Kunstaktion für Kinderrechte: Deutschlands größtes Wimmelbild

Anzeige
Die Düsseldorfer Schüler nahmen ihre Aufgabe sehr ernst und waren mit Feuereifer dabei. Foto: Vos
Düsseldorf: Burgplatz |

Zwei Wochen lang planten, entwarfen und bastelten Schüler der Klassen 5 und 6 des Görres-Gymnasiums, die Viertklässler der Max-Grundschule und die Einsteigerklasse der Hauptschule Benrath in Workshops für „Deutschlands größtes Wimmelbild“ das am 27. August auf dem NRW-Fest präsentiert werden soll.

„Die Schüler konnten dabei ihre Ideen und Vorschläge zum Thema Kinderrechte kreativ umsetzen“, erklärt Petra Horn, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit. Die Organisation hat das Projekt initiiert, das der Auftakt für eine globale Kampagne ist, die auf Kinderrechte aufmerksam machen soll.

Mit Feuereifer dabei

„Kinderrechte sind zwar ratifiziert, aber längst nicht fester Bestandteil des Grundgesetzes“, so Louay Yassin, Pressesprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit und Petra Horn ergänzt: „Es gibt eine ganze Reihe von Kinderrechten, doch wir wollten uns für diese Aktion auf drei konzentrieren: Das Recht auf Bildung, Spiel und Teilhabe“. Ohne Spiel, meint Horn, gäbe es keine Bildung und ohne Bildung keine Teilhabe. Deshalb sollten die Schüler in den Workshops auch selbständig kreativ werden. Unterstutzt wurden sie dabei von sieben Künstlern der Kulturinitiative „Child of Play“, die ihnen dabei halfen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Die Kids nahmen ihre Aufgabe sehr ernst und waren mit Feuereifer dabei.

Gemeinsam schufen sie Graffiti oder einen witzigen Elefanten aus Holz mit Brille. Spielerisch studierten die Mitglieder von „Child of Play“ mit den Kids Posen für ein lebendes Kunstprojekt ein.

Dazu wurden die Kunstwerke der einzelnen Schülergruppen einmalig auf dem Burgplatz aufgebaut. Die vorab einstudierte Choreografie wurde dann schrittweise von Lukas Hüller fotografiert, der die Kinder von einem Gerüst aus dirigierte. Die einzelnen Fotos werden im Anschluss digitalisiert und als „größtes Wimmelbild Deutschlands“ zusammengesetzt, das am 27. August im Rahmen des NRW-Festes wiederum am Burgplatz präsentiert werden wird.

Infos zum Projekt und den SOS-Kinderdörfern weltweit unter: www.sos-kinderdoerfer.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.