eine rose ist eine rose ist eine rose ist eine rose - monotonie von gertrude stein

Anzeige
eine rose ist eine rose...

dieses Kompliment der momotonie stammt von Gertrude stein. ihre typische monotone Poetik stammt aus dem jahre 1920 und erzählt vom sein und gleichzeitig auf fortgesetze Gegenwart.

die rose währt nicht nicht nur solange wie ihre blüte sich zeigt. nein sie ist verankert als symbol, malerisch, religiös, literarisch...

nachweislich war die rose schon da, als es uns noch nicht gab.

im Juni feiert sie hochzeit, es ist ihr Monat. im garten oder auf dem Balkon verzaubert sie uns und entfaltet sich unvergeßlich mit den schönsten blüten.

manchmal umhüllt uns dann ihr unvergeßlicher geheimnisvolle duft.

viel spaß bei betrachten wünscht euch mali.

wenn es euch gefällt, bitte anklicken.
ich danke schon jetzt und grüße euch herzlich.
1 1
1 1
1 1
1 1
1 1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
9.270
Jochen Menk aus Oberhausen | 20.06.2015 | 13:09  
13.574
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 20.06.2015 | 14:06  
14.977
Michael Güttler aus Sprockhövel-Haßlinghausen | 20.06.2015 | 15:14  
13.361
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 23.06.2015 | 17:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.