Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

RatgeberAnzeige

Neues Beratungsangebot im Emmericher ebkes
Beratung für Menschen mit Behinderung

Ab Freitag, 18.06.2021 ist die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung" (EUTB®) alle 2 Wochen zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr im Emmericher  ebkes in der Steinstraße 10  zu finden.  Beraten wird rund um das Bundesteilhabegesetz (BTHG). Menschen mit (drohender) Behinderung sollen einen umfassenden Überblick über die zustehenden Leistungen erhalten, um selbstbestimmt Entscheidungen treffen zu können. Dabei kann es um ganz alltägliche Dinge gehen: Wie beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis...

  • Kleve
  • 17.06.21
LK-Gemeinschaft
*Auf dem Gut Kinderhaus unterwegs* 🏡
- Foto/ Copyright: Birgit Leimann - Münster in Bildern 📷
14 Bilder

*Auf dem Gut Kinderhaus unterwegs*

Das Gut Kinderhaus, im Norden Münsters im Stadtteil Kinderhaus gelegen,  ist eine Einrichtung, in der zurzeit 37 erwachsene Menschen mit Behinderung leben. Auf dem Hof arbeiten rund 40 Menschen mit Behinderung. Sie helfen mit, Obst und Gemüse anzubauen. Außerdem versorgen sie die Pferde, Alpakas, Kaninchen, Ziegen, Ziervögel und andere Kleintiere. Auch gibt es einen Hofladen, in dem die Produkte des Gutes gekauft werden können. Das ist das Motto des Gut Kinderhaus: Der Mensch im Mittelpunkt: Er...

  • Hagen
  • 30.05.21
  • 3
  • 4
Kultur
Von links: Regina Njoki (LGBTIQ+-Department des AStAs), Prof. Dr. Tatiana Zimenkova (Vizepräsidentin für Internationales und Diversität) und Dr. Oliver Locker-Grütjen (Präsident).

Hochschule Rhein-Waal zeigt sich solidarisch
Internationaler Tag gegen Homophobie

„LSBTIQ* willkommen“ – zwei große Banner schmücken seit Anfang der Woche die Campus in Kleve und Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal. Anlass ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (engl.: International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz: IDAHOBIT), der jedes Jahr am 17. Mai begangen wird. Lesben, Schwule, Bi-, Trans-, Intersexuelle und queere Menschen sind an der Hochschule Rhein-Waal willkommen. Mit dem Banner des Queeren...

  • Kamp-Lintfort
  • 16.05.21
Wirtschaft
Urkundenübergabe: ( v.l.) Nicolai Gräff (AfB), Oliver Klute (Leiter DV Kreisstadt Unna), Unnas Bürgermeister Dirk Wigant und AfB-Prokuristin Monika Braun.

Urkundenübergaben zum zehnjährigen Bestehen der Partnerschaft
Umwelt schützen und Inklusion fördern

Nachhaltiger Umgang mit gebrauchten Notebooks: Die Kreisstadt Unna und Partner AfB schützen mit IT-Aufbereitung die Umwelt und fördern Inklusion. Und das bereits seit zehn Jahren. Wie können 363 benutzte Firmen-Laptops, -PCs und –Smartphones der Kreisstadt Unna gleichzeitig die Umwelt schonen und Inklusion fördern? Die Antwort: Indem die Kreisstadt Unna sie an den zertifizierten IT-Refurbisher und langjährigen Partner AfB social & green IT übergibt, anstatt sie zu verschrotten. Zu großen Teilen...

  • Unna
  • 09.05.21
Sport
5 Bilder

Einsatz für ein gleichberechtigtes Miteinander.
Boxteam Dortmund - Aktion „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“

Boxteam Dortmund – fördert Inklusion durch Sport. Unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“ lädt Boxteam Dortmund e.V., im Aktionszeitraum rund um den 5. Mai, noch bis zum Sonntag, 9.5.21, dazu ein sich für eine inklusive Gesellschaft stark zu machen. Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Boxteam Dortmund fördert mit der Aktionsteilnahme u.a. den Bereich „Inklusion durch Sport“, indem wir auf die Situation von Menschen mit...

