und dann auch noch die Leitung einer Frauengruppe: „Ich habe viele Nächte mit Hausarbeit verbracht.“ Ihr war es wichtig, dass die Damen „hinaus ins Leben kamen“, nicht allein der Glauben, auch die normalen, weltlichen Dinge sollten Beachtung finden. Wer einen Blick auf das aktuelle Jahresprogramm wirft, sieht, dass ihr das gelungen ist: Eine Kreuzwegandacht ist hier genauso zu finden wie der Besuch des Gasometers in Oberhausen oder ein Info-Abend zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. „Wir sind oft am Ort, aber auch viel unterwegs.“ Marion Weiner steht zwar in der Verantwortung für das Programm, sie holt sich aber jedes Jahr Unterstützung von den anderen Frauen. In diesem Jahr haben ihr Margret Brembt und Renate Hetkämper zur Seite gestanden.
Das Soziale wird im Frauenkreis groß geschrieben: „Alles, was wir erwirtschaften, zum Beispiel bei unserem Basar und der Cafeteria, die am 13. November während der Buchausstellung der KöB im Pfarrheim stattfinden, wird weitergegeben. Wir haben zwei Schwerpunkte: Schwester Michaela, die sich in einer Missionsstation in Südafrika um heimatlose und aidskranke Jugendliche kümmert, und die Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.“ Das Geld für die Initiative bringt Marion Weiner persönlich nach Essen zum Angehörigenhaus in der Kaulbachstraße. „Eine Mutter aus unserem Kreis war betroffen. Deshalb kamen wir auf die Idee. Durch eine Rückenmarkspende konnte ihre Tochter gerettet werden.“ Auch wenn der Frauenkreis im Mai das Friedensdorf in Oberhausen besucht, „werden wir etwas mitbringen.“
Marion Weiner hofft, dass die Gruppe noch viele Jahre zusammenbleiben wird: „Wir kennen uns gut, sind freundschaftlich miteinander verbunden. Wer Interesse hat, uns kennenzulernen, kann sich an mich wenden.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.