FLVW-Inklusionsturnier in Datteln ein voller Erfolg

Anzeige
Auch im Jahr 2017 waren die Sportfreunde Germania Datteln Ausrichter des ersten Freiluftturniers der FLVW-Inklusionsturnierreihe 2017. „Ein gelungener Tag mit sportlich tollen Ergebnissen unserer Mannschaften“, freut sich Wilhelm Risse, Koordinator Inklusionsfußball bei Germania Datteln.

Insgesamt 15 Inklusionsmannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet konnte der FLVW-Inklusionsbeauftragte Uwe Steinebach sowie SFG-Jugendleiter Dieter Lasarz bei ihrer Begrüßungsansprache im Ostringstadion begrüßen. Die 15 Mannschaften spielten in drei Altersklassen die Sieger aus.

In der Altersklasse Ü12 konnte die Mannschaft der Germanen am Ende den ersten Platz erringen. Die Germanen holten aus fünf Spielen 11 Punkte und verwiesen die Mannschaften vom BW Aasee, SC Dellbrück, SC Hörstel, Rot-Weiß St. Viet und SSV Buer auf die weiteren Plätze. Die Mannschaft des SSV Buer nahm erstmalig an einem Inklusionsturnier teil und konnte direkt den dritten Platz belegen.

In der Altersklasse Ü15 gab es ein ähnliches Bild – die Mannschaft der Sportfreunde Germania Datteln erreichten aus fünf Spielen 13 Punkte und sicherten sich den ersten Platz des Turniers. Auf den weiteren Plätzen folgten BW Aasee, Rot-Weiß St. Viet, SC Dellbrück, TSG Harsewinkel und der SC Hörstel.

In der Altersklasse Ü18 spielten die Germanen nicht mit – die drei angetretenen Mannschaften spielten eine Doppelrunde „jeder gegen Jeden“ bei der die Mannschaft vom BW Aasee gewinnen konnte. Der TuS Haltern belegte den zweiten Platz vor der Mannschaft von Fortuna Paderborn.

Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich Uwe Steinebach für die reibungslose und gekonnte Ausrichtung des Turniers durch den Verein Germania Datteln und überreichte allen teilnehmenden Mannschaften und Spielern eine Medaille. Der Dank galt natürlich auch den drei Schiedsrichtern, die vom FLVW Kreis Recklinghausen entsandt wurden.

Abseits der tollen sportlichen Erfolge beim FLVW-Inklusionsturnier wurde durch die Germanen auch ein spannendes und interessantes Rahmenprogramm für jedermann geboten. Eine große Tombola sorgte in den Morgenstunden und der Mittagszeit für Spannung (bereits eine Stunde nach Turnierstart waren die knapp 300 Lose vergriffen) während nachdem Mittag kostenlose „Trike-Fahrten“ im Hötting angeboten wurden.

Ein toller Tag mit strahlenden Gesichtern der Kicker, angenehmen Temperaturen und sportlich spannenden Spielen. Dieses Turnier macht schon jetzt Lust auf die weiteren Turniere der FLVW-Inklusionsturnierserie 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.