Hombruch hilft jungen Musikern

Anzeige
An diesem Tag entstand die Idee, Nachwuchsmusikern Auftrittsmöglichkeiten bei den Hombrucher Festen zu geben: Victoria Conrady und Jan Schebaum (2. & 3. v. r.) wurden für ihren Erfolg bei „Dein Song“ von Bezirksbürgermeister Hans Semmler (links) und dem HF-Vorstandsvorsitzenden Heinz-Herbert Dustmann geehrt. (Foto: Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V.)

Wer irgendwann auf der Bühne stehen möchte, sollte sich möglichst täglich mit seinem Instrument beschäftigen. Nur motiviert es weniger ohne Publikum und Beifall. Hier wollen jetzt Hombruch-Forum und das Stadtbezirksmarketing Hombruch mit einer neuen Initiative helfen.

„Wir haben mit den Veranstaltern der Hombrucher Feste gesprochen und konnten sie schnell dafür begeistern, Nachwuchsmusikern die Möglichkeit zum öffentlichen Auftritt zu geben“, freut sich der Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler. „Die erfolgreiche Teilnahme von jungen Menschen aus Hombruch und Umgebung zum Beispiel bei der Kika-Show ‚Dein Song’ hat überdeutlich gezeigt, welches großartige musikalische Potenzial bei uns schlummert“, sagt Heinz-Herbert Dustmann. Der Vorstandsvorsitzende des Hombruch-Forum e. V. (HF) spielt darauf an, dass Victoria Conrady aus Menglinghausen die Show 2015 gewonnen hat, und Jan Schebaum in diesem Jahr das Finale von „Dein Song“ erreicht hat.
Bei ihrer Ehrung durch den Bezirksbürgermeister und das Hombruch-Forum haben sich die 19-jährige Abiturientin und der 18-jährige Schüler gewünscht, dass es bei den Hombrucher Festen auch Auftrittsmöglichkeiten für junge Musiker geben solle. Das war vor einem Monat! Dank des gemeinsamen Engagements kann Hombruch jetzt schon liefern: Wer in Dortmund wohnt und zwischen 14 und 27 Jahren jung ist, kann sich ab sofort für einen Auftritt bei „Hombruch karibisch 2016“ oder dem 37. Hombrucher Straßenfest bewerben. Interessenten müssen ein Demoband oder einen YouTube-Link an die Veranstalter schicken, damit diese entscheiden, welche Gruppen oder Einzelinterpreten auftreten können. Minderjährige brauchen für den Auftritt die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
„Hombruch karibisch 2016“ findet vom 4. bis zum 7. August auf dem Hombrucher Marktplatz statt, und das 37. Hombrucher Straßenfest wird vom 1. bis zum 4. September auf dem Marktplatz und in derFußgängerzone gefeiert. „Während das Abendprogramm weiterhin von professionellen Musikern gestaltet wird, wie es unsere Gäste gewohnt sind, möchten wir den jungen Menschen besonders in den Nachmittagsstunden die Möglichkeit geben, ihr Können einem größerem Publikum zu präsentieren“, sagen die Veranstalter, Tobias Hölper von der Beach-Projekt GmbH sowie die Schaustellerfamilie Erni und Leo Fichna.

Der kurze Weg zum großen Auftritt
„Hombruch karibisch“ wird vom 4. bis 7. August, das 37. Hombrucher Straßenfest vom 1. bis 4. September mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. September gefeiert.
Interessierte bewerben sich für einen Auftritt bei „Hombruch karibisch“ per Mail an hoelper@beach-projekt.de., auf dem 37. Hombrucher Straßenfest per Mail an leo.fichna@web.de.
Für die Bewerbung müssen die Auftrittsinteressierten ein Demoband oder einen YouTube-Link an die E-Mail-Adresse schicken.
Einzelinterpreten und Musikgruppen sollten in Dortmund wohnen.
Sie müssen zwischen 14 und bis zu 27 Jahren jung sein.
Bei Minderjährigen muss die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten für einen Auftritt vorliegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.