Rollkunstlauf:Vier Läuferinnen des RSC Dinslaken auf dem NRW Landeskürwettbewerb

Anzeige
Isabelle Willersen, Yasmina Görtz, Nina Weis, Sarah Rijo Langenegger
Am vergangenen Sonntag starteten vier Rollkunstläuferinnen des RSC Dinslaken auf dem Otto-Hartmann-Kürpokal in Wesel. Dieser, jährlich ausgetragene Wettbewerb des Rollsport- und Inline Verbandes NRW, ist nur für SportlerInnen der höheren Laufklassen ab Kunstläufer.
In der Laufklasse Cup ging Sarah Rijo Langenegger als zweite Läuferin an den Start. Nach der drei minütigen Kür hieß es erst einmal warten auf die eigene Wertung und auf die Darbietungen der Konkurrentinnen. Axel und Doppeltoeloop waren gut gestanden, aber leider war der Doppelsalchow unsauber. Umso größer die Freude, dass es dennoch zum ersten Platz reichte. Damit hat Sarah in dieser Saison einen weiteren Glanzpunkt gesetzt. Von insgesamt 13 Starts in den Disziplinen Pflicht, Kür und Kombination, stand sie 8x ganz oben auf dem Podest und wurde 3x Zweite.
Zum ersten Mal unter Kunstläufer startend, musste sich Nina Weis direkt einem starken Teilnehmerfeld stellen. Mit Platz 5 von insgesamt 15 Läuferinnen hat sie nach einer gelungenen Kür die gesetzten Ziele, in der oberen Hälfte zu landen, gut übertroffen und freute sich sichtlich über diese Platzierung.
In der Gruppe Schüler C präsentierten Isabelle Willersen und Yasmina Görtz ihre Küren. Beide konnten ihr Können nicht ganz abrufen und liefen etwas unsicher. Bei der starken Konkurrenz kosten selbst kleine Wackler wertvolle Zehntel und mit den Plätzen 6 und 7 blieben sie hinter ihren Erwartungen zurück. Aber, das Jahr ist noch nicht zu Ende und es folgen noch weitere Wettbewerbe.
Also heißt es für die Mädchen und ihrer Trainerin Ulrike Ziehm:
Weiter trainieren, denn nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf!
Interesse an diesem schönen Sport?
Infos unter www.rsc-dinslaken.de oder Ulrike Ziehm 0160-94412719
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.