u17 dominiert trotz dezimierten Kaders in Dortmund

Anzeige
Dortmund: SH Hörde | +++ ASC 09 Dortmund – U17 45-76 +++

Zum Auswärtsspiel in Dortmund musste die u17 mit dezimiertem Kader antreten. Fünf Spielerinnen fehlten krankheitsbeding. Glücklicherweise halfen Zozan und Kim aus der u15 aus, so dass man mit insgesamt neun Spielerinnen in Dortmund antreten konnte. Da im Hinspiel nur knapp mit vier Punkten gewonnen wurde, war man über diese Hilfe sehr froh. Danke an dieser Stelle!

Wie auch in den letzten beiden Spielen startete die BG sehr konzentriert in das Spiel. Man hielt gegen die körperlich spielenden Gastgeberinnen gut dagegen. Vor allem defensiv, im Umschaltspiel und beim Rebound wusste man zu überzeugen. So zog man schnell auf 1-14 weg (6. Minute). Auch eine Auszeit des Dortmunder Trainers konnte die u17 der BG nicht aus dem Rhythmus bringen. So gewann man das erste Viertel mit 8-25, wobei man nur zwei Feldkörbe zuließ.

Im zweiten Viertel sorgte Lea praktisch im Alleingang für die Vorentscheidung mit sechs schnellen Punkten direkt nach Viertelbeginn zum 8-31. Bis zur 14. Minute blieben die u17-Mädels fokussiert und bauten den Vorsprung weiter aus (10-37). Dann kam die Heimmannschaft vor allem offensiv besser ins Spiel. Trotzdem konnte auch dieses Viertel deutlich gewonnen werden. Insgesamt spielte die BG eine sehr starke erste Halbzeit, welche mit 22-46 gewonnen wurde.

So hatte man in der zweiten Halbzeit die Möglichkeit, verschiedene Aufstellungen und Laufwege zu probieren und Spielzeit gleichmäßig zu verteilen. Dadurch litt offensichtlich etwas die Konzentration in der Defense, in der nun immer wieder Lücken offenbarten, welche die Dortmunderinnen geschickt ausnutzten. Außerdem war deutlich weniger Bewegung im Spiel der BG. Folgerichtig ging das dritte Viertel knapp verloren, auch wenn das Spiel beim Stand von 35-57 bereits entschieden war.

Im letzten Viertel legte man defensiv wieder einen Zahn zu und spielte offensiv variabel. Durch einen 14-3 Lauf erhöhte man den Vorsprung auf 33 Punkte (38-71, 35. Minute). Danach war das Spiel aufgrund vieler Fouls und Freiwürfe sehr zerfahren. Letztendlich stand ein deutlicher 45-76 Erfolg zu Buche, bei dem sich jede Spielerin gut einfügen konnte.

Durch diesen Sieg landet man auf Platz 7, allerdings hat der Tabellenachte ART Düsseldorf ein Spiel weniger. Als nächstes hat man den amtierenden u17-NRW-Meister und Tabellenführer TSVE Bielefeld zu Gast. Das Spiel ist am 13.03. um 14 Uhr in der Marktschule.

Viertelergebnisse: 8-25, 14-21, 13-11, 10-19

Für die BG spielten: Jana (4 Punkte), Zozan (5), Lea G. (13), Lena (8), Louisa (13), Katharina (8), Kim (6), Theresa (15), Berit (4)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.