Essener Norden

Beiträge zum Thema Essener Norden

Politik

Denis Gollan aus Karnap verlässt die Kommunalpolitik

Nachdem ich sowie vier weitere Mitglieder, darunter auch das langjährige Bezirksvertretungsmitglied der BV V, aus dem EBB ausgetreten sind, folgte am vergangenen Wochenende auch mein Austritt aus der Bundesvereinigung „Freie Wähler“. Mein damaliger Eintritt in das EBB erfolgte, weil das Essener Bürgerbündnis nur auf kommunalpolitischer Ebene in Essen tätig ist. Somit keine Anweisungen von oben bekommt. Aufgrund mangelndes Vertrauen habe ich seinerzeit entschieden, dass EBB zu verlassen. In...

  • Essen-Nord
  • 19.07.21
  • 1
  • 1
Kultur

Zeichnen im Grünen
„Zeichnen im Grünen“ in Altenessen, Vogelheim und Karnap

Ein weiteres Mal nach Herzenslust zeichnen und das unter Anleitung durch Künstler*innen der Kreativschule Rich, das bietet die Veranstaltung „Zeichnen im Grünen“. Sie stellt über einige Jahre hinweg nun schon ein Markenzeichen der Zusammenarbeit von cse gGmbH, Jugendamt Essen und ISSAB mit der Kreativschule Rich dar. Der große Vorteil auch: in Corona-Zeiten sind unter freiem Himmel Mindestabstandsgebot und -regeln gut einzuhalten. Die „Zeichnen im Grünen“ Aktionen sind an folgenden Standorten...

  • Essen-Nord
  • 08.07.21
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Blumensamen-Aktion „ 3000 mal bunte Freude für die Nachbarschaft im Quartier“

Lass es blühen! Damit sich Insektenfreunde, Kindergärten und Menschen in der Pandemie einer bunten Blumenwiese erfreuen können, unterstützt die Firma Samenhaus Müller GmbH das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. mit 3000 Samentüten. Diese enthalten neben den einjährigen Arten auch Saatgut von mehrjährigen Arten für eine Fläche von ca. 2 qm. Viele unserer Blumenarten sehen zwar schön aus, bieten aber für Insekten kaum oder keine Nahrung. Forscher beklagen nicht umsonst den Insektenschwund in...

  • Essen-Nord
  • 20.06.21
  • 1
  • 1
Politik
Mal schnell in die Notaufnahme? Diese Zeiten sind vorbei.

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Gesundheitsversorgung am 16. Juni
Norden ohne Krankenhaus

Kiosk? Versorgungszentrum? Klinik? Nach der Schließung von Marienhospital und St. Vincenz-Krankenhaus sind weiterhin viele Fragen offen: Wie wird die medizinische Versorgung im Norden umfassend wiederhergestellt? Ist die Notfallversorgung gewährleistet? Muss Gesundheit tatsächlich immer nach den Regeln des Marktes organisiert sein? Und vor allem: Welche Sorgen und Ängste haben Bürgerinnen und Bürger? Diese und viele weitere Fragen möchte die SPD-Ratsfraktion bei ihrer Gesundheitskonferenz am...

  • Essen-Nord
  • 15.06.21
Vereine + Ehrenamt

Bürgerinitiative schlägt Verkehrskonzept und Drogeriemarkt für das Gewerbegebiet Mathias Stinnes vor

Bürgerinitiative Karnap im Wandel bringt Ideen für das Gewerbegebiet Mathias Stinnes ein In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung V am 14. Juni, ab 14 Uhr beraten die Bezirksvertreter*innen über das Gewerbegebiet Mathias Stinnes. Wie man der WAZ vom 09.06.2021 entnehmen konnte, soll auf der Fläche der ehemaligen Zeche Mathias Stinnes ein produzierendes Gewerbe angesiedelt werden. Die Bürgerinitiative Karnap im Wandel begrüßt es sehr, dass auf dem Gewerbegebiet neue Arbeitsplätze vor Ort...

  • Essen-Nord
  • 10.06.21
Kultur
Die lang ersehnte Rückkehr der Kultur ist da. Die Kulturstiftung des Bundes gibt der Veranstaltungsbranche und den Kulturschaffenden mit dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ wieder eine Bühne. In Essen beispielsweise soll das Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ an verschiedenen Open-Air-Spielstätten entstehen unter besonderer Berücksichtigung des Essener Nordens.

