Katze Ubi im Glück

Anzeige
Die Kerbe im Ohr weist Ubi als kastrierte, herrenlose Katze aus.
Düsseldorf: Gerresheim |

Kürzlich wurde sie als herrenlose Katze eingefangen und einen Tag später beim Tierarzt kastriert. Dabei bekam sie auch ihren „Personalausweis“, eine Kerbe ins Ohr gemacht.
Fehlte nur noch der Name, die Abkürzung von Udo und Birgit, bei denen sie noch weitere 24 Stunden in einem bequemen Transportkorb verbracht hat, bevor sie zurück in ihr Revier gebracht wurde, zu den anderen Katzen, die von den Tierschützern der Interessengemeinschaft Katzen in Gerresheim versorgt werden.
Zu ihrem Glück muss sie nicht dauernd Junge bekommen, bis ihr kleiner Körper das nicht mehr aushält. Gut wäre es, wenn sich alle Katzenhalter das Motto zu eigen machen würden: Erst kastrieren – dann rauslassen, sodass keine Katze mehr Junge im Gebüsch zur Welt bringen muss, die sie dann nur notdürftig versorgen kann.

www.katzen-in-gerresheim.de
28.05.1017
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.