LC Adler Bottrop Mannschaften sehr erfolgreich bei LVN-Team-Endkämpfen

Anzeige
  Mönchengladbach: Grenzlandstadion | Bei den LVN Team-Endkämpfen 2015 in Mönchengladbach konnten sich die Teams der Bottroper Leichtathleten wirklich gut behaupten. Vier Mannschaften fuhren am frühen Sonntagmorgen Richtung Mönchengladbach ins Grenzlandstadion, um in zwei Altersklassen an den Start zu gehen. Insgesamt trafen an diesem Tag 51 Teams in drei Altersklassen aufeinander, die besten Teams aus den 14 Kreisen des Leichtathletik Verbandes-Nordrhein. Dabei konnten die beiden U16-Mannschaften des LC Adler Bottrop sehr gute Teamerfolge und zudem auch zahlreiche persönliche Erfolge am Ende des Tages erzielen. Die LC-Athleten haben zum Ende der Saison noch einmal alles gegeben und viele ihrer persönlichen Saisonbestleistungen nochmals getoppt.

Aus Sicht der Teamwertung konnte die weibliche Jugend U16 mit Emily Goga, Lena Metzler, Svenja Luggenhölscher, Nele Krajnc, Johanna Krumrey, Lisa Jandewerth, Ellice Rams, Hanna Lüger, Lavinia Brune und Pia Kochanski einen sehr guten dritten Platz, nur knapp hinter der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck auf Platz zwei und der Startgemeinschaft Düsseldorf auf Platz eins, verbuchen. Bis zur letzten zu absolvierenden Disziplin, der 4x100 m Staffel, lag das Bottroper Team sogar noch auf Platz zwei vor Rhede-Sonsbeck. Leider gingen dann bei dem nicht ganz so optimalen Staffellauf der Bottroper Mädchen wertvolle Punkte in der Gesamtwertung verloren, sodass sie schließlich mit der Bronzemedaille geehrt werden konnten.

Bei der männlichen Jugend U16 mit Paul Kuhlmann, Jona Jandewerth, Philipp Lewald, Dustin Büchel, Bastian Nitz, Lauritz Biermann, Alexander Biskup, Niklas Nagel, Jonas Herzog und Jonas Bockholt verlief der Tag ähnlich erfolgreich. Auch die Bottroper Jungen wuchsen teilweise über sich hinaus und begeisterten die mitgereisten Bottroper Fans mit hervorragenden Einzelleistungen, die sich am Ende des Tages auszahlen sollten. Mit der letzten Auswertung kurz vor der Siegerehrung stand dann fest, dass die Silbermedaille hinter der Startgemeinschaft Düsseldorf nach Bottrop ging. Silber und Bronze an sich sind schon Top-Erfolge, aber vor dem Hintergrund, dass die Bottroper sich als einzelner Verein gegenüber den vielen, teilweise aus bis zu drei Einzelvereinen bestehenden Startgemeinschaften behaupten konnten, verleiht den Platzierungen noch einmal eine ganz andere Bedeutung.

Die beiden Teams der männlichen und weiblichen Jugend U14 gingen jeweils in Konkurrenz von 12, bzw. 14 weiteren Teams in ihren Wettkampf. Zwar reichten hier die Leistungen der jungen Athleten nicht für die vorderen Podest-Plätze aus, dennoch konnten sie gute Platzierungen viele persönliche Bestleistungen mit nach Bottrop nehmen. Die Mädchen mit Greta Baum, Marjolie Beckfeld, Kim Lucy Gomoll, Lotta Hemfort, Dana Pomrehn, Hannah Tkaczik, Isabelle Tytko, Saskia Vienken, Fiona Helmke, Merit Nagel und Cathrin Nobers belegten Platz sieben von 14.

Bei den Jungen war es am Ende eine ganz knappe Entscheidung im Endergebnis. Mit nur einem halben Punkt Abstand zum Team von der DJK Jung Siegfried Herzogenrath konnten Lennart Alberts, Kim Bischoff, Dominik Schmidt, Hendrik Schneider, Gerrit Tüchthüsen, Paul Franz, Severin Jansen, Sven Lindemann, Leo Niebisch, Jan Roßkothen, Florian Waltmann und Noah Herzoh Platz fünf von 12 für sich verbuchen. Mit diesem Wettkampf ist für die Bottroper Athleten die Freiluftsaison fast beendet. Auf dem Programm stehen jetzt noch die Stadtmeisterschaften im Jahnstadion am 27. September sowie für einzelne Athleten die Kreisvergleichskämpfe am kommenden Wochenende.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.