Kulturstiftung des Bundes: Bis zu 30,5 Millionen Euro aus dem Programm „Neustart Kultur" für 117 Förderprojekte
Das Essener Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ beim „Kultursommer 2021“

Die lang ersehnte Rückkehr der Kultur ist da. Die Kulturstiftung des Bundes gibt der Veranstaltungsbranche und den Kulturschaffenden mit dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ wieder eine Bühne. In Essen beispielsweise soll das Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ an verschiedenen Open-Air-Spielstätten entstehen unter besonderer Berücksichtigung des Essener Nordens. Rund 117 Projekte, 63 kreisfreie Städte und 54 Landkreise erhalten vom Bund insgesamt bis zu 30,5 Millionen Euro aus dem Programm...

  • Essen-Steele
  • 01.06.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Der Karnaper See - eine Chance für die Region Freiheit Emscher

Schon vor 16 Jahren erarbeiteten die Stadt Essen und der Regionalverband Ruhr eine Konzeptidee, wie man im Rahmen des Programm „Wasser in die Stadt“, im Essener Norden durch die Nutzung vorhandener Brachflächen, neue Gewässer und Wasserflächen strukturell anlegen und damit die vorhandenen Freiflächen aufwerten könnte. Die Idee eines Karnaper Sees wurde geboren und dazu eine Machbarkeitsstudie durch die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft und dem RVR - Regionalverband Ruhr...

  • Essen-Nord
  • 30.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Sicheres Einkaufen im Quartier ohne Barrieren

Barrieren im Alltag stellen nicht nur für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen vor großen Herausforderungen, sie können auch zu Gefahren werden, die zu gravierenden Unfällen führen. Anfang Mai startete das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. mit den ersten Aktionen zum Projekt „Barrierefreiheit im Quartier Karnap - Besseres Leben ohne Alltagshürden“, das mit der Unterstützung und Förderung durch die AKTION MENSCH ins Leben gerufen wurde. Dadurch wurden die Bürger:innen des Stadtteils Karnap...

  • Essen-Nord
  • 24.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Burger King® unterstützt die Reduzierung von To-Go Müll im Emscherpark

Wie überall in Essen, ist wegen der Covid-19 Pandemie und der geschlossenen Innengastronomien, der Außer-Haus Verkauf von Speisen und Getränken stark gestiegen und das To-Go-Getränk oder die To-Go Pizza gehören mehr und mehr zum Alltag. Mal kurz einen Kaffee oder einen Burger oder direkt ein ganzes Menü zum mitnehmen. Doch durch die Verschärfungen, dass auch die gekauften Speisen nicht direkt vor Ort verzehrt werden können und auch die Fastfood-Ketten pandemisch gezwungen sind, auf den eigenen...

  • Essen-Nord
  • 19.05.21
  • 1
Politik
Balanceakt Lernerfolg: In Ferienschulen sollen Defizite ausgeglichen werden.

Awo will Pilotprojekt an Grundschulen im Sommer fortsetzen
Defizite in Ferienschulen ausgleichen

Corona hat die Schwachstellen des Bildungssystems auf dramatische Weise zutage gefördert. Soziale Ungleichheit hat klar erkennbare Auswirkungen auf den Lernerfolg, wie Bildungswissenschaftler feststellen. Die Essener Arbeiterwohlfahrt möchte den krassesten Defiziten mit Ferienschulen entgegenwirken. Ein Pilotprojekt über Ostern verlief aus Sicht der Awo schon sehr vielversprechend. „Schüler aus sozial benachteiligten Verhältnissen haben ein höheres Risiko, auch beim Lernen Rückstände zu...

  • Essen
  • 18.05.21
Vereine + Ehrenamt

Barrierefreiheit im Quartier Karnap - Besseres Leben ohne Alltagshürden

Was für die meisten Karnaper:innen im Alltag selbstverständlich ist, kann für andere Mitbürger:innen eine Hürde darstellen. Zugänge zu Ärzten, zu Geschäften, in Wohngebäuden oder auch auf den Spielplätzen. Auch Barrieren auf Internetseiten von Vereinen, Institutionen und Geschäften, können für unsere Mitmenschen mit einem Handicap oftmals eine Hürde sein, denn die Handicaps sind nicht nur an den Rollstuhl oder den Rollator festgehalten, sondern auch in vielen Fällen, auch beim Lesen oder Hören....

