Tag 3 beim Berufskolleg-Budenzauber: Und wieder machen es die Einzelhändler

Anzeige
Einer der Top-Spieler des Turniers: Rhenane Kevin Wenderdel
 
Siegerinnen am 3. Turniertag: 4H/5H14A

Wenn das so weitergeht und die Arbeitgeber mitspielen, dann dürfte es am Freitagvormittag an einigen Kassen der Bottroper Supermärkte und Geschäfte zu längeren Warteschlangen kommen: auch am 3. Spieltag des BKB-Fußballturniers setzte sich mit der EH12B ein Einzelhandelsteam durch, die Jungs aus dem 3. Lehrjahr mit so routinierten und abgezockten Spielern wie Kevin Wenderdel (Rhenania) und Oliver Bogatzki (SF08/21).

Dabei war es alles andere als ein Spaziergang für die EH-Azubis vor der wieder einmal voll besetzten Tribüne - inklusive Paul Ketzer, dem Ersten Beigeordneten der Stadt. In ihrer Vorgruppe hatten sie es mit Teams zu tun, die die Qualifikation für den Freitag ebenso verdient gehabt hätten. Erst ein Last-Minute-7-Meter brachte den knappen 1:0-Sieg gegen die jungen, wilden Automatisierungstechniker AS14A, die mit Jan Tegtmeier (SW Wattenscheid 08), Marcel Dibowski (Dostlukspor) und Leonard Matzat (Sterkrade 06/07) hervorragende Kicker in ihrem ohnehin sehr ausgeglichenen 12-Mann-Kader hatten. Selten musste sich eine Klasse mit 6 Punkten und einem Torverhältnis von 9:2 schon in der Vorrunde verabschieden. Auch das 3. starke Team dieser Todesgruppe hatte lange Chancen auf den Gruppensieg – die Großhändler GH13B mit Techniker Sven Konarski (Arminia Klosterhardt) und Antreiber Kevin Vengels (TuS Gahlen). Am Ende aber hatten die Einzelhändler mit 2 Siegen und einem Remis die Nase vorn – und die bedauernswerte 5M14A das wohl größte Los-Pech dieses Jahres.

In der 2. Gruppe setzte sich die von Matthias Siebert lautstark gecoachte 2W14A durch. In den Schlusssekunden des entscheidenden Gruppenspiels spielten Julian Gawantka (Rhenania), Enes Altinay (Barispor) und Ferhat Akkas (Dostlukspor) volles Risiko - und Mehmetman Celik (Safakspor) gelang der Lucky Punch. Zerspanungsmechaniker, Groß- und Außenhändler sowie die 2T13A hatten das Nachsehen.

In Gruppe 3 sorgte die Oberstufe der Kaufmännischen Assistenten schnell für klare Verhältnisse. Das Team um Kevin Diehl (Fortuna) und Kevin Czajkowski (Sterkrade 06/07) qualifizierte sich mit Siegen über die MB/KM14A und die EH13B für die Spiele um den Tagessieg. Mit einem torlosen Remis gegen die Einzelhändler und einem 2:1-Erfolg gegen die 2W bleibt die Hoffnung als einer der besten Tageszweiten am Final-Freitag dabei zu sein. Fest dabei: die EH12B dank des besseren Torverhältnisses.

Bei den Mädchen setzten sich die Hauswirtschafterinnen 4H14A/5H14A souverän mit zwei Siegen gegen die 4S14A und die Auswahl aus 2S13B und 2I13A durch, obwohl beide gegnerischen Torhüterinnen – Roxana Wagner und Erika Hartwig tolle Leistungen zeigten. Auffälligste Spielerinnen des Siegerteams: Merva Özarslan und Kübra Duman.

Bleibt zu hoffen, dass die Qualifizierung der Hauswirtschafterinnen keine Auswirkung auf das hervorragende gastronomische Angebot in der Halle hat. Gehören die Spielerinnen doch zum eifrigen Catering-Team unter der Leistung der Küchenmeister Karsten Knühmann und Jochen Riedel, die täglich wechselnde Tagesgerichte von Hamburger bis Saté-Spießchen und Dauerbrenner wie die beliebte BKB-Waffel für wenig Geld frisch zubereiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.