Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Ratgeber
Raymond Kettrup, hier in der Regionalstelle des Jobcenters EN in Witten, betreut als Lotse im Programm Rehapro Kundinnen und Kunden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Modellprojekt Rehapro
Gemeinsam an der Gesundheit arbeiten

Komplexe körperliche Beeinträchtigungen, psychische Belastungen, Sucht: Wenn Kunden mit gesundheitlichen Einschränkungen ihre Lebensqualität verbessern und eine angemessene Beschäftigung finden wollen, hält das Jobcenter EN gemeinsam mit der Rentenversicherung Westfalen seit 2020 ein besonderes Angebot bereit. Die Lotsen des Bundesprogramms Rehapro begleiten sie engmaschig, fördern und fordern sie mit innovativen Mitteln und höchst individuell. Hin und wieder verlassen Briefumschläge mit...

  • Witten
  • 23.06.22
Vereine + Ehrenamt

Treffpunkt Vielfalt
Herzliche Einladung zum "Treffpunkt Vielfalt"

Ganz herzlich laden die Evangelische Kirchengemeinde Wesel und die Cassiopeia Stiftung am 23.6.2022 um 18 Uhr in den Gemeindegarten der Kirche am Lauerhaas zum „Treffpunkt Vielfalt“ ein. In bunter Runde gibt es die Möglichkeit Gleichgesinnte kennen zu lernen, Erfahrungen zum Thema Inklusion auszutauschen und über Vielfalt in Wesel zu diskutieren. Haben Sie Interesse an Inklusion, engagieren Sie sich in diesem Bereich oder möchten Sie Ihre Erfahrungen mit Inklusion hier in Wesel mit anderen...

  • Wesel
  • 21.06.22
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

TAXI-Parkzonen auf der Karnaper Straße werden jahrelang nicht mehr angefahren - KBB empfiehlt die Umwandlung in zwei Schwerbehindertenparkplätze

Zahlreiche Bürger mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung zeigten uns auf den KBB Inklusionsinfotagen auf dem Karnaper Markt Anfang Mai auf, wie schwierig es ist, einen freien Parkplatz in der Nähe der beiden Apotheken, der drei Ärzte auf der Karnaper Straße / Karnaper Mitte oder dem ambulanten Pflegedienst am Tage zu finden. Und das der Personenkreis der Menschen, mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung stetig wächst, zeigen nicht nur Statistiken. Den Meisten fällt dieser Missstand erst...

  • Essen-Nord
  • 15.06.22
Politik
Zwischen dem Christopherus Hof und der Rosi-Wolfstein-Straße soll ein inklusives Bauprojekt realisiert werden.

Besonderes Quartier
Inklusives Bauprojekt an der Rosi-Wolfstein-Straße Witten

Zwischen dem Christopherus-Hof und der Rosi-Wolfstein-Straße in Witten soll ein ganz besonderes Quartier errichtet werden. Dort sollen Angebote für pflege-intensives Wohnen entstehen. Zudem soll ein inklusiver Kindergarten entstehen, aber auch Wohnraum für Menschen mit Behinderungen in Wohngruppen wie auch Betreuungskräfte und auch – in Uni-Nähe – für Studierende. „Die Pläne für dieses Quartier sind sehr spannend, mit einem bunten Nutzungsmix, über dem aber immer das Ziel der Inklusion steht“,...

  • Witten
  • 14.06.22
Vereine + Ehrenamt
Die Mitglieder der Initiativruppe zur Beiratsgründung v. links vordere Reihe: Sami Celik (TEV Ratingen), Nicole Jentzsch, Nicola Poßberg, Hannah Rennecke, Marion Höltermann, Manuela Holtum-Biesecker. Hintere Reihe: Helli-Brigitte Kuklick, Arno Gobbetto, Christine Quandt, Christina Hundeshagen und Karin Keune, EUTB Vibra.

Ratingen bekommt bald einen Behindertenbeirat
Behinderte beteiligen

Teilhabe ermöglichenDie Einrichtung eines Beirates für Menschen mit Behinderung hat der Stadtrat beschlossen. Durch die Beiratsgründung wird Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte politische Teilhabe ermöglicht. Jetzt geht es an die Umsetzung. Ganz im Sinne der UN-Behindertenrechts-Konvention setzen Rat und Verwaltung dabei auf die Mitgestaltung von Menschen mit Behinderung von Anfang an. Erste Informationsveranstaltungen Diese informierten sich kürzlich über die politische...

