Alles zum Thema handicap

Beiträge zum Thema handicap

Vereine + Ehrenamt
Eine Arbeitsgruppe - bestehend aus Vertretern verschiedener Vereine und Institutionen - bereitet das Programm zu den "Tagen der Begegnung" gemeinsam mit Doris Ruthmann-Dümpel (vorne rechts) vom städtischen Fachbereich "Soziales" vor.

"Tage der Begegnung" vom 30. September bis zum 3. Oktober
Der rote Knopf schafft Verbindung

Die "Tage der Begegnung" finden von Montag, 30. September, bis Donnerstag, 3. Oktober, in Heiligenhaus statt. Jung und Alt, Groß und Klein, Menschen mit und ohne Behinderung sollen bei verschiedenen Aktionen zusammen kommen und Kontakte knüpfen. Was montags mit einem Frühstück bei der Tafel an der Rheinlandstraße beginnt, soll donnerstags mit einem großen Fest für Jedermann bei den Stadtwerken Heiligenhaus enden. Ein Arbeitskreis, dem Vertreter der Stadtverwaltung sowie verschiedener...

  • Heiligenhaus
  • 17.06.19
  •  1
Ratgeber
Menschen mit geistiger Behinderung können sich die für sie relevanten Inhalte auf einer Seite in einfacher Sprache anschauen. Ein blauer Button oben rechts auf den Seiten zeigt an, wo die komprimierten Inhalte verfügbar sind.
2 Bilder

Aktion Mensch fördert barrierefreie Internetpräsenz
Leben - wie ich es will!

Das Franz Sales Haus hat einen neuen Internet-Auftritt: Weil das Unternehmen in den letzten Jahren stark gewachsen ist, war es notwendig, die unterschiedlichen Dienstleistungen für Menschen mit und ohne Behinderung übersichtlicherer zu präsentieren. Wichtig war dabei die rasche Auffindbarkeit, die aufgrund der Komplexität des Unternehmens eine große Herausforderung ist. Weil Selbstbestimmung und individuelle Teilhabe in allen Unternehmensbereichen Vordergrund stehen, wird der Nutzer...

  • Essen-Steele
  • 17.06.19
Politik

Inklusion ausbauen - Diskriminierung von Behinderten beenden!

Das Verhältnis zwischen nichtbehinderten und behinderten Menschen ist gegenwärtig vor allem durch das Prinzip der Absonderung bestimmt. Es geht nicht darum, die objektiven Folgen einer Behinderung wegdiskutieren zu wollen, sondern darum, der alltäglichen Gedankenlosigkeit in Bezug zu dem Thema Behinderung entgegen zu wirken. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (die UN-Behindertenrechtskonvention –Inklusion-) ist konsequent umzusetzen. Viel...

  • Düsseldorf
  • 13.05.19
Reisen + Entdecken
Bei den Urlaubsreisen der Aktion Menschenstadt begegnen sich Menschen mit und ohne Handicaps auf Augenhöhe.

Evangelische Kirche in Essen
Reisebegleiter für Menschen mit Handicaps gesucht

Für ihre diesjährigen dreißig Urlaubsreisen sucht die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, noch mehrere Reisebegleiter, die bereit sind, Teilnehmer mit Handicaps gegen eine Aufwandsentschädigung während der Reise zu unterstützen. Gesucht werden aktive und offene Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung sammeln möchten. Die Reisebegleiter arbeiten in einem Team und sind in der Regel für ein...

  • Essen
  • 26.04.19
Vereine + Ehrenamt
Beim Zirkusprojekt stand der Spaß im Mittelpunkt.
125 Bilder

Aus Kindern wurden Artisten und Akrobaten
Gelungenes Zirkusprojekt der Netzwerk Diakonie in Iserlohn

26 Kinder mit und ohne Handicap nahmen in der ersten Osterferienwoche an einem besonderen Zirkusprojekt des Familien unterstützenden Diensts (FuD) der Netzwerk Diakonie teil. Von Christoph Schulte Unter der fachkundigen Anleitung von Artisten der Iserlohner Zirkusschule Petit in der Wolfsgasse 16 wurden aus den Kindern mit und ohne Handicap in nur wenigen Tagen kleine Artisten. „Das Angebot wurde super angenommen und alle Kinder und Jugendlichen haben toll mitgemacht“, freute sich...

