Vorschau auf das 15. Düsseldorfer Frankreichfest

Anzeige
Es wird wieder Bleu, Blanc et Rouge! Foto: Siegel
Düsseldorf: Altstadt |

Elsässische Plätzchen, traditionelle Eintopfgerichte, Münsterkäse, Feigenbrot, Kugelhupf, Crêpes und frische Austern. Hunger bekommen?
Dann beehren Sie das Frankreichfest, wenn es am 10.-12. Juli in der Düsseldorfer Altstadt seine Pforten öffnet und den Besuchern das 15. Mal französische Köstlichkeiten präsentiert. Eröffnet wird die Veranstaltung von OB Thomas Geisel und dem französischen Botschafter Philippe Etienne.

Nicht nur Speisen

Nicht nur kulinarische Spezialitäten, worunter auch die bekannten Weine und Biere fallen, werden geboten, auch ein abwechslungsreiches Kultur- und Bühnenprogramm ist zu bestaunen. So kann man „Begad Bro Foën“, eine Folklore aus der Bretagne, Nolwenn Leroy, die französischen Pop in Kombination mit keltischen Klängen darbietet, „la voisin“, ein deutsch-französisches Trio, das sich stilistisch in einer neuen Generation französischer Musik bewegt und viele weitere Acts erleben.
Auch eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen wird es geben.

Das größte Fest seiner Art

Dieses Jahr werden wieder 100.000 Besucher erwartet, denen 100 verschiedene Stände nicht nur zum Vergnügen, sondern auch zur Vertiefung der deutsch-französischen Beziehungen dienen sollen. Das Düsseldorfer Frankreichfest ist das Größte seiner Art in Deutschland. „Düsseldorf ist einfach ganz besonders. Hier kann man ein tolles Miteinander beobachten“, findet Gilbert Moissonnier, der als Vertreter des französischen Gourmetmarktes „Les Saveurs de France“, geeignete Speisen und Lieferanten für das Fest aussucht, „dieses Jahr haben wir um die 20 Stände französischer Händler, um so dem anspruchsvollen Düsseldorfer Publikum gerecht werden zu können“. Kulinarisch im Vordergrund stehen Speisen aus dem Elsass, eine Region im Osten Frankreichs. Selbstverständlich seien die Produkte auch wirklich aus Frankreich importiert worden, erklärt Boris Neisser von der Destination Düsseldorf, die an der Organisation des Festes beteiligt sind.

Viele weitere Highlights

Düsseldorf feiert also wieder einmal drei Tage in „Bleu, Blanc et Rouge“ und für alle diejenigen, die der französischen Sprache nicht mächtig sind oder sie verbessern wollen, wird auch ein siebenminütiger Speed-Sprachkurs geboten. So kann jeder einen ganz eigenen Zugang zu Frankreich entwickeln.
Das erste Mal dabei ist dieses Jahr die „Sansibar by Breuninger“, die Gästen gegrillte Jakobsmuscheln, Erbsenpüree, einen bretonischen Fischtopf und viele weitere Leckereien auftischen.
An das Frankreichfest angeschlossen ist auch die „Tour de Düsseldorf“, das größte Treffen französischer Oldtimer in Deutschland, mit 150 französischen Raritäten.
Die Öffnungszeit des Festes ist am Freitag dem 10. Juli von 18 bis 22 Uhr, am 11. Juli von 13 bis 22 Uhr und am 12. Juli von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt für den Markt im Innenhof des Rathauses variiert zwischen vier und sieben Euro. Weitere Informationen finden Sie unter: Düsseldorfer Frankreichfest 2015
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.