  • Ratingen
  • 14.06.22
LK-Gemeinschaft
Rund 60 Unternehmen hatten sich zum Tag der beruflichen Teilhabe angemeldet. Foto: Stadt Iserlohn
2 Bilder

Gründung des Netzwerks für Inklusion
„Tag der beruflichen Teilhabe“

Iserlohn. Der Tag der beruflichen Teilhabe, fand statt unter dem Motto "Mitarbeitende gewinnen und halten. Inklusion stärkt neue Potentiale für Unternehmen.". Die Stadt Iserlohn hatte zu diesem Tag in die SASE eingeladen. Zahlreiche Unternehmen und Beratungsstellen kamen, um sich dem Thema Inklusion zu nähern oder um neue Impulse im Inklusions-Arbeitsalltag setzen zu können. Hervorgehoben wurde, dass es vielfältige Hilfs- und Unterstützungsangebote in der Stadt und der Region gibt und der...

  • Iserlohn
  • 10.06.22
Kultur
Unter dem Motto „Musik verbindet“ findet am Samstag, 11. Juni, ein Inklusionstag der Musikschule Langenfeld im Schauplatz statt. Zweimal musste der Termin aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Hier: Förderschüler der Schule an der Virneburg.

„Musik verbindet“ am Samstag, 11. Juni
Inklusionstag der Musikschule Langenfeld

Unter dem Motto „Musik verbindet“ findet am Samstag, 11. Juni, ein Inklusionstag der Musikschule Langenfeld im Schauplatz statt. Zweimal musste der Termin aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Im Foyer der Stadthalle zeigen ab 12 Uhr verschiedene Aussteller, darunter unter anderem Vereine, Schulen und Kindertagesstätten, ihr inklusives Angebot und laden zum Austausch und Kennenlernen ein. Langenfelder Familien sind herzlich eingeladen. Der Eintritt für den gesamten Inklusionstag ist...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.06.22
Kultur
(v.l.) Bettina Steinhauer, Fachklinik Deerth, Carina Hegenscheid, AWO Suchtberatungsstelle, Friedrich Schmidt, Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Hagen, Ella Mühlhaus, freie Künstlerin, Christiane Rüssing, Evangelische Stiftung Volmarstein, und Stefan Seidel, Haus Hohenlimburg, unterstützen die Kunstaustellung „Vielsichtig“. Foto: Thomas Dümpelmann/Stadt Hagen

Ausstellung im alten Stadtbad Haspe
Inklusion in der Kunst unter dem Motto "Vielsichtig"

Die inklusive Kunstaustellung „Vielsichtig“ von 34 Künstlern mit und ohne Behinderung öffnet am Freitag, 3. Juni, um 11 Uhr mit einer feierlichen Vernissage im Alten Stadtbad Haspe, Berliner Straße 115. Bis Mittwoch, 27. Juli, können Interessierte die Ausstellung täglich zwischen 10 und 17 Uhr besuchen. Die Eröffnungsrede hält der erste Bürgermeister der Stadt Hagen Dr. Hans-Dieter Fischer. Bereits in den Jahren 2015, 2017 und 2019 fanden inklusiven Kunstausstellungen statt, die großen Anklang...

  • Hagen
  • 27.05.22
Vereine + Ehrenamt
Kostenfrei abgegeben werden bei dem Infostand am Samstag auch wieder “Notfalldosen”.

Infostand am kommenden Samstag
Tempo machen für Inklusion

Das Motto in diesem Jahr lautet „Tempo machen für Inklusion – Barrierefrei zum Ziel!“ Immer um den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe zu zahlreichen Aktionen ein. Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Iserlohn, die EUTB-MK (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) und der Gemeinschaftsdienst Kinder, Jugend und Familie beteiligen sich an dieser Aktion am Samstag,...

