Dinslaken: Rendezvous nach Ladenschluss

Anzeige
Es ist wieder soweit! Die Evangelische Stadtkirche Dinslaken auf der Duisburgerstraße öffnet die Türen für das „Rendezvous nach Ladenschluss“. Zum Auftakt der Spielzeit 2015/16 liest am Dienstag, den 13. Oktober um 18.30 Uhr der ehemalige Lohberger Regisseur Adnan Köse über seinen Lieblingskomponisten. „ Georg Friedrich Händel’s Auferstehung“ heißt die Geschichte und ist von dem weltbekannten Schriftsteller Stefan Zweig in seinem Buch „ Sternstunden der Menschheit“ geschrieben.

Adnan Köse hatte zuletzt den Flüchtlingsfilm „Letzte Zuflucht“ gedreht. Der ehemalige Flüchtlingspfarrer Gerhard Greiner, der Vorsitzender des Fördervereins Kultur und Ev. Kirche ist, hatte darin als Interviewpartner zur Verfügung gestanden. Aus dieser Begegnung zwischen Pfarrer und Regisseur ist ein regelmäßiger Kontakt entstanden, der sich nun im „Rendezvous“ fortsetzt.

Die Geschichte von Stefan Zweig handelt von der Entstehung des Oratoriums „Messiah“ von G.F. Händel. Und so spielt die bekannte Dinslakener Pianistin Gabriele Kortas – Zens an der Orgel und auf dem Klavier Stücke daraus. Eine Stunde auch für die Liebhaber der Musik Händels.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.