Stadtgymnasium läuft für die Neven-Subotic-Stiftung

Anzeige
Spendenlauf am Stadtgymnasium – Spender gesucht

Am 7. Juli startet wieder der jährliche Spendenlauf des Stadtgymnasiums.

Anlass sind die Bundesjugendspiele im Stadion Rote Erde. Ab 9 Uhr laufen
Schüler und Lehrer Runde um Runde, um so Spendengelder einzutreiben.

Im Vorfeld suchen die Schüler noch Spender für jede gelaufene Runde. Interessierte können sich im Sekretariat des Stadtgymnasiums unter Tel. 5023136 melden.

Neu ist die Zusammenarbeit mit „Run4Wash“, die bei der Organisation des Laufs hilft. Ein Großteil des eingelaufenen Geldes soll an die Neven-Subotic-Stiftung gehen, die für sauberes Trinkwasser und sanitäre Anlagen in den ärmsten Regionen der Welt sorgt.

Der jährliche Spendenlauf ist eine langjährige Tradition am Dortmunder Stadtgymnasium. Das sportliche Event wird seit zwei Jahren zusammen mit den Bundesjugendspielen im Stadion Rote Erde ausgetragen.

Schüler und Lehrer treiben gemeinsam Sport und setzen sich zugleich für einen guten Zweck ein. In zehn Jahren kamen so schon rund 15000 Euro zusammen. Das Geld geht zum Großteil als Spende an Organisationen, die Bedürftigen überall auf der Welt helfen. Aber auch der Förderverein des Stadtgymnasiums bekommt einen Teil des Geldes.

Infoveranstaltung:
Am 7 Juni gibt es ab 9.50 Uhr am Stadtgymnasium eine Infoveranstaltung ab
9.50 Uhr zum diesjährigen Spendenlauf. Der Lauf wird dieses Jahr zusammen mit Viva con Agua, der Welthungerhilfe und der Neven Subotic Stiftung unter dem Namen „Run4Wash“ durchgeführt.

Im Zuge der Informationsveranstaltung werden zwei Vertreter von Viva con Agua und der Welthungerhilfe in die Aula des Stadtgymnasiums kommen, um die Schüler über die diesjährige Kooperation zu informieren und siefür den Spendenlauf zu motivieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.