  • Iserlohn
  • 18.05.22
Kultur

Inklusives Theatertreffen
Kunst und Kultur barrierefrei

"Huckepack" ist das erste inklusive Amateurtheatertreffen in NRW überschrieben, das von Samstag, 21., bis Samstag, 28. Mai in Oberhausen organisiert wird und das aus dem anfänglichen Wunsch nach mehr Begegnung und Vernetzung der integrativen Theatergruppe Blindflug in Kooperation mit der Lebenshilfe Oberhausen, dem Theater, dem Kulturbüro und dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) entstanden ist.  Vier inklusive Theatergruppen stellen ihre Produktionen einem...

  • Oberhausen
  • 17.05.22
Vereine + Ehrenamt
Die versammelte Festgemeinde beim Einzug
11 Bilder

Alt-katholische Gemeinde St. Martin
Feier der Erstkommunion

Die zahlreichen Gäste strahlten mit der Sonne um die Wette: bei bestem Wetter fand am 15. Mai 2022 die Erstkommunion von vier Mädchen und einem Jungen statt. Da ließen es sich viele Menschen nicht nehmen dabei zu sein, so dass sich die Gemeinde über mehr als 100 Besucherinnen und Besucher freuen konnte. Damit kam das kleine alt-katholische Gotteshaus in Dortmund-Kley an seine Grenzen, aber dem "Problem" einer übervollen Kirche sah auch Pfarrer Robert Geßmann ganz gelassen entgegen. Damit auch...

  • Dortmund
  • 15.05.22
Sport
Am Ende des Turniers gab es für jeden eine Auszeichnung

Fußball auch mit Handicap
Eine gelungene Veranstaltung

Am Samstag, 7. Mai, fand auf der Sportanlage Höing in Hagen, auf dem Kunstrasenplatz, ein Inklusion Turnier für Menschen mit Handicap statt. Im Fokus der Spiele für Menschen mit Handicap steht der Spaß am gemeinsamen Fußballspielen, nicht der Leistungsgedanke. Das zu realisieren ist den 75 Aktiven an dem Tag gelungen. Für das leibliches Wohl sorgte der SSV Hagen mit Getränken und Speisen. Jeder aktive bekam am Ende eine eigens Angefertigte Medaille.

  • Hagen
  • 11.05.22
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Inklusionsinfotage Tag 1 auf dem Karnaper Markt

Am heutigen 5. Mai, am Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, startete das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. in den Essener Quartieren diverse Aktionen. Flyer, Infostände oder auch einen mehrtägigen Inklusionsinfotag auf dem Marktplatz. Zusammen mit der Aktion Mensch steht das KBB 1999 e.V. und auch der VdK Kreisverband Rhein Ruhr für Barrierefreiheit in allen Quartieren der Stadt Essen. Unter dem Motto "Tempo machen für Inklusion- barriefrei zum Ziel!" wurden...

  • Essen-Nord
  • 08.05.22
LK-Gemeinschaft
Vor dem Zoobesuch gab es noch ein Gruppenfoto. Ergotherapeutin Barbara Messelken (Mitte) begleitet die erste Gruppe aus dem Wohnverbund im Diakoniewerk Duisburg auf ihrem Weg zu Elefanten, Tigern, Bären und Co.
Foto: Diakoniewerk Duisburg
 
2 Bilder

Spendenaktion „Zoo für alle“
Freude bei der Behindertenhilfe im Diakoniewerk

Zwei Wochen vor Weihnachten startete der Zoo Duisburg die Spendenaktion „Zoo für alle“. Unter dem Motto: „Weihnachtszeit heißt Freude schenken – auch den Menschen, mit denen es das Leben vielleicht nicht so gut gemeint hat“ gab es die Möglichkeit, vergünstigte Tickets für einen guten Zweck zu kaufen. Zoodirektorin Astrid Stewin erklärt: „Mit der Aktion wollten wir Menschen einen Zoobesuch und einige unbeschwerte Stunden ermöglichen. Unsere Zoo-Gäste konnten dafür ein ‚aufgeschobenes Zooticket‘...

