Fragen und Zuhören – Michael Gerdes macht Haustürbesuche

Anzeige
Michael Gerdes (ganz rechts) mit seinen Helfern Stefan Bortz, Hans Bortz und Hans Sobetzko (v.l.n.r.) in Ebel.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes geht im Vorfeld der Bundestagswahl zusammen mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern von Tür zu Tür. „Wir wollen ganz genau wissen, was die Menschen bewegt, welche Sorgen sie haben und was sie sich für eine gerechtere Gesellschaft wünschen“, erklärt Michael Gerdes.

Am Freitag war der Bundestagsabgeordnete in Bottrop-Ebel unterwegs. 40 Gespräche – kürzere und längere – hat er binnen weniger Stunden geführt. Dabei kamen die Menschen auf viele verschiedene Themen zu sprechen. „Es ist gut, dass wir mit unserem Programm Antworten auf die wichtigsten Fragen geben können“, so Michael Gerdes anschließend. „Auch deswegen werde ich in den nächsten Wochen noch viel auf den Straßen unterwegs sein und ganz persönlich mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen.“

Schon im letzten Wahlkampf hat der SPD-Bundestagsabgeordnete viele Gespräche an den Haustüren geführt und damit gute Erfahrungen gemacht. Der direkte Kontakt steht darum auch jetzt wieder im Mittelpunkt. Als nächstes klopft Michael Gerdes in Grafenwald und Vonderort an die Türen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.