Kinderausstellung "Hotel Global" endet Sonntag in der DASA: Bunte Gästeschar sagt ade

Anzeige
Die Welt passt in ein Schiff: Leon (links) und Kornel (rechts), beide 10 Jahre, testen, wie viel Container in den Rumpf passen. (Foto: DASA)

Kein Krieg, kein Terror und mehr Umweltschutz: Die Wünsche, die Kinder in der aktuellen Ausstellung "Willkommen@HotelGlobal" für die Nachwelt hinterlassen haben, sind eindeutig.

Dorstfeld. Noch bis Sonntag, 29. Mai, ist die Mitmach-Schau in der DASA Arbeitswelt zu sehen, bei der gerade die Kleinen so manch klugen Gedanke für eine gerechtere Welt geäußert haben. Mehr als 30.000 große und kleine Gäste haben die Ausstellung seit Dezember besucht.
"HotelGlobal" stammt aus dem ALICE-Kindermuseum in Berlin und ist aufgebaut wie ein Hotel. In den Zimmern wohnt eine illustre Gästeschar, darunter Umweltaktivist Felix Finkbeiner, Schimpansen-Forscherin Jane Goodall oder Jules Vernes Romanfigur "Phileas Fogg". Sie alle haben auf ihre Weise mit Globalisierung zu tun und zeigen anschaulich, wie die Welt in Wirtschaft, Handel und Konsum zusammenhängt.
Zum Abschluss zeigt die DASA am Sonntag einen Film vom Medienprojekt Wuppertal. Er porträtiert junge Menschen und ihr Konsumverhalten sowie ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Konsum. Darüber hinaus zeigen die Jugendlichen im Selbstexperiment, wie sie auf alltägliche Dinge wie Strom, Plastik oder Zucker verzichten und welche Ideen sie für ein nachhaltigeres Leben haben. Die Vorführung leitet über zur Initiative "Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit", die vom 30. Mai bis zum 5. Juli als Initiative der Bundesregierung deutschlandweit stattfindet.
Der Film läuft durchgängig in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Die Ausstellung ist im DASA-Eintritt (Standard 8 EUR) inbegriffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.