  • Iserlohn
  • 24.04.19
Kultur
Der Mittel- und Abschlussball des Tanzkurses wird jedes Jahr im Uedemer Bürgerhaus ausgerichtet. Foto: privat

Tanzkurs der Lebenshilfe Kleverland lebt das neue Recht
Neue Möglichkeiten für Menschen mit Handicap

UEDEM. Der Mensch sollte seinem Herzen folgen. „Und genau das machen, was er möchte und sich wünscht“, sagt Sebastian Rother, „für mich sind das Karneval und tanzen. Tanzen ist für mich wie eine Befreiung.“ Und das ist längst nicht alles. Denn wer diesen fröhlichen jungen Mann, der in einer Uedemer Wohnfamilie zuhause ist, beobachtet, der spürt, dass da noch mehr ist: Freundschaft, Herzblut, ein gutes Miteinander. Kein Wunder, dass unter den 38 Teilnehmern des Tanzkurses der Lebenshilfe...

  • Uedem
  • 08.04.19
Ratgeber
Tim Sohlich braucht Unterstützung.
2 Bilder

Eltern wünschen sich einen Therapiehund für ihren Tim
Milow ist Freund und Helfer

Hat die Gesundheit einen Tiefpunkt durchlaufen, dann gibt es nach der Genesung den Satz „Das war ein Schuss vor den Bug“. Tim Sohlich würde - wenn er sprechen könnte - sagen: „Ich stand vor dem Bug!" Der heute fünf Jahre alte Junge erlitt zwei Wochen nach seiner Geburt eine Blutvergiftung, die eine Hirnhautentzündung nach sich zog. Sichtlich ergriffen spricht Mutter Daniela über die Zeit, als ihr vierzehn Tage alter Sohn für fast zwei Monaten auf der Intensivstation im Krankenhaus lag. „Die...

  • Lünen
  • 19.01.19
  •  1
Ratgeber
Stephanie Wolf, Mitarbeiterin des Integrationsfachdienstes Gelsenkirchen, und Marvin Kubitza, Mitarbeiter des Verwaltungsgerichtes Gelsenkirchen.

Schüler mit Behinderungen
Mit System in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) bereiten Schüler mit Behinderungen systematisch auf das Arbeitsleben vor. Meistens geht es von der Förderschule in die Berufsorientierung und dann in den Arbeitsmarkt. Das Angebot von LWL und LVR wird mit "KAoA-STAR" abgekürzt: KAoA bedeutet "Kein Abschluss ohne Anschluss" und STAR bedeutet "Schule trifft Arbeitswelt" und richtet sich speziell an Schüler mit Schwerbehinderung und/ oder mit Bedarf an sonderpädagogischer...

  • Gelsenkirchen
  • 15.01.19
Vereine + Ehrenamt
Echte Herzenssache: In 2018 konnte Svenja Borg (re.) Sohnemann Ben nicht begleiten, weil ihr Vater gestorben ist. Diesmal ist sie mit dabei! Fotos: Brändlein
2 Bilder

Sternsinger sind wieder in Borbeck unterwegs
Dabei sein ist alles für die kleinen Könige!

Gespannte Aufmerksamkeit herrscht im Jugendheim St. Dionysius in Borbeck. Rund 25 Kids sind am Donnerstag gekommen, sie wollen sich unter dem Motto „Segen bringen – Segen sein“ an der Sternsinger-Aktion 2019 beteiligen. Dazu gehört aber erstmal, das passende Outfit zu finden. Die naturfarbenen Untergewänder sollen die richtige Länge haben und nach einigem Anprobieren ist für jedes der Kinder eines gefunden. Doch das ist erst ein Teil der farbenprächtigen Verkleidung. Annika (9), die schon...

