Krimibahn startet zu mysteriöser Reise in die Vergangenheit

Anzeige
(Foto: Rheinbahn)

Die Krimi-Bahn macht am Samstag,16. November, um 15 Uhr, als Teil des 5. Düsseldorfer Lesefestes einen literarischen Abstecher in die Vergangenheit: An Bord präsentiert Oliver Buslau seinen neuesten Kriminalroman "Rheinsteigmord“.

Der Autor liest während der Fahrt ausgewählte Passagen vor und lässt die Zuhörer in eine düstere Geschichte eintauchen, die ihren Anfang auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs nimmt. In dem spannenden Roman um einen verschwundenen Historiker und eine unbekannte Frau, die von der Rheinbrohler Ley zu Tode stürzt, verbinden sich Fiktion und Historie. Lebhaft zeichnet Oliver Buslau einen schwierigen Fall von Privatdetektiv Fred Bleikamp nach.

Die Krimi-Bahn, organisiert vom Emons Verlag und der Rheinbahn, startet und endet am Düsseldorfer Hauptbahnhof, Bahnsteig 8, an der Haltestelle der Straßenbahn-Linie 709 in Richtung Neuss.

Der Fahrt kostet 9 Euro inklusive Kaltgetränk. Die Tour ist bereits ausgebucht, Restkarten für Plätze im Anhänger gibt es – mit etwas Glück – vor Abfahrt der Bahn direkt am Bahnsteig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.