  • Essen-Nord
  • 14.05.21
  • 1
Politik
Begehung des St. Vincenz-Krankenhauses im Anschluss an den Kick-off.
2 Bilder

Kick-off für das Gesundheitszentrum im Essener Norden
"Die Anforderungen an das Konzept sind klar"

Der Essener Norden soll ein neues Gesundheitszentrum bekommen. Die Pressemitteilung der Stadt dazu lautet wie folgt: Entstehen soll dieses auf dem Gelände des ehemaligen St- Vincenz-Krankenhauses in Stoppenberg. Die Stadt Essen ist zum Ankauf des Grundstücks in Verhandlung mit der Contilia-Gruppe. Das Gesundheitszentrum soll ein wohnortnahes Angebot für die gesundheitliche Versorgung sein, das eine gute Vernetzung einer ambulanten und stationären Versorgung sowie das Zukunftsthema Smart...

  • Essen-Nord
  • 10.05.21
Politik
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Essener Norden und Osten, Dirk Heideblut, begrüßt das Digitalisierungsgesetz: „In Notfällen ist schnelles Handeln gefragt. Wenn dann die elektronische Gesundheitskarte nicht greifbar ist, können beispielsweise Notfalldaten oder der Medikationsplan direkt online abgerufen werden."

Dirk Heidenblut, MdB: Bundestag erteilt dem Gesundheitssystem den digitalen Aufschwung
Die digitale Gesundheitsversorgung der Zukunft schon Heute

Mit dem Beschluss des Gesetzes zur Modernisierung der digitalen Versorgung und Pflege (DVPMG) habe der Bundestag kürzlich eine zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung geschaffen. Neben dem Ausbau der Telemedizin seien digitale Anwendungen künftig auch für die Pflege vorgesehen. So werde die Patientenversorgung umfangreich gestärkt, heißt es in einer Presseinfo des SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut. „Das DVPMG bietet Patientinnen und Patienten schnelle Hilfestellung per Klick. Über...

  • Essen-Steele
  • 10.05.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Tennisanlage soll aus dem Dornröschenschlaf geholt werden

Die städtische Tennisanlage im Emscherpark steht leer und eine sinnvolle Nutzung für den Stadtteil ist nun von den Vorständen des Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. und des Sportpark Karnap e.V. ins Auge gefasst worden. Nachdem der Traditionsverein Tennis Klub Essen-Karnap 1928 e.V. sich nach 92 Jahren aufgelöst hat, ist ein Stück Karnaper Sport- und Stadtteilgeschichte verschwunden. Die Tennisanlage steht nun im Emscherpark leer und wartet darauf, aus dem Dornröschenschlaf wieder zu erwachen....

  • Essen-Nord
  • 07.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Aktion 5. Mai – Karnaper beteiligen sich an –Meine Stimme für Inklusion

Am heutigen Mittwoch, 05. Mail 2021, beteiligte sich das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. an verschiedenen Punkten im Stadtteil Karnap, mit kurzen Infoständen an der Aktion - 5 .Mai „Deine Stimme für Inklusion“. Damit wollte sich das KBB 1999 e.V.sich an dem „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ nicht nur beteiligen sondern auch das Thema "Barrierefreiheit im Quartier Karnap - Besseres Leben ohne Alltagshürden“ mit aufgreifen. „Der heutige Tag, ist der Beginn...

  • Essen-Nord
  • 05.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Neue Corona-Teststelle an der Alten Landstraße 3
4 Bilder

Corona-Testkapazitäten in Karnap werden hochgefahren

++Ein weiterer Corona-Schnelltest Standort eröffnet++ ++Bis zu 6.365 Tests wöchentlich in Karnap möglich++ Mit der Eröffnung des zweiten Corona-Schnellteststandort auf dem ehemaligen Gelände des Aldi-Marktes an der Alten-Landstraße 3 werden die Testkapazitäten in Essen-Karnap hochgefahren. Im Zeitraum von 12:00 bis 18:45 Uhr können täglich 820 Corona-Schnelltests durchgeführt werden. Somit ist auch der nördlichste Teil von Karnap abgedeckt. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass sich die...

