Neue Schulen im Netzwerk "MINT SCHULE NRW" - Gesamtschule Schermbeck erhält Re-Zertifizierung

Anzeige
(vr: Sylvia Löhrmann, Norbert Hohmann und Bianca Sadowski). Frau Sadowski hat als MINT-Koordinatorin in intensiver Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der MINT-Fächer in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet. (Foto: Privat.)

Düsseldorf. Am 13. April 2016 fand in Düsseldorf die Zertifizierungsfeier für das Exzellenznetzwerk MINT SCHULE NRW der Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW (unternehmer nrw) und des landesweiten Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT NRW statt. Die Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Sylvia Löhrmann, überreichte gemeinsam mit dem Vorsitzenden von SCHULEWIRTSCHAFT NRW, Dietmar Meder, fünf Schulen das Gütesiegel MINT SCHULE NRW.

Auch die Gesamtschule Schermbeck hat es unter 29 Schulen, die sich um eine Re-Zertifizierung beworben hatten, geschafft. 2013 wurde die Gesamtschule Schermbeck vom Unternehmerverband "Unternehmer NRW" als MINT-Schule zertifiziert. Die Zertifizierung gilt grundsätzlich für drei Jahre. Danach musste die Schule sich im November erneut einer Jury zur Re-Zertifizierung stellen. Und sie hat es geschafft.

Insgesamt konnten sich 24 Schulen über eine entsprechende Zusage und Urkunde freuen. Das Netzwerk MINT SCHULE NRW umfasst nun insgesamt 70 Schulen, davon zehn Hauptschulen, 39 Realschulen und 21 Gesamtschulen. Den Netzwerkschulen steht ein vielfältiges Förderangebot für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen zur Verfügung, das von unternehmer nrw unterstützt wird.

„In unserer immer technischer und digitaler werdenden Gesellschaft gewinnt die naturwissenschaftliche Bildung in den MINT-Fächern kontinuierlich weiter an Bedeutung. Die Vermittlung von Kompetenzen im MINT-Bereich gehört damit zu den zentralen Bildungszielen in NRW. Dies ist auch ein wichtiger Schlüssel für die Zukunftssicherung unseres Landes“, erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann. Sie lobte das nachhaltige Engagement von SCHULEWIRTSCHAFT NRW und unternehmer nrw für die Stärkung der MINT-Bildung: „Entscheidend ist, dass wir früh ansetzen und die natürliche Neugier der Kinder fördern, damit Berührungsängste mit MINT-Themen erst gar nicht aufkommen. Schon der Spaß am Bau eines einfachen Stromkreislaufs mit Batterie und Lampe für den Unterricht kann möglicherweise der erste frühe Grundstein für eine erfolgreiche Ingenieurskarriere sein. Ich freue mich deshalb über das Engagement der MINT SCHULEN NRW, die durch ihre MINT-Profilbildung Schülerinnen und Schülern Raum zum Beobachten und Experimentieren geben.“

Dietmar Meder, der Vorsitzende von SCHULEWIRTSCHAFT NRW betonte: „Wir sind froh, dass unser Exzellenznetzwerk MINT SCHULE NRW inzwischen fest in NRW etabliert ist. In engem Schulterschluss mit unseren Kooperationspartnern können wir insbesondere in den MINT-Bereichen die Berufsorientierung an den Schulen stärken und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchssicherung in unseren Unternehmen leisten.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.