  • Dortmund-West
  • 08.05.21
Vereine + Ehrenamt
Urlaubsreisen der Aktion Menschenstadt versprechen außer vielen schönen Erlebnissen auch eine tolle Gemeinschaft!

INKLUSION
Begleiter für Urlaubsreisen mit behinderten Menschen gesucht

Seit vielen Jahren bietet die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, Menschen mit Handicaps Urlaubsreisen an; Ziele sind beliebte Ferienregionen im In- und Ausland. Angesichts der nun in Aussicht gestellten Lockerung von Reisebeschränkungen hat das Freizeitteam mit einer optimistischen, aber auch vorsichtigen Planung begonnen. Das sonst sehr umfangreiche Angebot wurde angesichts der unsicheren Rahmenbedingungen reduziert; hinzukommen – unter dem Motto „Urlaub...

  • Essen-Nord
  • 08.05.21
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Aktion 5. Mai – Karnaper beteiligen sich an –Meine Stimme für Inklusion

Am heutigen Mittwoch, 05. Mail 2021, beteiligte sich das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. an verschiedenen Punkten im Stadtteil Karnap, mit kurzen Infoständen an der Aktion - 5 .Mai „Deine Stimme für Inklusion“. Damit wollte sich das KBB 1999 e.V.sich an dem „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ nicht nur beteiligen sondern auch das Thema "Barrierefreiheit im Quartier Karnap - Besseres Leben ohne Alltagshürden“ mit aufgreifen. „Der heutige Tag, ist der Beginn...

  • Essen-Nord
  • 05.05.21
  • 1
Kultur
Am LeiGoLo, dem Gesangsbuch in leichter Sprache, haben Martin Merkens (links) und Daniel Frinken mitgearbeitet.

Volle Teilhabe am Gottesdienst
Gesangsbuch "Gotteslob" in leichter Sprache

Für Christen ist das gemeinsame Singen ein wichtiger Teil ihres Glaubenslebens. Dass wirklich alle in möglichst vielen Gottesdiensten mitsingen können, dazu soll das jetzt erschienene Gotteslob in leichter Sprache, das LeiGoLo, beitragen. Für das Bistum Münster haben Martin Merkens vom Referat Seelsorge für Menschen mit Behinderung und Daniel Frinken vom Referat Musik und Jugendkultur daran maßgeblich mitgearbeitet. Herausgegeben hat das LeiGoLo der Robert Haas Musikverlag. Neben dem Bistum...

  • Dorsten
  • 05.05.21
Politik
"Wir dürfen in der Pandemie nicht die Menschen aus den Augen verlieren, deren berufliche und gesellschaftliche Teilhabe besonders voraussetzungsvoll ist und die auf Unterstützung angewiesen sind", so der heimische CDU Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg.

Corona-Teilhabe-Fonds
Auch Behindertenhilfe und Inklusionsbetriebe erhalten Förderung

Hochsauerlandkreis/ Berlin. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat mitgeteilt, dass Einrichtungen der Behindertenhilfe, Inklusionsbetriebe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen Mittel aus dem Corona-Teilhabe-Fonds weiter beantragen werden können. Die Förderung erfolgt in Form einer Liquiditätsbeihilfe. Sie kann bis zum 31. Mai 2021 für die Monate September 2020 bis Mai 2021 beim Integrationsamt des jeweiligen Bundeslandes beantragt werden. Voraussetzung ist, dass die...

  • Arnsberg
  • 05.05.21
Ratgeber
Die ehrenamtliche Beratungsstelle für Gehörlose, Hörgeschädigte und andere des Anno 1904 e.V. im ehemaligen Tabakladen von Ernst Kuzorra und Stan Libuda.
2 Bilder

Beratungsstelle in Gelsenkirchen
Sammeltermin für das Impfen Gehörloser

Gehörlose und Hörgeschädigte sind zur Verständigung häufig darauf angewiesen, die Lippen und die Mimik ihres Gegenübers zu sehen. Dazu muss die Schutzmaske abgenommen werden, was ein erhöhtes Ansteckungsrisiko zur Folge hat. Auch verstehen sie Schriftsprache meist nur mit Einschränkungen. Viele sind auf Gebärdensprache angewiesen. Daher steht ihnen bei Terminen die Unterstützung durch eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher zu. So auch beim Impfen gegen COVID-19, wo es wichtig ist, die...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.21
Ratgeber

