Christina Honsel ist sechste bei der Hallen-DM der Frauen

Anzeige
(Foto: Privat)

Bei ihrem ersten Start im Kreise der "Großen" konnte Christina Honsel bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen in Leipzig voll überzeugen.

Es war schon ein Erlebnis, zusammen mit den etablierten Sportlern Marie-Laurence Jungfleisch und Ariane Friedrich, die vor ihrer Baby-Pause 2,06 Meter gesprungen war, gemeinsam im Callroom zu sitzen und danach einen Wettkampf zu bestreiten.

Ein weiteres Debüt folgte für die 18-jährige: Vor einer mit 3.500 Zuschauern ausverkauften Halle musste sie einen Wettkampf mit der Einstiegshöhe von 1,70 Metern beginnen.

Nachdem es beim "Einspringen" noch etwas "holprig" lief, überwand sie diese Höhe problemlos. Auch die folgenden 1,75 Meter und 1,80 Meter sprang sie im jeweils ersten Versuch. Bei einer persönlichen Bestleistung von 1,81 Meter ist das sehr beachtlich.

Die dann aufgelegten 1,83 Meter hatte sie im dritten Versuch schon fast überwunden, als sie mit der Ferse die Latte doch noch herunter streifte.

Die 1,83 Meter stellen die WM-Norm für die U20-Weltmeisterschaften im Sommer dar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.