Jens Vogel wurde zum Pastor ordiniert

Anzeige
Dorsten: Kirche im Bahnhof |

Am Sonntag wurde Jens Vogel in einem feierlichen Gottesdienst nach mehrjähriger berufsbegleitender Ausbildung und Vikariat als Pastor im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR (www.bfp.de) ordiniert.



Jens Vogel ist seit 1995 ehrenamtlicher Gemeindeleiter in der Freien Christengemeinde Dorsten, auch „Kirche im Bahnhof“ genannt. Berufsbegleitend durchlief Jens Vogel, der auch noch zu 50% als Ingenieur arbeitet, eine theologische Ausbildung am Seminar des BFP und konnte diese mit seinem Vikariat in diesem Jahr abschließen. Er arbeitet seit 2006 jeweils zu 50% mit Barbro Ström, die auch bald ordiniert werden wird, und Pastor Egbert Warzecha zusammen. In diesem Team schultern sie zusammen mit vielen weiteren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gemeinsam die wachsenden Aufgaben der Kirche im Bahnhof.

Die Ordination war eingebettet in einen feierlichen Gottesdienst, in dem auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs ein ermutigendes Grußwort sprach. Auch PfarrerDeppermann und Pfarrer Lutterbeck von der evangelischen Kirche in Dorsten sowie Markus Sperling von der Baptistengemeinde gaben persönliche Grußworte weiter. Es wurde von allen das Engagement und die Sicht für die Stadt und für die Zusammenarbeit der Kirchen bei Jens Vogel hervorgehoben.

Nach einer Predigt von Pastor Carsten Buck, dem Leiter der Region NRW im BFP, sprach Jens Vogel das Ordinationsgelübde, was die Gemeinde mit einem spontanen und anhaltenden Beifall beantwortete. Nicht zuletzt sorgten die vielen eingeladenen Gäste, das reichhaltige Essen nach dem Gottesdienst und einige kreative Beiträge von Gemeindemitgliedern und dem Musiker Christian Löer für eine gelungene Ordinationsfeier, die Jens Vogel sicherlich nicht vergessen wird.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.