Gute Orientierungshilfe
FSJ und BFD bei der Lebenshilfe Dorsten

Soviel Selbstbestimmung wie möglich, soviel Hilfe wie nötig. Was verbirgt sich hinter einem dieser Leitbilder der Lebenshilfe? Um das und anderes zu erfahren bietet die Lebenshilfe Dorsten das „Freiwillige Soziale Jahr“ und den „Bundes Freiwilligen Dienst“, kurz FSJ oder BFD an. Hierbei können meist junge Menschen erste Erfahrungen in der Arbeit mit und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit vielfältigen Unterstützungsbedarfen sein. Die Arbeitsbereiche bieten viele Möglichkeiten – ob in...

  • Dorsten
  • 26.04.21
Kultur
Das Konrad-Klepping-Berufskolleg wurde ausgezeichnet.

Konrad-Klepping-Berufskolleg für eTwinning ausgezeichnet

Das Siegel würdigt europäisch ausgerichtete Schulen, die sich besonders für eTwinning engagieren, einem Angebot im Programm Erasmus+, und dies bei ihrer Schulentwicklung berücksichtigen. In Deutschland können sich 17 Schulen in sieben Bundesländern über die Auszeichnung freuen, die den gemeinsamen Einsatz von Schulleitungen, Lehrkräften sowie Schülern wertschätzt. Das Konrad-Klepping-Berufskolleg ist mit dabei. Ausgezeichnet wurden mit dem Schulsiegeln die Vorbildfunktion in Sachen digitales...

  • Dortmund-City
  • 14.04.21
Politik
Jennifer Becker, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gesundheit, bittet insbesondere Nachwuchswissenschaftler*innen um Beiträge.

Innovative Ansätze für Community Health Konferenz 2021 gesucht

Das Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit in Bochum lädt Wissenschaftler*innen, Studierende und Praktiker*innen dazu ein, Beiträge für die 4. Community Health Konferenz am 26. November 2021 einzureichen. Willkommen sind Beiträge zu innovativen Ansätzen und Methoden der Community Health-Forschung und Praxis, die sich zum Beispiel auf die gesundheitliche Versorgung, Gesundheitsförderung und Prävention für unterschiedliche Personengruppen innerhalb der Gesellschaft beziehen....

  • Bochum
  • 12.04.21
Vereine + Ehrenamt
Bei einem Besuch im Jahr 2018 – die Vibra-Beraterinnen und die SPD-Abgeordneten – Sabrina Gallucci, Kerstin Griese MdB, Karin Keune, Elisabeth Müller-Witt MdL und Miriam Stockbend

Stärkung der Selbstbestimmung
Vibra berät Menschen mit Behinderungen

Ratingen behält bis mindestens 2023 seine Teilhabeberatungsstelle für Menschen mit Behinderungen. Bereits im Februar hatte Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese der Leiterin Karin Keune die Nachricht überbracht, die jetzt vom Arbeits- und Sozialministerium offiziell verkündet wurde. „Die Beratungsstelle leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Handicaps“, lobt Griese die Arbeit der für den gesamten Kreis Mettmann zuständigen Beratungsstelle, die vom...

  • Ratingen
  • 07.04.21
Vereine + Ehrenamt

Osterfreude für benachteiligte Menschen
Soziale Einrichtungen freuen sich über IKEA-Spende

Die Essener IKEA-Filiale hat sozialen Einrichtungen in Essen kurz vor Ostern eine große Freude gemacht: Das Möbelhaus spendete eine große Anzahl von Rucksäcken, Mäppchen und Buntstifte. Besonders gefreut haben sich die Beschäftigten der Franz Sales Werkstätten über die mehr als 100 Rucksäcke in verschiedenen Farben. Sie bedankten sich herzlich für die tolle Spendenaktion!

