RWE Volleys gastieren bei der DJK Delbrück

Anzeige
Gibt es in Delbrück den elften Saisonsieg für die RWE Volleys Bottrop? (Foto: Tom Schulte)

Ein perfektes Wochenende liegt hinter den RWE Volleys. Der Bottroper Volleyball Zweitligist konnte sein Heimspiel gegen den Rumelner TV deutlich gewinnen.

Somit nutzte man die Patzer der Konkurrenz. Der VC Bitterfeld-Wolfen verlor gegen den TSV Giesen/48 Hildesheim, die Solingen Volleys unterlagen der TSGL Schöneiche. Die bislang herausragend verlaufene Hinrunde wollen die Mannen um Trainer Goran Aleksov am Samstag, 8. Dezember, ab 19 Uhr nun vergolden. Bei der DJK Delbrück soll der elfte Sieg eingefahren werden.

Vier Punkte beträgt aktuell der Vorsprung der Bottroper vor dem Tabellenzweiten und dritten. Durch die Niederlagen von Bitterfeld-Wolfen und Solingen konnten sich die RWE Volleys ein wenig absetzen und grüßen weiterhin von der Spitzenposition der 2. Liga Nord. Am Samstag kommt es nun zum Abschluss der Hinserie. Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres reisen Kapitän Jozef Janosik und Co zur DJK Delbrück. Zehn Punkte aus elf Spielen konnten die Ostwestfalen bislang sammeln. Damit rangiert die Mannschaft von Trainer Ulrich Kussin auf dem neunten Tabellenplatz. Nachdem man in Rumeln einen 3:2-Sieg einfahren konnte, musste sich Delbrück am letzten Spieltag bei der VSG Ammerland geschlagen geben. Bei der relativ klaren 0:3-Niederlage lief wenig zusammen.

Fragezeichen hinter verletzten Spielern

Die RWE Volleys sind für die Partie favorisiert. Doch dass man die DJK Delbrück nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, ist den Bottropern bewusst. So hat die Kussin-Sechs im Spiel gegen den Tabellenführer nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen. Hinzu kommt, dass die Volleys am vergangenen Wochenende einige verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren mussten und noch nicht klar ist, inwieweit man wieder auf die Spieler zurückgreifen kann. Sollten die Volleys allerdings eine ähnlich gute Leistung wie gegen Rumeln abrufen, wird man auch den elften Sieg in dieser Spielzeit einfahren und damit die Spitzenposition weiter verteidigen.

Das nächste Heimspiel und gleichzeitig die letzte Partie in diesem Jahr steigt dann am Sonntag, 16. Dezember. Ab 16 Uhr gastiert die VSG Ammerland in der Bottroper Dieter-Renz Halle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.