  • Essen-Borbeck
  • 03.01.19
Ratgeber

Infoabend über das Miteinander junger Menschen mit und ohne Handicap im KiJu Neheim

Das KiJu Neheim lädt zu einem Informationsabend ein: Am 1. Oktober ab 18.30 Uhr sollen insbesondere Eltern, aber auch Interessierte über die Möglichkeiten und Erfahrungen informiert und Raum geboten werden zum Kennenlernen, Austauschen und Mitgestalten. Außerdem wird Anne Skribbe, Leiterin der Beratungsstelle InBeco und damalige Projektleiterin vom Cafè Leichtsinn, als Referentin zu Gast im KiJu (St. Georgs-Pfad 7) sein.  Das Kinder- und Jugendzentrum „KiJu“ Neheim versteht sich von seinem...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.09.18
Sport
Integratives Sportfest Duisburg - Kumpel Enatz
6 Bilder

Integratives Sportfest Rollen - Gehen - Laufen ging in die 4. Auflage

Die Lebenshilfe Duisburg bewegt die Menschen und zwar zusammen mit der Leichtathletikabteilung der Eintracht Duisburg 1848. In Kooperation mit der Lebenshilfe Duisburg ging bei hervorragendem Wetter für sportliche Aktivitäten, die vierte Auflage über die Bühne bzw. über die Rundbahn. Die Veranstaltung erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei den Teilnehmern. Ein Teilnehmerrekord von 238 Aktiven spricht für sich. Selten kommen Menschen mit Handicap und die sogenannten „Normalos“ so...

  • Duisburg
  • 02.09.18
  •  2
Überregionales
4 Bilder

Ene Mene Muh, raus bist Du!

Thema dieses Artikels hätte eigentlich ein junger Mann sein sollen, der die Hürde vom Schüler mit einem besonderen Leben in das Arbeitsleben genommen hat. Eigentlich! Hätte der Ausbildungsbetrieb nicht wenige Tage vor Arbeitsbeginn ohne Angabe von Gründen den Ausbildungsplatz zurückgezogen. Die Ausbildung findet nicht statt! Justin Anderson, 21 Jahre alt, lebt in Lünen ein Leben mit Behinderungen. Schule abgeschlossen! Ausbildung geplatzt! Arbeitslos! Das haut den stärksten Indianer aus den...

  • Lünen
  • 18.08.18
Ratgeber

Noch Plätze frei beim Ferienspaß für Kinder und Jugendliche mit Handicap

Oberhausen: In diesen Sommerferien bietet der Soziale Ring Rhein- Ruhr für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren ein Ferienprogramm mit vielen lustigen und spannenden Aktionen. Die Teilnehmenden dürfen sich auf Ausflüge in überschaubaren Gruppen zum Kettlerhof, der ZOOM Erlebniswelt und in die Dechenhöhle freuen. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die in ihrer Mobilität nicht eingeschränkt sind, jedoch an herkömmlichen Feriencamps nicht teilnehmen können, da sie eine individuelle...

  • Oberhausen
  • 12.07.18
  •  1
Sport
Nele Moos freut sich

Deutscher Rekord durch Nele Moos

Nele Moos ganz „Groß“! Dreifache Landesmeisterin Einen Einstand nach Maß feierte Nele Moos bei den offenen Landesmeisterschaften des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Nordrhein Westfalen. Sie wurde dreifache Landesmeisterin im Bottroper Jahnstadion in den Disziplinen 100m, 200m und Weitsprung. Damit behauptet Nele ihre Vormachtstellung in der Schadenklasse T37 deutlich. Nele ist mit den Leistungen 100m in 14,17 Sekunden, 200m in 29,74 Sekunden und im Weitsprung mit 4,32 Meter...

  • Duisburg
  • 26.06.18
Überregionales
Auf dem Motorrad lassen sich die Teilnehmer des Jumbo-Runs den Wind um die Nase wehen.

