800 Jahre Rhade – lot uss fiern!

Anzeige
Am Sonntag krönte eine Aktion der besonderen Art das Jubiläum: Ab 10 Uhr startete der 2. Festtag mit einem historischen Picknick. Dazu waren alle Rhade eingeladen, sich zu kostümieren. (Foto: Jürgen Alfes)
Dorsten: Festwiese Rhade |

Rhade. 1217 wurde Rhade das erste Mal urkundlich erwähnt, und das ist nun 800 Jahre her. Ein Grund für ein ausgiebiges Jubliläumsfest, dass am Wochenende auf der Festwiese Am Vorwerk gefeiert wurde.

Neben dem historischen Picknick hatte das 16-köpfige Festkomitee ein Programm auf die Beine gestellt, das von Rhadern für Rhader das vielfältige Vereinsleben des Dorfes wiederspiegelte.

Eröffnet wurden die Festtage mit einem Gottesdienst am Samstag um 15 Uhr in der St. Urbanuskirche. Es folgte ein buntes Programm auf der Festtagsbühne mit Tanzauftritten. Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt. Die kleinen Gäste hatten ihre Freude an den Hüpfburgen und beim Kinderschminken. Nach der Dorfolympiade spielte die Band Back2Beat zusammen mit Rainer Migenda auf.

Am Sonntag krönte eine Aktion der besonderen Art das Jubiläum: Ab 10 Uhr startete der 2. Festtag mit einem historischen Picknick. Dazu waren alle Rhade eingeladen, sich zu kostümieren.

Die Schirmherrschaft über die Feierlichkeiten lagen bei der RUG (Rhader Unternehmer Gemeinschaft) und dem Heimatverein Rhade.

Fotos: Jürgen Alfes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.