Badezimmer renovieren leicht gemacht

Anzeige
Badezimmer selber renovieren ist heutzutage kein Problem mehr. Wer handwerklich begabt ist, kann alle Arbeiten, die erforderlich sind selbst erledigen. Zuerst muss die alte Badewanne, die Duschkabine, das WC und das Waschbecken demontiert werden. Danach werden die alten Fliesen von Wand und Boden geklopft. Elektrische Geräte sind dabei wertvolle Helfer, die Zeit sparen.


Aus Alt mach Neu


Ist alles Alte entfernt, kann mit der eigentlichen Renovierung begonnen werden. Moderne Badezimmerutensilien, wie die Badewanne gibt es in vielerlei Ausführungen im Baumarkt zum günstigen Preis. Auch Fliesen, Waschbecken und alles andere kann dort aufeinander abgestimmt gekauft werden.

Das wichtigste Element ist die Badewanne. Je nach Größe und verfügbarem Platz kann diese als freistehendes Modell oder als Einbaubadewanne installiert werden. Mehreckbadewannen sind ein echter Blickfang. Auch Eckbadewannen sind inzwischen sehr beliebt. Die am meisten verbaute Wanne ist aber nach wie vor die Rechteckwanne. Aufgrund ihrer symmetrischen Form ist diese für fast jeden Grundriss geeignet. Wer gerne zu zweit badet, der sollte sich für eine Badewanne entscheiden, die genau für diesen Zweck konstruiert ist. Diese ist nämlich etwas breiter gestaltet als herkömmliche Badewannen, damit zwei Personen nebeneinander genügend Platz haben. Für ein sehr kleines Bad eignet sich eine sogenannte Raumsparbadewanne. So kann der wenige Platz optimal genutzt werden und es ist noch genug Bewegungsfreiheit gegeben.
Mit einem Whirlpool wird jedes Bad zu einem Wellnesstempel. Die hochwertigen Materialien versprechen eine lange Lebensdauer.


Praktische Wannen und Aufsätze für kleine Bäder

Wo nicht genügend Platz für eine Duschkabine ist, kann ein platzsparender Badewannenaufsatz angebracht werden. So ein Aufsatz ist in verschiedenen Größen erhältlich, sodass entweder die komplette Wanne abgedeckt ist oder nur die Hälfte. Nach dem Duschen wird der Aufsatz einfach wieder zusammengeschoben.


Zu zweit fällt die Renovierung leichter


Ist die Entscheidung für die entsprechenden Einbaugegenstände gefallen, kann mit der Renovierung begonnen werden. Am besten und schnellsten gehen die anfallenden Arbeiten von der Hand, wenn diese nicht alleine erledigt werden müssen, sondern wenn ein Helfer mit anpackt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.