Rücksichtsloser Autofahrer unterwegs in Bottrop Boy

Anzeige
Zebrastreifen an der Johannesstraße mit Blick auf den Netto Marken-Discount.

Letzten Donnerstag raste ein männlicher Autofahrer in einem kleinen, roten Auto mit Bottroper Kennzeichen rücksichtslos über einen Zebrastreifen, auf dem grade eine junge Mutter mit ihrem Kind die Straße überquerte.

"Die auffällige Kennzeichnung des nahenden Zebrastreifens auf oder an der Fahrbahn beachten, Geschwindigkeit vermindern und sobald eine Person in Nähe des Zebrastreifens ist, noch langsamer fahren, gegebenenfalls anhalten und dieser Person den gefahrlosen Übergang ermöglichen." So geht vorrausschauendes, rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr.

Leider immer häufiger beobachtetes Verhalten: langes warten am Zebrastreifen der Fußgänger, weil kein Auto bereit ist anzuhalten um die Straßenüberquerung zu ermöglichen.
Sehr oft wird der Zebrastreifen hier übersehen: Bottrop Boy, Johannesstraße auf Höhe des Netto Marken-Discounts. Am 02.10 2014 gegen 13 Uhr betrat eine junge Mutter mit ihrem Kind den Zebrastreifen als die Straße frei war.

Das von rechts (aus Richtung des Kreisverkehrs) kommende, nicht langsamer werdende, kleine rote Auto schien es auf einmal sehr eilig zu haben.
Der Fahrer dieses Autos bemerkte scheinbar weder die auffällige Fahrbahnmarkierung noch die junge Frau mit dem Kinderwagen. Diese musste schließlich mitten auf dem Zebrastreifen anhalten um nicht mit ihrem Kind von dem rücksichtslosen Autofahrer angefahren zu werden.

Der Zebrastreifen an dieser Stelle wird öfter überfahren als beachtet. Immer wieder beobachte ich verunsicherte Kinder, ältere Menschen oder Mütter mit Kinderwagen, denen das gefahrlose überqueren dieses Zebrastreifens nicht möglich gemacht wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.