Düsseldorfer Digitalagentur stellt aidshilfe.duesseldorf.de vor

Anzeige
Peter von der Forst (l.), Geschäftsführer der Aidshilfe Düsseldorf, mit Sascha Sell, Geschäftsführer von anyMOTION (r.) (Foto: Aidshilfe Düsseldorf / Julia Sanchez-Jochum)

Die schönste Sache der Welt kann schnell kompliziert werden. Wie groß ist das Risiko sexuell übertragbarer Infektionen? Was können Betroffene unternehmen? Antworten suchen viele zuerst im Internet. Deshalb hat die Aidshilfe Düsseldorf die Digitalagentur anyMOTION beauftragt, ihr Online-Angebot neu aufzusetzen.

Neben Aufklärungsarbeit für Jugendliche bietet die Aidshilfe Düsseldorf Kontaktmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige. Der Düsseldorfer e.V. berät seit vielen Jahren unter anderem zu den Themen HIV/Aids und sexuell übertragbare Infektionen.

Website auf Mehrsprachigkeit angelegt

Zukünftig kann das Team der Aidshilfe Düsseldorf das umfangreiche Informationsangebot selbstständig online veröffentlichen, verwalten und erweitern. Die Pflege der Inhalte findet innerhalb des Content-Management-Systems (CMS) „pimcore“ statt. Um auch Menschen mit Migrationshintergrund zu erreichen, ist die neue Website auf Mehrsprachigkeit angelegt. Texte in französischer und englischer Sprache sind derzeit in Vorbereitung. Die neue Website der Aidshilfe Düsseldorf trägt vor allem der steigenden Bedeutung von mobilen Endgeräten wie Smartphones Rechnung. Durch die Mobil-Optimierung ist das Informationsangebot der Aidshilfe Düsseldorf situations- sowie ortsunabhängig verfügbar.

Der Link zur neuen Website der Aidshilfe Düsseldorf lautet: http://duesseldorf.aidshilfe.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.