Eisadler Dortmund 11 vs Wiehler Penguins 3

Anzeige
M. Bergstermann (Foto: EAD)
Dortmund: Eisstadion | Durch diesen hohen Sieg sind die Eisadler wieder auf dem 2. Platz

1. Drittel 5:0

Keine zwei Minuten waren verstrichen da war die Abwehr der Penguine zum 1. & 2. Mal geschlagen , das 1. Tor machte M. Bergstermann (77) , S. Schröder (37) das 2. .
In der 8.min war dann wieder Bergstermann (77) der zum zweiten Mal traf. Die 15.min , da netzte S. Licau (75) ein . Kurz vor der Pause , 18.min da war es A. Bruch (88) der das 5. Tor machte .

2. Drittel 2:1

Wieder war es in der zweiten Minute als das 6. Tor für die Eisadler durch Bruch (88) fiel. Die 6.min Tor durch Wiehl . In der 8.min waren dann die Eisadler wieder am zug das 7. Tor bescherte B. Proyer (19) .

3. Drittel 4:2

Dieses Mal waren es die Penguine die den Torreigen in der 4.min mit Ihrem 2. Tor eröffneten, aber in der gleichen Minute fielen auch zwei weitere Tore für die Eisadler , die Schützen M. Potthoff (14) mit dem 8. Tor & J. Svejda (86) mit Tor 9. . Die 9.min und wieder war es Potthoff (14) der auch seine zweite Bude machte . In der 10.min machten die Penguine Ihr 3. Tor . Aber auch Svejda (86) wollte seine zweite Bude machen , was Ihm auch mit dem 11. Tor in der 11.min gelang .

So gab es bei den Eisadlern 4 Schützen mit doppelter Torausbeute.

KORREKTUR: Laut Spielberichtsbogen war der Schütze des 3. Tors bei den Eisadlern T. Kuntu-Blankson (71) .

Also nur 3 Schützen mit doppelter Torausbeute

=============================================================

Am Sonntag in Köln darf es so weiter gehen .
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.