Rollkunstlauf: Sechs Läuferinnen des RSC Dinslaken beim Gruga Pokal – Drei erklommen das Podest – Finja ganz oben

Anzeige
v.l.: Pia-Sophie Pilch, Jolina Ouedraogo, Finja Renée Zahn, Paula Häußler, Lotta Späker Es fehlt: Jana Kinder
Am vergangenen Wochenende gingen sechs Nachwuchstalente des RSC Dinslaken beim Gruga Kürpokal in Essen an den Start.
In der Gruppe Freiläufer dominierten die Dinslakener ihre Gruppe. Die 8-jährige Finja Renée Zahn präsentierte souverän ihre Kür und sicherte sich den Sieg. Ihre ein Jahr jüngere Vereinskammeradin Jolina Ouedraogo trat zum ersten Mal mit ihrer Kür an und wurde auf Anhieb Zweite. Paula Häußler (8 Jahre) errang Platz 6.
In der Gruppe Anfänger Elemente schaffte Lotta Späker (8 J.) mit dem dritten Platz den Sprung aufs Treppchen. Jana Kinder (7.J.) folgte auf Rang 6.
Die jüngste RSCD Sportlerinn Pia-Sophie Pilch hat mit ihren 4 Jahren noch nicht so viel Wettkampferfahrung. Sie verfehlte mit dem vierten Platz bei den Minis das Podest nur knapp.
Während der Nachwuchs jetzt erst mal in die Sommerpause geht, beginnt für Trainerin Ulrike Ziehm und ihre Leistungsläuferinnen die Hauptsaison. Am kommenden Wochenende treten Alina Gotzes, Nina Weis und Isabelle Willersen auf der Norddeutschen Meisterschaft in Wolfsburg gegen die besten Rollkunstläufer aus Deutschlands Norden an.
Wir wünschen ihnen viel Erfolg!
Interesse an diesem schönen Sport?
Infos unter www.rsc-dinslaken.de oder Ulrike Ziehm 0160-94412719
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.