  • Duisburg
  • 07.05.22
Vereine + Ehrenamt

Das KBB 1999 e.V. unterstützt die Jugendarbeit der Sportmannschaft des FC Karnap 07/27

Das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. steht auch zusammen mit dem Sportpark Karnap e.V. als Unterstützer der Kinder- und Jugendförderung im Bezirk V und besonders im Quartier Karnap. Und durch persönliche finanzielle Spenden der Vorstandsmitglieder der beiden Vereine, konnte das KBB 1999 e.V., nun eine weitere Jugendmannschaft des FC Karnap 07/27 ausstatten. Und diese Mannschaft, die E1 von den Trainern Martin Malkowski und Michael Schmidt zeigt nicht nur Teamgeist und gute sportliche...

  • Essen-Nord
  • 05.05.22
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Karnaper Inklusionsinfotage - BARRIEREFREIHEIT - 05. Mai und 06. Mai 2022 am Karnaper MARKT

Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, der Höhepunkt im Jahr der Behindertenhilfe- und selbsthilfe. Gemeinsam machen sich viele Menschen, wie das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. im Quartier, für Inklusion stark. Unter dem gemeinsamen Motto „Tempo machen für Inklusion - barriefrei zum Ziel“! veranstaltet das KBB 1999 e.V. mit seinen Partnern die Inklusionsinfotage am und auf dem Karnaper Markt, am 05.05.2022 und 06.05.2022. Wann: TAG 1:...

  • Essen-Nord
  • 29.04.22
Sport
Die ganze Abteilung freut sich auf das Juli-Camp.

Inklusions-Fußballcamp in Elten
Ausgebildete Betreuer, wertvolle Trainingseinheiten, freundschaftlicher Umgang und Vollverpflegung

Die Inklusionsgruppe von FC Fortuna Elten veranstaltet im Sommer ein Fußballcamp. Stattfinden  soll es vom 9.  bis 10. Juli. Ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Spielen, tollen Trainingsinhalten und ein Fußballspiel steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, beider es an beiden Tagen um das runde Leder geht. Der Spaß an einem gemeinsamen Fußballcamp rund um den Fußball zeichnet das Camp aus. Trainiert und betreut werden alle Teilnehmer von fachlich und pädagogisch ausgebildeten...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.04.22
Kultur
Das Projekt Heimat Musik soll den Geflüchteten einen leichteren Übergang in unsere Gemeinschaft ermöglichen. Es wird unter anderem Musikunterricht und Gesangsunterricht geben. Bild: Susanne Troll Fotografie, Köln

Musik in der Musikschule für Geflüchtete in Hemer
Projekt Heimat

Hemer. Die Musikschule Hemer lädt alle Interessierten zum ersten Kennenlernen am Montag, 2. Mai, um 17 Uhr herzlich in den Veranstaltungsraum, 2. Stock, Raum 222, ein. Das Projekt HeimatMusik fördert die kulturelle Teilhabe und Inklusion von Menschen unterschiedlicher Herkünfte, schafft neue Begegnungen und ist daher auch ein wichtiger Beitrag für den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Vom Landesverband der Musikschulen in NRW begonnen, wird es vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft...

  • Hemer
  • 24.04.22
Politik
Wie lebt es sich in Wesel - vor allem in den kommenden Jahren?
7 Bilder

Inklusives Handlungskonzept
Wie wollen wir im Jahr 2030 zusammen leben?

Wie wollen wir im Jahr 2030 zusammen in Wesel leben? So fragt die Stadtverwaltung ihre Einwohner. Doch das ist längst nicht alles ... Vor zwei Jahren hat die Stadt Wesel gemeinsam mit Bürger*innen und Fachleuten unter Federführung des Ibis Instituts (Duisburg) begonnen, ein inklusives Handlungskonzept für die Stadt Wesel zu erarbeiten. Dabei war das Ziel, einen Leitfaden zu entwickeln, um den Herausforderungen des Zusammenlebens für die kommenden Jahre zu begegnen. Aktuell stellt die Stadt...

  • Wesel
  • 21.04.22
  • 6
  • 3
LK-Gemeinschaft
Das Schulamt Kreis Unna und das regionale Bildungsbüro verleihen dieses Jahr zum 10. Mal den Förderpreis Inklusion.

Bis August beim Förderpreis Inklusion bewerben
Gewinner gesucht!