  • Essen
  • 01.04.21
Politik

Von Macht und Ohnmacht - Wenn die Würde des Menschen dann doch nicht so unantastbar ist

Wenn wir an Macht denken, steht dieses Wort nie für sich allein. Automatisch ergeben sich Assoziationen spannungsgeladener Auseinandersetzungen. Machtkampf, Machtgefälle, Machtgerangel, ein Machtwort sprechen… Wer (die) Macht hat, kann über andere bestimmen. So funktioniert das in hierarchischen Gesellschaften. Machtausübung erscheint uns nicht denkbar ohne ein schwächeres bzw. unterlegenes Gegenüber. Die Macht der Sprache Sprache bildet nicht nur Realitäten ab, sondern formt auch unsere...

  • Sundern (Sauerland)
  • 31.03.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
 In dem vier Minuten Musikclip rappen die Grundschüler über wichtige Themen wie Umweltschutz, Inklusion und Anti-Rassismus. Der unabhängigen Jury gefiel das Video so gut, dass sich die Grundschüler über den ersten Platz freuen durften.

Moerser Grundschüler gewinnen mit ihrem R.A.P.-Video einen Preis
Rappen für Nachhaltigkeit

Große Freude herrscht bei den Mitwirkenden des Projektes R.A.P. (Rhymes Against Pollution), denn ihr Video ist vom AWO-Bundesverband zum Sieger der Nachhaltigkeitskampagne „Wir arbeiten dran“ gekürt worden. Moers. Im Video rappen Schüler der Lindenschule in Moers für mehr Umweltschutz und Integration. Gemeinsam mit dem Künstler Mahir Esen haben sie den Song „Unsere Erde“ selbst getextet, komponiert und in einem Video umgesetzt. Ein ungewöhnliches Kinderlied, urteilt die unabhängige Jury im...

  • Moers
  • 23.03.21
Vereine + Ehrenamt
 Sie ziehen eine positive Zwischenbilanz (v. l.): Annika Lisakowski (Beraterin), Ralf Kapschack MdB, Patricia Augustin (Beraterin), Jan-Philipp Krawinkel (Kreisgruppengeschäftsführer des Paritätischen) und Petra Rohde (Beraterin).

Hilfe für Menschen mit körperlichen und psychischen Erkrankungen
Teilhabeberatung in Witten ist ein Erfolgsmodell

Wo beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis? Habe ich Anspruch auf eine Assistenz? Wie finde ich eine Arbeitsstelle? Wer hilft bei meiner finanziellen Situation? Diese Fragen beantwortet die EUTB in Witten. Seit nun drei Jahren ist die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) in Trägerschaft des Paritätischen NRW – Kreisgruppe Ennepe-Ruhr-Kreis in Witten Anlaufstelle für Menschen mit (drohender) Behinderung und deren Angehörigen aus dem gesamten EN-Kreis. Zeit, mal zu schauen: Wie...

  • Witten
  • 23.03.21
Sport
Ein Bild aus 2019: Zum 30-jährigen Bestehen des Vereins für Bewegungsförderung und Gesundheitssport, konnte dessen Vorsitzender Alfred Beyer für den Fotografen noch vor dem Vereinsbus posieren.

Bitte um Spenden
Der VBGS braucht einen neuen Kleinbus

Ein Unglück kommt selten allein. "In der Corona-Krise ist die Spendenbereitschaft vieler Sponsoren zurückgegangen", sagt der Vorsitzende des derzeit 150 Mitglieder zählenden Vereins für Bewegungsförderung und Gesundheitssport, Alfred Beyer. Und jetzt muss der 1989 gegründete integrative Sportverein auch noch den unfallbedingten Totalschaden seines Vereinsbusses verkraften. "Wir haben zwar Glück im Unglück, weil unsere Übungsstunden derzeit Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Aber...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.03.21
Vereine + Ehrenamt
Dozentin Valentina Freidenberger (obere Reihe 2. v.r.) ist selbst gehörlos und kommuniziert im Kurs ausschließlich über Gebärdensprache.

