Gesprächskreis in Nette lädt Angehörige von Pflegebedürftigen und von Demenzerkrankten ein

Anzeige
In vertrauter Runde können sich an jedem 2. Montag Im Monat pflegende und sorgende Angehörige im Ev. Gemeindehaus Nette zum gegenseitigen Austausch treffen.
Dortmund: Ev. Gemeindehaus Nette | Das nächste Treffen findet am Montag, 09. Februar von 15.00 -17.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Nette, Joachim-Neander Str. 3-5 statt.

Neben dem persönlichen Austausch steht das Seniorenbüro Mengede (Thomas Brandt) für Fragen
zu Neuerungen der Pflegeversicherung Rede und Antwort.
Zudem erhalten die BesucherInnen Informationen zu geplanten Kursangeboten in Dortmund und speziell in Nette für pflegende und sorgende Angehörige in 2015.

Die Teilnahme am Gesprächskreis ist kostenlos.

Eine Betreuung von demenzerkrankten Angehörigen kann in dieser Zeit über die Diakoniestation Nordwest sowohl zu Hause, als auch parallel im Gemeindehaus angeboten werden.
Die hierfür anfallenden Betreuungskosten können über die Pflegekasse abgerechnet werden.
Rechtzeitige Anmeldung zur Betreuung und weitere Informationen sind

 im Seniorenbüro Mengede (Tel: 4770 77 60) oder
 direkt bei der Diakoniestation Nordwest (Tel: 47 60 39 00)

erhältlich.

Hintergrund zum monatlichen Angebot des Gesprächskreises für pflegende Angehörige:


Tägliche Pflege und Versorgung eines nahen Angehörigen ist schwere körperliche und seelische Arbeit. Nicht selten bleiben dabei überlastete Angehörige auf der Strecke:

 Soziale Kontakte,
 Selbstsorge und
 eigene Interessen

werden vernachlässigt und nicht mehr wahrgenommen.
Das monatliche Angebot des Gesprächskreises für sorgende und pflegende Angehörige möchte den Betroffenen eine Hilfe bieten:
Vieles kann dabei in netter Atmosphäre möglich sein:

 Neue Kontakte knüpfen
 Austausch mit andern Pflegenden Angehörigen
 Unterstützung, Rat und Hilfe erfahren
 Kraft tanken
 Entlastungsangebote und Hilfen in der Pflege kennenlernen
 Sich mit eigenen Fragen, Themen und Wünschen einbringen

Initiatoren des monatlichen Gesprächskreises sind:

 Pfarrerin Renate Jäckel ( Ev. Noah Kirchengemeinde, Ortsteil Nette)
 Angelika Bammann ( Pflegerdienst Krams)
 Gisela Supsar ( Beratungsstützpunkt Leben & Pflegen)
 Thomas Brandt ( Seniorenbüro Mengede) und
 Diakonische Pflege Dortmund, Diakoniestation Nordwest
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.