PostkART 2015 - Friedenszeichen

Anzeige
Dortmund-Hombruch: Anschnitt_Atelier für Kunst&Design | Auch im Jahr 2015 wird wieder ein künstlerisches Zeichen gegen schnelllebige E-Mails und SMS gesetzt.
Zum siebten Mal wurden Künstler aufgerufen sich an einer Mail-Art-Aktion zu beteiligen.
56 Künstler folgten diesem Aufruf und verschickten 69 Postkarten mit einem ganz besonderem Auftrag:
Fast täglich verlieren Tausende Menschen auf den Schlachtfeldern dieser Welt ihr Leben oder fliehen in eine ungewisse Zukunft. Trotz der Bemühungen der internationalen Gemeinschaft werden die blutigen Konflikte nicht weniger. Die Wissenschaftler des Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung zählen weltweit 414 Konflikte – neun mehr als im Jahr 2012. Davon werden 45 Konflikte als hochgewaltsam eingestuft, darunter 20 Kriege. Diese Zahlen sind beunruhigend.
Wir möchten mit unseren Künstler-Postkarten ein Zeichen setzen und uns für das friedliche Miteinander einsetzen.

Nun werden diese Einsendungen im Atelier Anschnitt in Dortmund Hombruch (Hombrucher Str. 59) ausgestellt. Am 26.04.2015 um 15 Uhr wird die Ausstellung eröffnet und freud sich über viele interessierte Besucher, die sich ebenfalls für das friedliche Miteinander in kleinem und großen Kontext interessieren.

Darüberhinaus erhält jeder beteiligte Künstler eine Karte von einem Kollegen, um an die alten Grußkarten-Zeiten zu erinnern.
In den letzten Jahren ist ein internationales Künstlernetzwerk entstanden, das auch über dieses MailArt-Projekt hinaus zu einem regen Austausch unter den teilnehmenden Künstlern geführt hat.

Zur Ausstellung gibt es einen PDF-Katalog geben, der wie alle anderen unter www.anschnitt.de herunterzuladen ist.


Kontakt:
Anschnitt_Atelier für Kunst&Design
Tanja Melina Moszyk, atelier@anschnitt.de, Hombrucher Str. 59, 44225 Dortmund
Mobil: 0174-3 43 30 83
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.