Nostalgic Ink – Walk in Day für Bullterrier in Not!

Anzeige
Datteln: Nostalgic Ink Ruhrpott |

Einzigartige Spendenaktion in Datteln
Was kommt dabei heraus, wenn sich ein Verein für Bullterrier in Not, ein Tattoo-Studio und ein Fachgeschäft für Modehits aus den „wilden Zeiten“ sich zusammentun?
Heraus kommt eine bisher einzigartige Aktion, die unterstützt wird von 18 Autoren (der Bücher „Best of Issn`Rüde“ und „Mein Hund heißt NEIN!“), der IG gegen Rasseliste e.V. und weiteren Tätowierern.
Die Idee kommt von Tobias Pflugrath, der sich, zusammen mit seiner Frau, dem 60er Jahre Stil verschrieben hat. So ist es kein Wunder das die beiden auch ihr Geschäft, das Studio „Nostalgic Ink Ruhrpott“ im Stil der 60er eingerichtet haben. Selbst das Studio und die eigene Wohnung erstrahlen im bizarren Licht der Nostalgie, wobei der Arbeitsraum allerdings die sterilen Notwendigkeiten (und die Auflagen des Gesundheitsamtes) erfüllen. Ebenfalls zu einer Herzensangelegenheit wurde die Unterstützung gemeinnützigen Aktionen, so zum Beispiel „Tattoos gegen dem Brustkrebs“ oder den „Soul Dogs Days“. Aber immer nur dabei sein war ihnen zu wenig, deshalb entschlossen sie sich jetzt selbst aktiv zu werden. Die gute Bekanntschaft zu Nadine Hausmann, der Inhaberin von „Lucky Lola“ führte jetzt zu der neuen Idee de „Walk In Day“.
Am 13.Januar startet Nostalgic Ink den ersten „Walk in Day“ ( 10.00 – 18.00 Uhr)
Nostalgic Ink Ruhrpott
Tobias Pflugradt
Castroper Straße 347
45711 Datteln
Telefon: 0 23 63 | 73 87 455
Im gleichen Zeitraum finden im Foyer des benachbarten „KATiELLi Theaters“ weitere Veranstaltungen statt. So präsentieren sich dort die IG gegen Rasselisten (Die IG Gegen Rasselisten e. V. ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die rassespezifischen Hundegesetze abzuschaffen, und im Gegenzug den Sachkundenachweis für alle Hundehalter - unabhängig von der Hunderasse - einzuführen.) und die Autoren einer Anthologie über das Zusammenleben mit Hunden. Ab ca. 13.00Uhr werden heitere, traurige, amüsante und spannende Geschichten aus dem Leben von Hund und Herrchen vorgetragen. Sara Vucia (Autorin) und Burkhard Thom (Autor und Herausgeber) nutzen die Gelegenheit, lesen und signieren die Bücher auf Wunsch.Der Reinerlös der Bücher geht ebenfalls an gemeinnützige Organisationen aus dem Bereich des Tierschutzes.
Noch ein kurzes Wort zu dem Nutznießer der Aktion:
Der Verein Bullterrier in Not e.V. nimmt in Bedrängnis geratene Hunde der Rassen Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Hunde vom Pit-Bull-Typ sowie deren Mischlinge auf und kommt für Versorgung einschließlich der Tierarztbesuche auf. Besonders diese Hunderassen sind in den letzten Jahren zu einem nicht beneidenswerten Ruf gekommen. Außerdem werden kaum andere Hunderassen so sehr missverstanden. Seit mehr als 25 Jahren engagieren sich deshalb Frau Claudia Schürmann und ihre Mitarbeiter für diese in Not geratenen Hunde. Aufgrund der vielen Notfall-Meldungen ist es kaum möglich allen Hunden Unterkunft und Hilfe gewähren zu können. Deshalb ist es dem Verein ein Anliegen, auf kompetente Pflegestellen zurückgreifen zu können, um herrenlosen Schützlingen vorübergehende Unterkunft und Hilfe gewähren zu können.
Nach dem großartigen Erfolg einer Lesung im Tattoo-Studio EygenArt (mehr Infos hier) in Bergheim-Thorr, jetzt eine neue Variante mit dem Nachweis „Bunte Menschen haben ein großes Herz“.
Schon bei der letzten Aktion kullerten bei dem einen oder anderen harten Kerl ganz leicht die Tränchen.
Eine Aktion die auch über die Grenzen hinaus Beachtung findet und die Unterstützung von allen Tierliebhabern verdient.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.