Die kopflose GroKo und EU Flüchtlingspolitik.

Anzeige
Der EU Dampfer geht unter!
Bottrop: Europa-Berlin | Klartext:
von Udo Massion


Angela Merkel und ihre GroKo bekommt nun die Rechnung für eine jahrelang total verfehlte deutsche Flüchtlingspolitik!

Vor Jahren war schon absehbar gewesen, dass der Flüchtlingsstrom nach Europa eine immense Größe annehmen würde. EU mäßig wurde sich darauf bis heute nicht vorbereitet.

Als der Irre syrische Diktator Baschar al-Assad angefangen hatte sein eigenes Volk zu Bombardieren war es absehbar gewesen das sich Flüchtlinge auf den Weg in Richtung Europa machen würden.
Nur das alles hat die EU und die GroKo nicht veranlassen können sich darauf vorzubereiten, das war ja alles noch so weit weg und geht uns ja nichts an.
Doch das ist nun vorbei heute stehen diese armen Menschen bei uns im Land und brauchen unsere Hilfe, und keiner weiß in der GroKo so richtig wo hin mit ihnen und wie es weiter gehen soll.

Als auch noch die ISIS vor Jahren angefangen hatte in Syrien, im Libanon und dem Irak die Menschen nicht nur zu unterdrücken sondern regelrecht abzuschlachten hat Europa nur wieder zugesehen und nichts unternommen. Arme EU, armes starkes Europa.
Auch die Kommunen in Deutschland sind total überfordert und am Anfang der Krise von unserer eigenen Regierung alleine gelassen worden.
Hier ist eine sofortige Hilfe für die Kommunen mehr als angebracht.

Wo ist denn der von Angela Merkel in der Griechenlandkrise so „gerühmte“ Zusammenhalt der EU-Länder in der Not der Menschen geblieben?

Griechenland war nie in Not gewesen, die hätten mit der Drachme das auch alleine geschafft. Nichts von dem künstlich gespieltem Zusammenhalt ist mehr zu spüren in der jetzigen desolaten Flüchtlingspolitik der EU.

Merkel und Co stehen vor ihrem eigenen gemachten politischen Flüchtlings Dilemma.
Weder die EU noch Angela Merkel haben ein wirkliches Konzept wie es mit den Flüchtlingen in Deutschland und Europa richtig weiter gehen soll, oder wie dieser Flüchtlingsstrom überhaupt gestoppt werden kann.
In der Griechenland-Politik hat man EU Verträge reihenweise gebrochen und nun werden erneut Verträge von den EU-Staaten wieder missachtet oder gebrochen um keine oder nur sehr wenige Flüchtlinge aufzunehmen.

Vor allem die aus den Osteuropäischen EU Ländern machen was sie wollen, sie verbiegen sich die EU Verträge so, (Dublin III) wie es ihnen gerade passt. Sie sind in Wirklichkeit nur in der EU, um jährlich ihre Steuergelder aus den Westlichen EU Staaten abziehen zu können, um ihre maroden abgewirtschafteten Länder wieder auf die Beine zu stellen.
Länder wie Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Rumänien, aber vor allem die Ungarn sollte man sofort aus der EU rausschmeißen, aber die EU hat ja selber dafür gesorgt, dass das nicht geht.
Komischerweise werden diese EU Verträge von den EU-Ländern nicht gebrochen!

In der Not zeigt sich die ehrliche EU „Freundschaft“ der 28 EU-Länder, die für Flüchtlinge aber noch lange nicht gilt, die können andere aufnehmen nur nicht wir.
Diese Denkweise ist aber mehr als falsch von den Ländern.
Wenn die EU nur wollte und sich endlich einigen würde, könnte sie das Problem sehr schnell lösen.

In der Schweiz kann man einen Asylantrag in 48 Std. erledigen, bei uns dauert ein Antrag bis zu einem Jahr, weil jeder Punkt und jedes Komma von einem anderen Beamten erst bearbeitet und genehmigt werden muss.
Das nennt sich dann deutsche Bürokratie.

Das deutsche Volk zeigt im Moment im ganzen Land, in München und sehr vielen anderen Städten unseren armen Politikern, was wirkliche sofortige Solidarität mit Kriegsflüchtlingen heißt und ist.
Diesen vielen Hilfsbereiten deutschen Bürgern kann man nicht genug danken, macht bitte weiter so.
Danke an alle, die helfen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
16 Kommentare
95
Ferdi Wilkskamp aus Gladbeck | 06.09.2015 | 20:15  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 06.09.2015 | 22:38  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 07.09.2015 | 09:20  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 07.09.2015 | 10:55  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 07.09.2015 | 11:01  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 07.09.2015 | 11:42  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 07.09.2015 | 16:23  
372
Patrick Engels aus Bottrop | 07.09.2015 | 19:33  
5.782
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 08.09.2015 | 09:40  
5.782
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 08.09.2015 | 09:45  
372
Patrick Engels aus Bottrop | 08.09.2015 | 15:58  
5.782
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 08.09.2015 | 18:03  
372
Patrick Engels aus Bottrop | 08.09.2015 | 21:32  
2.405
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 11.10.2015 | 14:39  
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 03.11.2015 | 07:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.