Beim Jumborun die Nase in den Wind halten

Sonsbeck. "Seit 1999 gemeinsam unterwegs - 100 Prozent Leben" - unter diesem Motto findet am kommenden Wochenende wieder eine Motorradaussfahrt des "Unternehmens Zündkerze" in Sonsbeck statt. 20 Jahre tolle Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung, 20 Jahre Motorradfahren auf rassigen Motorrädern, 20 Jahre die Nase in den Wind halten, 20 Jahre gemeinsam feiern. Das sind die Elemente des Unternehmen Zündkerze, das am Samstag, 30. Juni, zum 20. Mal den Niederrhein „unsicher“ machen...

  • Xanten
  • 26.06.18
Überregionales
Norbert Schulz-Wemhoff unterstützt seine Mitarbeiter, hier Lioba Ferh und Guillermo Luengas, immer gerne.

Lebenshilfe am Schornacker in Wesel: "Wir machen hier tolle Sachen"

Seit Februar ist Norbert Schulz-Wemhoff neuer Einrichtungsleiter für die Arbeitsgruppen mit intensiver Förderung der Lebenshilfe Werkstatt am Schornacker. Für ihn eine komplexe Aufgabe, denn in der Werkstatt geht es um viel mehr als um Arbeit. "Für mich steht der Mensch, so wie er ist, im Mittelpunkt", verrät Norbert Schulz-Wemhoff. Diese Einstellung ist besonders wichtig für die Arbeit mit Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung, für die er nun in der Lebenshilfe Werkstatt am Schornacker...

  • Wesel
  • 13.06.18
  •  1
Kultur
Den Schülern wurde von Hildegard Wirtz gezeigt, wie man sich sicher im Rollstuhl bewegt.
9 Bilder

Katholische Christopherus-Grundschule mit individuellem Förderkonzept.

Für jeden Schüler gibt es einen individuellen Förderordner. Langenfeld. Schulleiterin Vera Saemmer-Schultz ist stolz auf ihre Schule, die katholische Christopherus-Grundschule am Fahler Weg in Langenfeld. Seit zehn Jahren ist sie Schulleiterin. Die derzeit 150 Schüler werden in sechs Klassen von einem elfköpfigen Lehrerkollegium unterrichtet. „Im nächsten Schuljahr werden wir wieder 175 Schüler haben, und zwei Jahre später sind acht Klassen komplett“, erklärt Saemmer-Schultz. Die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 03.06.18
Politik
Ein starker Kontrast: Der gestylte perfekte Kö-Bogen mit seinen Konsumtempeln und Menschen, deren Leben nachdenklich macht.
8 Bilder

Menschen wie du und ich: Fotoausstellung auf dem Schadowplatz in Düsseldorf

Vor der Kulisse der Kö-Bogen-Bauten genießen in diesen Tagen mitten auf dem Schadowplatz Sonnenhungrige auf den grünen "Enzis" oder unter der großen Kastanie unbeschwert den hochsommerlichen Frühling. Und daneben ein starker Kontrast: Vor dem gestylten perfekten Kö-Bogen mit seinen Konsumtempeln werden nicht perfekte Menschen gezeigt, deren Leben nachdenklich macht. Mensch - Arbeit - Handicap Denn mitten auf dem Platz ziehen mehrere Stellwände mit zahlreichen Fotos die Blicke auf sich:...

  • Düsseldorf
  • 20.04.18
  •  13
  •  12
Überregionales
Hereinspaziert in das künftige Lebenshilfe Center. Auf den besuch freuen sich Michael Slabosz und Christa Niehuis (links) sowie Beate Brömmel (vorne rechts) und Carola Polat-Tenhaft. Foto: Jörg Terbrüggen

Große Vorfreude auf das neue Lebenshilfe-Center

Noch liegen die alten Gestänge der Regale im großen Schaufenster, ein Kinderwagen ziert eine weitere Fensterfront. Das soll sich allerdings schon bald ändern, denn im Mai eröffnet das neue Lebenshilfe-Center im ehemaligen Bekleidungsgeschäft auf der Kaßstraße, direkt neben Stockhoff. Schon seit längerem plante die Lebenshilfe Unterer Niederrhein ihr Angebot in Emmerich zu erweitern. Vor allem barrierefrei sollte es sein, damit auch Menschen mit Behinderung problemlos das Angebot wahrnehmen...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.03.18
Kultur

