Kuhn und Kellerhaus überzeugen auf der Großen Bremer Ruderregatta

Anzeige
Über zwei hart umkämpfte dritte Plätze kann sich das Duo Antonia Kuhn und Lilian Kellerhaus seit dem vergangenem Wochenende (5. und 6. Mai) freuen. Auf der 111. Großen Bremer Ruderregatta gelang den beiden Ruderinnen über 1500m diese gute Platzierung gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland. In ihrem ersten Rennen am Samstag konnten sie sich mit fünf Sekunden Abstand gegen die Viertplatzierten aus Hameln durchsetzen.

In ihrem späteren Einer-Rennen gelang Antonia Kuhn mit viel Einsatz im Schlussspurt ein ehrenwerter dritter Platz mit einer halben Sekunde Vorsprung vor der Viertplatzierten.
Die Duos Jan Witthaus und Jan Fallböhmer sowie Sebastian Kuhn und Matthias Zwinge mussten in den ersten Rennen des neuen Bottroper Rennzweiers namens "Maloche" jeweils knappe Niederlagen hinnehmen. Gegen starke Konkurrenz fuhren sie trotz guter Rennzeiten als Letzte über die Ziellinie. Sebastian Kuhn und Jan Witthaus errangen dann im Einer jeweils den fünften Platz. Und Matthias Zwinge wurde in seinem Einer-Rennen Vierter.

Als nächstes auf dem Programm steht nun das Pfingst-Trainingslager in Meschede am Hennesee, in dem sich die Jugendabteilung sowie die regattaorientierten Seniorinnen und Senioren (Alter bis 28 J.) der Rudergemeinschaft auf die kommenden Rennen der Saison vorbereiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.