  • Essen-Nord
  • 04.05.21
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Der Mülltourismus ist eine Plage

Das Vermüllung in Bereichen, wo keine Wohnbebauung ist, dreist anwächst, konnte man in dieser Woche in den Grünflächen an der Lohwiese sehen. Und die Verursacher hinterlassen auch ihre Adressen auf Kartonagen und Briefen. Nicht nur das sie zu faul sind, ihren Hausmüll mit Lebensmittelresten ordentlich zu ersorgen, sie sind sogar zu faul ihre Etiketten von den Briefen und Paketen zu entfernen. In der gemeinsamen Sammelaktion an der warlos erzeugten Müllhalde an der Lohwiese, sammelten Denis...

  • Essen-Nord
  • 24.04.21
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Zukünftig Tierbestattung auf dem Karnaper Friedhof?

In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung V am 26.04.2021 steht die Antwort der Fachverwaltung bezüglich meiner Anfrage "Tierbestattung auf dem Karnaper Friedhof" auf der Tagesordnung. Mit seiner Eröffnung im Jahre 1910 ist der Friedhof Karnap in Essen von einem durchschnittlichen Alter. Heute besitzt der Friedhof eine Fläche von knapp 5,1 Hektar und zählt auch damit zu den verhältnismäßig mittelgroßen Friedhöfen Essens. Ich wurde von Hundebesitzern angesprochen, ob es nicht möglich wäre,...

  • Essen-Nord
  • 20.04.21
Politik
Die Stadt informiert über die weiteren Schritte im Rahmen des Aufbaus der Gesundheitsversorgung im Essener Norden.

Stadt gibt weitere Abstimmungen bekannt
Gesundheitsstandort Essener Norden

Für die Entwicklung des Gesundheitsstandortes Essener Norden gibt es weitere konkrete Pläne. Dazu hat es am Dienstag, 13. April, ein Gespräch auf Einladung von Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit Gesundheitsdezernent Peter Renzel und Vertretern der Krankenkassen – und damit den Kostenträgern gegeben. Die Pressemitteilung der Stadt lautet wie folgt: "Das Thema der Gesundheitsversorgung im Essener Norden steht für mich an erster Stelle", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Deshalb wollen...

  • Essen-Nord
  • 14.04.21
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen lud  Vertreter des Gesundheitskiosk Hamburg ein, damit sie von ihren Erfahrungen mit der Etablierung und dem Betrieb berichten.

Oberbürgermeister Thomas Kufen lud Vertreter aus Hamburg ein
Austausch zum Thema "Gesundheitskiosk" im Essener Rathaus

Ein Austausch zum Thema "Gesundheitskiosk" fand im Essener Rathaus statt. Oberbürgermeister Thomas Kufen lud dafür Vertreter des Gesundheitskiosk Hamburg ein, damit sie von ihren Erfahrungen mit der Etablierung und dem Betrieb berichten. Dazu die Stadt: "Unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen empfing Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit Stadtdirektor und Gesundheitsdezernent Peter Renzel ebenfalls Vertreter der AOK Rheinland/Hamburg, des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V....

  • Essen
  • 12.04.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Karnap im Wandel mit neuen Gruppen auf Facebook
4 Bilder

Karnap im Wandel mit neuen Gruppen auf Facebook

Karnap das grüne Herz des Essener Nordens. Ein sehr netter und lebenswerter Stadtteil. Allerdings gibt es auch einige nicht so schöne Ecken, wo man nicht die Augen vor Missständen verschließen sollte. Diesbezüglich kann man die Missstände oder Ärgernisse wie z.B. Sperrmüll, Schlaglöcher, abgemeldete Pkws aus unserem Stadtteil Karnap über die Gruppe „Karnap Intern“ mitteilen, so der Administrator Denis Gollan. Darüber hinaus habe ich mich dazu entschlossen mit „Karnap im Wandel“ eine...

  • Essen-Nord
  • 02.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.