Das erste Heimspiel des Jahres!

Anzeige
Die Goose Necks am Schlag vom T (Foto: Bettina Klostermann)
Die T-Baller der Dortmund Wanderers waren nicht umsonst kribbelig, wollte man beim ersten Spiel im heimischen Stadion doch einiges bieten. Das Wetter zeigte sich von der sonnigen Seite, zahlreiche Fans aus Familien und Freunden füllten die Plätze und das Catering überschlug sich mit seinem riesigen Angebot von Gegrilltem über Gebackenem bis hin zur Jahrmarktszuckerwatte fast selbst. Fehlte nur noch das eigentliche Baseballspiel.

Wie auch in den vergangenen Jahren stellt sich das Team der Ratingen Goose Necks mit überwiegend weiblichen Baseballern dar. Dass diese Mädels (und ihre männlichen Mitspieler) jedoch nicht zu unterschätzen sind, bewiesen sie von Anfang an. Im Gegensatz zu den Dortmundern zeigten sie am Schlag wo die Keule hängt und konnten laufstark Punkt um Punkt erringen. Auch in der Verteidigung hatten sie deutlich weniger Löcher als unser Team und behielten so souverän die Überhand in beiden Partien des Tages.

Natürlich zeigten auch die Wanderers-Kids ihr Können. So bot das Infield Spielübersicht bei einigen Outs des Leading Runners am zweiten Base, sichere Plays vom Pitcher zum First Baseman oder auch zwei Fly Outs durch Pia Hake. Auch am Schlag wurde immer wieder versucht, mit schönen Schlägen Punkte zu ergattern. Immerhin gelang es David Olbrich gleich zwei Mal, einen gefeierten Homerun zu laufen.

Leider brachten all diese Versuche nicht das erwünschte Ergebnis, das Goose Necks Team gewann beide Spiele konsequent mit 4 - 15 und 3 - 10 Punkten.

Das Rückspiel findet bereits in zwei Wochen statt. Dann ist Revanche angesagt…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.