Spannende Vergabe des Wirtschafts- und Unternehmerinnenpreises

Anzeige
Die sechs Finalisten mit OB Ullrich Sierau, Wirtschaftsförderer Thomas Westphal sowie Sparkassen-Vorstand Uwe Samulewicz. (Foto: Schmitz)
Dortmunds Wirtschaft wächst. Die breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur ist ein Garant dafür, ein „Heimvorteil“ des Standortes Dortmund.

Dafür bedankt sich die Wirtschaftsförderung mit die Sparkasse und zeichnete wieder Unternehmen aus. Die Preisverleihung des Dortmunder Wirtschafts- und Unternehmerinnenpreises 2016 fand im View im U statt und es blieb spannend bis zum Schluss.

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, hob stellvertretend für die Jury vor allem die Brandbreite der Unternehmenslandschaft in Dortmund hervor: „Alle Finalisten sind Dortmunder Unternehmen und Unternehmerinnen, die sich durch starkes Engagement in ihrer Branche und sozialer Verantwortung auszeichnen. Für mich ist das keine Ausnahme, sondern dieser Geist prägt geradezu unsere Unternehmenslandschaft.“

Der Gewinner des Wirtschaftspreises 2016 ist die "Moeschter Group Holding GmbH & Co. KG" um ihren neuen Geschäftsführer Stefan Veltum. Das Unternehmen entwickelt und produziert Hochleistungswerkstoffe aus technischen Kunststoffen sowie Keramik. Das soziale Engagement von Moeschter erstreckt sich auf die Unterstützung diverser Kinder- und Behinderteneinrichtungen. Die weiteren Finalisten waren die "GreenIT – Das Systemhaus GmbH" und "Das Schürener Backparadies".

Der Dortmunder Unternehmerinnenpreis 2016 zeichnete sich ebenfalls durch bemerkenswerte Finalistinnen aus. Karolina Ruhl hat die "Traditionsbäckerei Böhmer GmbH & Co. KG" von ihren Eltern übernommen. Ibi Michel von der "Goldene Generation GmbH" ist eine der wenigen Frauen, die sich im Bereich des Sportsponsorings durchsetzen konnten und ist so zu einer Botschafterin für Gleichberechtigung geworden.

Die Gewinnerin Maja Carola Voss von "Tintometer GmbH" hat Unternehmensführung von der Pieke auf seit Kindertagen erlernt und später die Führung des Unternehmens von ihrem Vater übernommen. Tintometer bietet zukunftsorientierte, intuitive und komplette Lösungen für die globale Wasseranalytik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.