Dorstfelder Gesamtschule und Lidl sind Bildungspartner: Chance zur Orientierung

Anzeige
Schriftlich besiegelten Schule und Lidl die Bildunsgpartnerschaft: Schulleiterin Ellen Kreis (m.) und Anja Deubner (l.) , Ausbildungsleiterin der LIDL Vertriebs-GmbH & Co. KG, bei der Unterschrift. (Foto: Foto: Schütze)

Die Martin-Luther-King-Gesamtschule und der Discounter Lidl sind jetzt Partner. Beide gehen ab sofort eine Bildungspartnerschaft ein, die den Schülern bessere Chancen in der Berufsorientierung ermöglichen soll.

Im Westen. Zunächst für ein Jahr angelegt, beinhaltet die Bildungspartnerschaft unterschiedliche Angebote zur beruflichen Orientierung für die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 13. Jahrgangsstufe wie zum Beispiel eine Betriebsbegehung oder ein Betriebspraktikum.
An einem Tag werden die Auszubildenden der Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG in den Unterricht kommen und alle Frag Schülerinnen und Schüler zum Thema Ausbildung in diesem Betrieb beantworten. „Ein aktiver Austausch der Bildungspartner ermöglicht intensive Einblicke in den Beruf und belebt die schulischen Inhalte auf interessante, lebenspraktische Art“, ist Schulleiterin Ellen Kreis überzeugt.
Professionelle Unterstützung für das Zustandekommen dieser Kooperationsvereinbarung leistete das Regionale Bildungsbüro in enger Zusammenarbeit mit der IHK zu Dortmund. Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen sollen den zukünftigen Schulabgängern einen intensiveren Einblick in den betrieblichen Alltag und in die Anforderungen an Auszubildende vermitteln. Während die jungen Menschen so die Chance für einen optimalen Einstieg ins Berufsleben erhalten, lernen Unternehmen potenzielle Auszubildende frühzeitig kennen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.