Kreis Unna. Dieses Jahr wird der Förderpreis Inklusion vom Treffpunkt Inklusiv des Schulamtes für den Kreis Unna und dem Regionalen Bildungsbüro zum zehnten Mal verliehen. "Besonders nachhaltige Projekte in inklusiven Settings"Gesucht werden Schulen und Kindertagesstätten, die sich in besonderem Maße um die Inklusion verdient gemacht haben. Das Motto lautet: "Besonders nachhaltige Projekte in inklusiven Settings". Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 15. August. Die Jury ist auf der Suche...

  • Unna
  • 17.04.22
Kultur
Das "Ensemble Con" ist am 7. April an der Prinz-Regent-Straße zu Gast.
2 Bilder

Am 6. und 7. April im Prinz Regent Theater
Lesung und inklusives Theater

Vorhang auf für den Markisenmann: In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Bochum präsentiert das Prinz Regent Theater am Mittwoch, 6. April, eine Lesung mit Autor Jan Weiler, der seinen neuen Roman vorstellt. Und am Donnerstag, 7. April, wartet mit "Pourquoi pas" ein ungewöhnliches Stück Theater auf die PRT-Besucher. Was wissen wir schon über unsere Eltern? Weniger als wir denken - und manchmal gar nichts. Die fünfzehnjährige Kim hat ihren Vater noch nie gesehen, als sie von ihrer...

  • Bochum
  • 06.04.22
LK-Gemeinschaft
Um das Thema Inklusion geht es am 7. April im Gemeindezentrum der Kirche am Lauerhaas in Wesel.

Im Gemeindezentrum Wesel
Herzliche Einladung zum „Treffpunkt Vielfalt“

Ganz herzlich laden die Evangelische Kirchengemeinde Wesel und die Cassiopeia Stiftung am 7. April um 18 Uhr in das Gemeindezentrum der Kirche am Lauerhaas, Birkenstr.14a in Wesel, zum „Treffpunkt Vielfalt“ ein. In bunter Runde gibt es die Möglichkeit Gleichgesinnte kennen zu lernen, Erfahrungen zum Thema Inklusion auszutauschen und über Vielfalt in Wesel zu diskutieren. Wer Interesse an Inklusion hat, sich in diesem Bereich engagiert oder Erfahrungen mit Inklusion hier in Wesel mit anderen...

  • Wesel
  • 06.04.22
Vereine + Ehrenamt
Die Urlaubsreisen der Aktion Menschenstadt bescheren Teilnehmden wie Teammitgliedern viele unvergessliche Erlebnisse und Erfahrungen, die ihr Leben bereichern.

Teilhabe von Menschen mit Behinderung
Dein Ehrenamt im Urlaub

Dein Ehrenamt im Urlaub: Unter diesem Motto veranstaltet die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, am Mittwoch, 6. April, von 14 bis 18 Uhr im Haus der Evangelischen Kirchen, III. Hagen 39, einen Tag der offenen Tür für alle, die Lust haben, eine Urlaubsreise für Menschen mit Behinderung zu begleiten. Michael Druen und Lisa Lichtenstein informieren Interessierte ganz unverbindlich über Organisation und Vorbereitung, Schulungen, Reiseziele und die angebotene...

  • Essen
  • 04.04.22
Vereine + Ehrenamt
Einrichtungsleiterin Ute Gerlitzki (links) mit Bewohnern und Mitarbeitenden aus ihrem Team mit der von einem Bewohner selbst geschreinerten Jubiläums-25 vor dem seit 25 Jahren bestehenden Wilhelm-Knappmann-Haus in der Grillostraße in Oberhausen-Mitte.

Wilhelm-Knappmann-Haus besteht seit 25 Jahren
Ein Meilenstein der Inklusion

Das Wilhelm-Knappmann-Haus in der Grillostraße 51 in Oberhausen-Mitte fällt auf den ersten Blick nicht besonders auf – eben ein ganz normales Wohnhaus. Wer nur mal vorbei geht und es nicht kennt, würde nicht vermuten, dass es eine Wohneinrichtung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung ist. Damit zeigt sich aber schon äußerlich, was vor 25 Jahren Kern des Konzeptes für die Caritas-Einrichtung war: Normalität statt Stigmatisierung, Selbstbestimmung und Offenheit, normaler Lebensalltag...

  • Oberhausen
  • 04.04.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.