Qwirkle – Turnier in Hiesfeld

Anzeige
Die Finalisten des Qwirkle-Turniers mit Friedel Hoffmann vom Veranstalter HIESPIELCHEN. Von rechts: Sieger Klaus, Dritte Moni, Vierter Jan und Zweite Rosi.
Dinslaken: ev. Gemeindehaus Kirchstraße 7 | Samstag, 30. Juni 2012, 14:00 – 17:30 Uhr


Der Spielekreis HIESPIELCHEN suchte am Tag vor dem Gemeindefest Hiesfelds besten Qwirkle-Spieler.


Im Saal im Gemeindehaus Kirchstraße hingen schon die Fahnen zur Fußball-Europameisterschaft. Am Sonntag sollte das Endspiel – leider ja ohne unser Team – auf Großleinwand gezeigt werden. Trotz des Sommerwetters und dem Gemeindefest am Sonntag hatten sich achtzehn Qwirkle-Fans eingefunden. Darunter zwei Konfirmanden des 3. Bezirks, die den Spielekreis im Rahmen ihres Gemeindepraktikums spielerisch kennenlernten. Opa Werner hatte seine Enkelin Nia dabei, mit 6 Jahren die Jüngste im Teilnehmerfeld. Zwei der Hiespielchen waren mit 73 Jahren die ältesten Teilnehmerinnen. Eine spielebegeisterte Mutter war mit ihrem 9jährigen Sohn gekommen. Während sie knapp das Finale verpasste, gelang Jan der Einzug ins Endspiel.


Sieger wurde letztendlich nach zwei Vorrundenspielen im Finale Klaus mit 7 Punkten Vorsprung vor Rosi – beide aus Hiesfeld – und Moni aus Voerde. Sie alle sind eifrige HIESPIElCHEN. Für Jan blieb somit Platz 4 und neben einer Urkunde gab es auch für ihn, wie für die anderen Finalisten, ein Spiel als Preis. Mit „Mogelmotte“ von Drei Magier Spielen im Vertrieb von Schmidt Spiele darf er dann sogar beim Spielen mogeln.


Die Hiespielchen drücken Klaus fürs Finale in Essen die Daumen und hoffen, dass nicht zeitgleich die Deutsche Carcassonne-Meisterschaft stattfindet, für die er sich auch in diesem Jahr wieder qualifiziert hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.