Austellung im Haus der Begegnung zeigt Menschen mit Talenten

Noch bis Ende März ist im Erdgeschoss des Hauses der Begegnung täglich von 8:00 bis 20:45 Uhr die Wanderausstellung „Wie du und ich“ der Christoffel- Blindenmission (CBM) zu betrachten. Organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V.. Fotografiert wurden zwanzig Menschen mit Handicap aus aller Welt. Sie alle werden oder wurden durch die CBM gefördert. Die Bilder zeigen was es bedeutet in einem Entwicklungsland als Mensch mit Handicap zu leben. Das steht...

  • Essen-Nord
  • 01.03.18
Überregionales

Vortrag: Oli radelt - Bewegung trotz Erkrankung

Am 08. März 2018 um 18 Uhr findet im Haus der Begegnung ein Vortrag von Oli Trelenberg zum Thema: Bewegung trotz Erkrankung statt. Oli Trelenberg möchte mit seinen Vorträgen erkrankten Menschen Mut machen. Sein Ziel: Weitermachen statt den Kopf in den Sand zu stecken. Dazu radelt er durch und um Deutschland herum und unterstützt dabei deutschlandweit aktive Vereine. Ebenso berichtet er in Vorträgen über seine Erfahrungen und das nicht mit erhobenem Zeigefinger. So hält er seinen Lebensmut...

  • Essen-Nord
  • 16.02.18
  •  2
Ratgeber
Im vergangenen Jahr wurde die Aktion Menschenstadt vierzig Jahre alt - darüber freut sich sogar das Logo, wie man hier sieht. Das Foto mit den beiden Knethäusern ziert die Titelseite des neuen Jahresprogramms. Foto: Aktion Menschenstadt/Kirchenkreis Essen

Neues Jahresprogramm der Aktion Menschenstadt: Zahlreiche Angebote für Menschen mit Handicaps in Essen

Einen umfangreichen Überblick über vielfältige Kultur- und Freizeitangebote, Bildungsveranstaltungen und Ferienreisen, Gemeindetreffpunkte und weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit Handicaps bietet das neue Jahresprogramm, das die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, veröffentlicht hat. Auch in den kommenden zwölf Monaten werden in Essen vielfältige offene Freizeit-, Bildungs- und Kulturveranstaltungen für Menschen mit und ohne...

  • Essen-Nord
  • 18.01.18
  •  1
Politik

Selbsthilfe behinderter Menschen erzielt Fortschritt für blinde und sehbehinderte Menschen.

Am Samstag, 20. Januar 2018 gegen 12 Uhr besiegeln die Stadt Essen (Amt für Straßen und Verkehr) und die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V. (AGSBM) eine wesentliche Verbesserung für blinde und sehbehinderte Menschen in Essen. Sie unterzeichnen eine gemeinsame Vereinbarung über die Ausgestaltung von taktilen Leitlinien im öffentlichen Raum, an der beide Beteiligte in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Blindenvereinigung Essen seit Jahren gearbeitet und...

  • Essen-Nord
  • 18.01.18
  •  2
Kultur
Mit "Harti Hoppel blickt durch" legt der Bochumer Autor Ben Weber erstmals ein Kinderbuch vor.

„Ach du wilde Wurzel!“ - Bochumer Autor Ben Weber legt sein erstes Kinderbuch vor

Ben Weber, der mit seiner Familie in Bochum lebt, kennen viele als Autor des humorvollen Romans „Papa-Probetraining“. Nun legt er in Zusammenarbeit mit der ebenfalls in Bochum ansässigen Illustratorin Anna Tekath sein erstes Kinderbuch vor: „Harti Hoppel blickt durch“ ist ein liebenswürdiges Plädoyer für die Wertschätzung der Verschiedenartigkeit der Individuen und die Schönheit, die sich erst auf den zweiten Blick erschließt. Das Kaninchen Harti Hoppel schafft es, sich von einem Handicap...

  • Bochum
  • 29.11.17
  •  1