Gebärdensprachkurs der EEB
Kommunikation mit Gehörlosen

„Die Sprache an sich ist wunderschön“: Die Evangelische Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr (EEB) bietet zurzeit einen Online-Kurs Gebärdensprache an, der am 24. März endet. An einem Abend im Januar saßen Sigrid Müller und Silke Weber bei einer Pizza zusammen und überlegten, was sie zusammen im Rahmen der Corona-Pandemie unternehmen könnten. „Ich habe dann vorgeschlagen, mal einen Kurs in Gebärdensprache zu machen. Das stand noch auf meiner „Löffelliste“, erzählt Silke Weber. „Löffelliste meint die...

  • Witten
  • 10.03.21
Ratgeber
Die Werkstatt der Albert-Schweitzer-Einrichtung an der Nikolaus-Groß-Straße ist, anders als im ersten Lockdown, weiterhin geöffnet. Wie die Beschäftigten mit der Situation "Corona und Arbeit" umgehen, lesen Sie hier.
6 Bilder

Corona und Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Dinslaken
Es ist wichtig, eine Aufgabe zu haben

Anders als während des ersten Lockdowns im Frühjahr, sind die Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) nicht geschlossen. Der Aufforderung der Bundesregierung, die Arbeitnehmer möglichst ins mobile Arbeiten zu schicken, sollen auch die Einrichtungen für Menschen mit Behinderung folgen. So auch in den Werkstätten der Albert-Schweitzer-Einrichtungen Dinslaken (ASE). Die Beschäftigten der ASE haben die Möglichkeit, Arbeitspakete nach Hause oder in die Wohngruppen zu bekommen. In der Abteilung...

  • Dinslaken
  • 04.03.21
Ratgeber
Persönliche Beratung ist nach telefonischer Vereinbarung möglich. Zum Beispiel bei einem Spaziergang auf Abstand.

KoKoBes in Essen bieten weiter kostenlose Beratung an
Ein offenes Ohr auch in der Krise

Stefanie Müsch hat ihr Leben gut im Griff. Aber die Corona-bedingten Einschränkungen machen ihr trotzdem sehr zu schaffen. Normalerweise fährt sie morgens in die Schneiderei der Franz Sales Werkstätten für Menschen mit Behinderung: „Im letzten Jahr haben wir zehntausend Stoffmasken für das Franz Sales Haus genäht“, berichtet sie stolz. Nun ist sie schon seit Wochen im „Homeoffice“, denn in den Franz Sales Werkstätten sind jetzt medizinische Masken vorgeschrieben. „Den ganzen Tag mit dieser...

  • Essen
  • 01.03.21
  • 1
  • 1
Politik
Der Monheimer Ratssaal.
Foto: Stadt Monheim

Gremium tagt in Monheim
Viele Themen in einem Ausschuss

Am Donnerstag, 18. Februar, tagt in Monheim der Ausschuss für Inklusion, Soziales und Ordnung. Beginn im Ratssaal ist um 18 Uhr. Interessierte können die Sitzung live mitverfolgen. Auf der städtischen Internetseite wird im Bereich Stadtrat ein entsprechender Livestream bereitgestellt. Übertragungsbeginn ist hier ebenfalls um 18 Uhr. Die Tagesordnungspunkte können anschließend auch über das Archiv einzeln abgerufen werden. Fragezeit mit MaskenpflichtZu Beginn der Sitzung ist die Fragezeit für...

  • Monheim am Rhein
  • 18.02.21
Ratgeber
Ziele dieser Stelle sind die Stärkung der Lebensqualität älterer und alter Menschen und von Menschen mit Behinderungen.

Neue Stabsstelle eingerichtet
Bergkamen zukunftsorientiert in der Seniorenarbeit

Die Stadt Bergkamen stellt sich im Bereich der kommunalen Seniorenarbeit zukunftsorientiert neu auf. Gleichzeitig ist sie fest entschlossen, sich den Herausforderungen zu stellen, die die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention für die Stadt Bergkamen mit sich bringen. Bergkamen. Aus diesem Grund wurde in der Stadtverwaltung im Rahmen einer Organisationsänderung die Stabsstelle „Soziale Inklusion und Seniorenarbeit“ eingerichtet, die seit dem 1. Dezember 2020 mit dem Diplom-Pädagogen...

  • Bergkamen
  • 19.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.