Letzter Heimspieltag der Saison für die Mannschaften des VC Bottrop 90

Anzeige
Die erste Damenmannschaft des VC90 will endlich mal wieder jubeln!
Damen 1: Die erste Damenmannschaft will Punkte sammeln für den Klassenerhalt

Am Samstag, den 14.03.2015 19:00 Uhr, ist der SSV Meschede bei der 1.Damenmannschaft des VC Bottrop zu Gast. Die Damen wollen alles daran geben mindestens zwei Punkte zu sammeln, damit der aktuelle Relegationsplatz verlassen werden kann. Die Bottroperinnen haben nämlich noch eine kleine Chance auf den direkten Klassenerhalt, wenn der SC Paderborn ohne Punkte aus den letzten beiden Spielen geht und die VC Damen noch 2 Punkte in den letzten beiden Spielen holen. Trainer Stefan Böcker muss auf Vanessa Raake und Kathrin Kehm verzichten. Daher benötigen die Damen die volle Unterstützung der Bottroper Fans, damit man dem Ziel Klassenerhalt ein Stückchen näher kommt. Getränke und Speisen werden an diesem Samstag zum Knüllerpreis von 50 Cent angeboten.


Damen 2: - Vorbericht 17. Spieltag
VC 90 II - VC Recklinghausen II


Am Samstag, den 14.03.2015, geht es in Haltern in die entscheidende Phase der Saison. Gegen den Tabellenletzten hat die "Zweite" die Chance, bei entsprechendem Ausgang in den anderen Spielen, die Abstiegsplätze zu verlassen und die Voraussetzungen für den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Entsprechend motiviert ist das Team von Trainer Peter Wolff und will den 3:0 Hinspielerfolg wiederholen. Gespielt wird um 16:30 Uhr in Haltern in der "Alten Ringstr." 25.


Herren 1: Letztes Heimspiel für die "Noch-Verbandsligaherren" gegen SVE Bochum-Grumme

Gegen den Tabellenvorletzten gilt es für die Bottroper, Leistung zu zeigen und erneut vor heimischem Publikum zu überzeugen - am Saisonergebnis ändert der Spielausgang für die Bottroper nichts mehr: am vergangenen Spieltag wurde mit dem Sieg gegen den VfL Telstar Bochum der Aufstieg in die Oberliga besiegelt.
Auf die leichte Schulter nehmen will das Team um Kapitän Tim Piechowiak das Spiel nicht, denn Punkte verschenken will man sicher nicht.
Umstellen wird Trainer Daniel Lemanski dennoch auf einigen Positionen: Piechowiak steht nach seinem Urlaub wieder zur Verfügung, Willebrand ersetzt den abwesenden Geilen, Florian ersetzt Wimmer und Lemanski selbst wird weiter für Grabbe zuspielen. Komplettiert wird das Team durch Preußner und Boer.
"Keine wirklich optimalen Voraussetzungen, nun wieder so viel zu verändern, aber es bleibt uns nichts anderes übrig. Aber leichter wird es für Bochum deshalb auch nicht", sagt Lemanski.
Die Bochumer selbst müssen noch Punkte holen, um Eine Chance auf den Verbleib in der Verbandsliga zu haben. "Aber nicht bei uns", scherzt Libero Tim Boer.
Gut spielen und gewinnen, aber vor allem wollen die Bottroper den Aufstieg mit den heimischen Fans feiern und in Anschluß an das Spiel die eigene 1. Damenmannschaft beim ebenfalls letzten Saisonheimspiel unterstützen.
Spielbeginn bei den Herren ist am Samstag um 16:00 in der Dieter-Renz-Halle.


Herren 2: Letzter Spieltag mit Chance auf Platz 3


Am Samstag trifft die 2. Herren-Mannschaft des VC Bottrop 90 auf das Schlußlicht der Bezirksliga, der SG Suderwich. Für beide Mannschaften ist die Saison theoretisch gelaufen, da weder Suderwich ab- bzw. Bottrop aufsteigen kann. Dementsprechend gelassen wird dieses Spiel angegangen.
Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen die SG Coesfeld II mit 1:3 ist eine Teilnahme an der Relegation nicht mehr möglich. Da aber der VC Reken am vergangenen Wochenende sein Spiel gegen die SG Suderwich mit 3:1 gewonnen hatte, liegen die Bottroper mit einen Zähler Rückstand nur auf Rang 4. Eine große Chance also, die Saison mit dem 3. Platz zu beenden.
Dabei reist das Team allerdings in einer Rumpfbesetzung nach Erkenschwick, wo man das Spiel gegen Suderwich austragen wird. Florian Urbanietz (Diagonal) und Mike Grünheit (Libero) könnten Einsätze bei den aufgestiegenen 1. Herren in der Verbandsliga erhalten, die parallel am gleichen Tag spielen. Mittelblocker Steffen Bertram unterstützt seine 3. Damen-Mannschaft im Spitzenspiel der Bezirksklasse als Trainer am Rand und ist ebenfalls nicht mit dabei. Lukas Löpenhaus wird nach seiner Verletzung am vergangenen Wochenende höchstens als Zuschauer anreisen. Ob Matthias Behmer bis zum Spiel fit wird, bleibt noch ungewiss. Der Mittelblocker laboriert an einer Muskelverletzung am Rücken.
Mit Marc Jung ist auch der Kapitän wieder an Bord. Der Rest des Teams wird zu genügend Einsätzen kommen, womit alle Spieler am Wochenende hoffentlich nochmal Spielerfahrung sammeln können. "Wir freuen uns auf einen letztlich doch positiven Saisonabschluß nach einer Berg- und Talfahrt in den letzten 6 Monaten. Aber menschlich und spielerisch ist die Mannschaft noch enger zusammengerückt und hat sich vieles zurückerkämpft, was verloren schien" zieht Spielertrainer Michael Radmer sein Fazit. "Auch ich habe nochmal was in meiner letzten Saison lernen können."
Für Michael Radmer heißt es am Wochenende nämlich Abschied vom aktiven Sport nehmen. Der 41 Jahre alte Mittelblocker beendet seine Karriere nach 25 Jahren Volleyball. Mit rund 330 Liga-Spielen und Einsätzen in 8 Vereinen von der 2. Kreisklasse bis hin zur Verbandsliga wird Radmer dem VC Bottrop 90 weiterhin mit seiner Erfahrung zur Seite stehen.
Das Spiel gegen die SG Suderwich beginnt am Samstag um ca. 16 Uhr in Erkenschwick in der Westerbachschule, Schultenstr. 12/14, 45739 Erkenschwick. Treffpunkt für die Mannschaft und die Fans
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.