Lenkung reagiert nicht - Autofahrt endet am Weidezaun

Anzeige
Das Auto musste aus dem Graben gezogen werden. (Foto: Klinke)
Dortmund-Hohensyburg. Schwere Verletzungen zog sich am Montag ein Autofahrer zu, der mit seinem Pkw von der Hohensyburgstraße abkam, gegen einen Baum prallte und einen Abhang
hinunter rutschte.

Nach Angaben des Fahrers, ein 73-jähriger Dortmunder, fuhr er in
seinem Opel auf der Hohensyburgstraße in Richtung Dortmund. Plötzlich
reagierte seine Lenkung nicht mehr. Sein Auto konnte er nicht in der
Fahrspur halten, es zog nach links, über die Gegenfahrbahn, prallte
gegen einen Baum und rutschte einen ca. drei Meter tiefen Abhang
hinunter. Dort endete die Fahrt nach dem Aufprall gegen einen
Weidezaun.

Ein Ersthelfer half dem verletzten Dortmunder über die
Beifahrertür aus dem Auto. Er wurde zur stationären Behandlung in ein
Krankenhaus eingeliefert. Das Auto wurde aus dem Graben gezogen und abgeschleppt. Der angefahrene Baum wurde bei dem Zusammenstoß entwurzelt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges wurde
der Verkehr auf der Hohensyburgstraße von der Polizei geregelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.