Hochwasser: Düsseldorfer Helfer kehren zurück

Anzeige
(Foto: LK/Daniel Magalski)

In Magdeburg entspannt sich die Hochwassersituation. Rund 650 Helfer aus Düsseldorf konnten gestern nach tagelangem Einsatz in Sachsen-Anhalt ihre Gerätschaften packen und ihre Heimreise beginnen.

Feuerwehrchef Peter Albers bedankte sich bei allen Einsatzkräften, die im Schadensgebiet von Magdeburg oder im Hintergrund tätig waren und beispielsweise Dienstschichten kurzfristig übernommen hatten. „Die Familien, aber auch die Arbeitgeber freuen sich bestimmt schon auf die Rückkehrer.Auch ihnen gilt mein ganz besonderer persönlicher Dank“, sagte der Direktor der Feuerwehr.

Neben der Feuerwehr waren die Johanniter, der Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz und der Malteser Hilfsdienst vor Ort. Die Johanniter etwa kümmerten sich um die Verpflegung der vielen Hilfskräfte in Magdeburg.
Der Wasserförderzug aus Düsseldorf ist im Einsatzgebiet geblieben, die 18 Helfer sollen heute abgelöst werden.

(Stand: 11.6.2013)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.